Risiko einer Bauchstraffung - Welche Komplikationen können beim Bauch straffen auftreten - myBody.de klärt auf
4.5 von 52
(2)

Bauchstraffung Komplikationen und Risiken

Mögliche Komplikationen bei einer Bauchstraffung

Eine Bauchstraffung ist eine ästhetisch-chirurgische Behandlung von relativ großem Ausmaß, die einen erheblichen Eingriff in den Körper darstellt. Wie bei jeder anderen großen Operation können daher bei einer Bauchstraffung Komplikationen auftreten, die jedoch normalerweise gut in den Griff zu bekommen sind.

In wenigen Fällen kann während oder unmittelbar nach der Behandlung eine größere Menge Wundflüssigkeit austreten. Durch das Einsetzen von Drainagen in den Bauchbereich können solche Unregelmäßigkeiten aber für gewöhnlich frühzeitig erkannt und mit sofortigen Gegenmaßnahmen behandelt werden.

Desweiteren können bei einer Bauchstraffung Komplikationen wie Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen entstehen, aus denen in seltenen Fällen besonders breite Narben hervorgehen. Durch Verwendung eines geeigneten Kompressionsverbandes kann das Risiko allerdings deutlich minimiert werden. Gefühlsbeeinträchtigungen sind in den ersten Monaten nach der Behandlung völlig normal, von permanentem Gefühlsverlust wird hingegen nur in absoluten Einzelfällen berichtet.

Aus ästhetischer Sicht bestehen bei der Bauchstraffung Risiken wie die Bildung von Dellen, asymmetrische Konturen oder unschöne Narben. In der Regel können diese Erscheinungen mit einem weiteren Eingriff jedoch leicht korrigiert werden. Komplikationen sind umso seltener, je genauer die Anweisungen des Arztes vor und nach der Behandlung befolgt werden.

Rechtstipp

Schritte bei Problemen nach Schönheitsoperationen

"Wenn Patienten nach einer Schönheitsoperation den Eindruck haben, dass der Eingriff missglückt ist oder unerwartete Komplikationen auftreten, ist es grundsätzlich sinnvoll ein Gespräch mit dem behandelnden Arzt zu suchen – eventuell auch eine weitere Arztmeinung einzuholen. Und im nächsten Schritt die Behandlungsunterlagen anzufordern sowie die Geschehnisse per Protokoll und Fotos zu dokumentieren. Mit diesen Unterlagen kann sich der Patient an den medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) seiner Krankenkasse wenden oder bei einer Gutachterkommission vorstellen, die den Sachverhalt prüft und ein kostenloses Gutachten erstellt. Die Krankenkassen zahlen zwar nicht die durch Korrekturbehandlungen entstehenden Kosten, aber bei Bestätigung eines Behandlungsfehlers kommen häufig die ärztlichen Haftpflichtversicherungen zum Tragen. Das Ziel sollte es immer sein, sich außergerichtlich zu einigen. Bei einem Verdacht auf einen Behandlungsfehler ist eine Beratung durch einen Rechtsanwalt empfehlenswert, der für den konkreten Einzelfall die beste Vorgehensweise kennt. Diese Erstberatung wird von den Rechtschutzversicherungen meist übernommen." Tobias Rist, Fachanwalt für Medizinrecht

Risiko einer Bauchstraffung - Welche Komplikationen können beim Bauch straffen auftreten - myBody.de klärt auf
4.5 von 52
(2)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Bauchstraffung

Bergisch Gladbach

Dr. med. Claudius Kässmann
ab 4.000 €
Details & Kontakt

Bielefeld

Dr. med. Jörg Blesse
ab 5.000 €
Details & Kontakt