Brustverkleinerung: Zahlt die Krankenkasse?
4.7 von 53
(3)

Brustverkleinerung Kosten Krankenkasse Zahlt die Krankenkasse meine Brustverkleinerung?

Frau verdeckt ihre Brust mit den Händen, OP-Anzeichnungen auf der Brust

Viele Patientinnen haben die Hoffnung, dass ihr Fall möglicherweise alle Voraussetzungen für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse erfüllt. Bei einer OP, die mit über 4.000 Euro zu Buche schlägt, ist das natürlich eine nachvollziehbare Frage. Grundsätzlich haben Frauen, die sich einer Brustverkleinerung unterziehen möchten, vergleichsweise gute Chancen, dass die Krankenkasse für die Kosten aufkommt. Dennoch kommt es hier sehr stark auf die individuellen Begebenheiten an.

Wann erstatten Krankenkassen die Kosten für eine Brustverkleinerung? Grundsätzlich kommt eine Kostenübernahme nur infrage, wenn eine klare medizinische Indikation vorliegt, die OP also einen gesundheitlichen Nutzen hat. Im Falle von sehr großen Brüsten können das zum Beispiel chronische Kopf-, Nacken- und Rückenschmerzen, Haltungsschäden, Schulterfurchen sowie immer wiederkehrende Hautinfekte an der Brustunterseite sein. Die Beschwerden müssen eindeutig und nachvollziehbar durch das große Brustvolumen verursacht sein und somit eine deutliche Besserung durch die Brustverkleinerung zu erwarten sein. Im Falle von Rückenschmerzen urteilen Gutachter zum Beispiel häufig, dass diese „multifaktoriell“ sind, die Schmerzen also nicht klar und alleinig auf das Gewicht der Brüste zurückzuführen sind.

Eine Garantie, dass die Krankenkasse die Kosten für die geplante OP übernimmt, gibt es also nie. Trotzdem lohnt sich im Zweifel die Stellung eines Kostenübernahmeantrags – sofern auch Ihr behandelter Arzt eine realistische Chance sieht. Im Vergleich zu anderen Schönheitsoperationen stehen diese bei einer Brustverkleinerung grundsätzlich am besten.

Stellen Sie uns Ihre Beauty-Frage!

Wir erweitern regelmäßig unsere FAQ's - und geben hilfreiche Antworten auf häufig gestellte Beauty-Fragen unserer Leser. Schicken Sie Ihre persönliche Frage direkt an die myBody Redaktion:

Für eine individuelle Beratung wenden Sie sich an einen Arzt in Ihrer Nähe, der Sie in einem medizinischen Beratungsgespräch umfassend über Ihren geplanten Eingriff informiert.

Brustverkleinerung: Zahlt die Krankenkasse?
4.7 von 53
(3)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren