myBody.de - Informationsportal rund um Schönheitsoperationen, Augenkorrektur, Zahnmedizin und Komfortmedizin
Hier finden Sie qualifizierte Ärzte an aktuell 235 Standorten.
KLINIKFINDER

Ihre PLZ wurde nicht gefunden. Meinten Sie vielleicht ...



Wir finden für Sie Spezialisten für Ihre Wunschbehandlung

Anti-Schweiß-Behandlung

Schwitzen ist an sich eine natürliche und gute Sache. Mittels der ca. 2 Millionen Schweißdrüsen wird der Wärmehaushalt des Menschen effektiv reguliert. Überhitzt sich der Körper durch äußere oder innere Einflüsse, sendet das Nervensystem Impulse an diese Drüsen, die daraufhin beginnen, Schweiß abzusondern, im Extremfall bis zu vier Liter pro Stunde. Dabei ist der Schweiß selbst eigentlich geruchlos. Erst durch den Kontakt mit Bakterien auf der Haut, die ihn zersetzen, fängt er an, unangenehm zu riechen.

In Stresssituationen, bei Aufregung oder Hitze leitet das Nervensystem bei einigen Menschen vermehrt Impulse an die Schweißdrüsen. So fangen die Betroffenen an, unkontrolliert zu schwitzen. Das kann sich durch den viel beschriebenen „feuchten Händedruck“, Schweißfüße oder Schweißflecken bzw. Achselränder an der Kleidung unangenehm bemerkbar machen. In diesen Fällen ist eine Anti-Schweiß- (oder Hyperidrose)-Behandlung ein wirksames Gegenmittel.

Ziele

Durch die Injektion des Wirkstoffs Botulinumtoxin A (Botox ® *) in die betroffenen Körperteile (z.B. Stirn, Achseln, Hände oder Füße) werden die Nervenimpulse blockiert, was das Schwitzen an dieser Stelle erfahrungsgemäß verhindert.

Das kann den behandelten Personen oftmals zu einem neuen Lebensgefühl verhelfen und sich positiv auf das Auftreten sowohl im privaten als auch im beruflichen Alltag auswirken. Zudem besteht die Chance, Hobbies, die normalerweise zu übermäßigem Schwitzen geführt haben, wieder unbeschwerter auszuüben.

myBody-Info

Mittlerweile werden sogenannte „Botox-Parties“ veranstaltet, bei denen sich Laien gegenseitig injizieren. Das myBody-Team rät dringend von der Teilnahme an solchen Veranstaltungen ab, da eine falsche Dosierung des Wirkstoffs unangenehme Folgen haben kann.

Risiken

Bei der Anti-Schweiß-Therapie handelt es sich nicht um eine chirurgische Behandlung, daher sind die allgemeinen Risiken auch sehr gering. Allerdings kann bei einer unsachgemäßen Injektion von Botulinumtoxin der Wirkstoff nicht nur in die Haut, sondern auch in die Muskeln gelangen.

Dies führt zu einer vorübergehenden Muskelentspannung (bei ästhetischen Faltenbehandlungen ein durchaus gewünschter Effekt) und beeinträchtigt deren Funktion. Das ist aber weder besorgniserregend noch von Dauer.

Verlässliche Qualitätsstandards

Alle Kliniken mit dem myBody® Qualitätssiegel sind medizinisch hochqualifiziert und weisen sich durch einen guten Kundenservice und hohe Informationsqualität aus.

Hier finden Sie qualifizierte Ärzte an aktuell 235 Standorten.
KLINIKFINDER

Ihre PLZ wurde nicht gefunden. Meinten Sie vielleicht ...

SPEZIALISTEN FÜR Anti-Schweiß-Behandlung

Stuttgart

Dr. med. Christian Fitz
ab 650 €
Details & Kontakt

Düsseldorf

Dr. med. Jutta Henscheid
ab 650 €
Details & Kontakt

Düsseldorf

Dr. med. Uwe Herrboldt
ab 550 €
Details & Kontakt