Besenreiser auf myBody.de - Mögliche Komplikationen beim Entfernen der Besenreiser bei der Frau
3.3 von 53
(3)

Besenreiser Komplikationen und Risiken

Mögliche Komplikationen einer Besenreiser Entfernung

Obwohl es bei Besenreiserentfernungen nur äußerst selten zu Komplikationen kommt, kann man sie nicht völlig ausschließen. Sie sind jedoch in diesen Ausnahmefällen normalerweise einfach zu behandeln.

Sollten sich nach der Behandlung des Besenreiser lokale Blutergüsse bilden, ist das nicht ungewöhnlich und kein Grund zur Sorge.

In der Regel verschwinden diese nach einigen Wochen vollständig. Das gleiche gilt für kleinere Blutgerinnsel, die in manchen Fällen nach dem Einspritzvorgang auftreten können.

Selten bleiben kleinere Spuren in Form von weißen Pünktchen auf der Haut zurück, die jedoch erfahrungsgemäß mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind.

Das allgemeine Thromboserisiko kann durch das Tragen der empfohlenen Kompressionsstrümpfe stark vermindert werden.

Bei der Besenreiserentfernung brauchen daher in der Regel blutgerinnungshemmende Medikamente nicht verabreicht werden.

Besenreiser auf myBody.de - Mögliche Komplikationen beim Entfernen der Besenreiser bei der Frau
3.3 von 53
(3)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Besenreiser

Bochum

Dr. med. Darius Alamouti
ab 145 € pro Behandlung
Details & Kontakt