Courteney Cox bereut Schönheits-OPs
4.0 von 55
(5)

Courteney Cox bereut Schönheits-OPs myBody® Beauty & People

26. August 2016 I myBody® Beauty & People

Courteney Cox bereut Schönheits-OPs

Splash News auf dailymotion.com 24.08.2016

Geschwollene Wangen, kleine Augen, starre Mimik: Getuschelt wurde schon lange über das katzenhafte Aussehen von Courteney Cox, die meist offen über ihre Beauty-Eingriffe spricht. In der amerikanischen TV-Show «Running Wild With Bear Grylls» von NBC hat der Hollywood-Star nun zugegeben, dass sie die Schönheits-OPs und etliche Behandlungen mit dem Nervengift Botox heute bereut. Dabei versuchte Cox nur mit diesen Verjüngungsprozeduren ihre Jugend aufrecht zu erhalten.

Courteney Cox Schönheits-OP Vorher-Nachher

Besonders unter Stars sind Botox-Behandlungen sehr beliebt. So gibt auch Courteney Cox zu, sich seit längerer Zeit Botox spritzen zu lassen. Anfänglich tut das ihrer Schönheit keinen Abbruch und sie sieht immer noch natürlich und vor allem wie sie selbst aus. Doch die Eingriffe werden immer mehr und heute mit 52 Jahren wirkt ihr Gesicht wie das einer anderen Frau. „Du willst es unbedingt. Bis du ein Foto von Dir selbst siehst und denkst: Mein Gott ich sehe schrecklich aus. Ich habe Dinge gemacht, die ich jetzt bereue. Zum Glück verschwinden manche Eingriffe wieder oder bilden sich zurück.“, sagt Cox selbst. Als Grund für die Entscheidung zu den ästhetischen Eingriffen führt sie an: „Ich wollte den Alterungsprozess aufhalten. […] Älterwerden ist wirklich nicht leicht, aber ich habe meine Lektion gelernt.“ (Quelle: Splash News)

Moderne Methoden der Faltenbehandlung

Auch wenn Courtney Cox kein Paradebeispiel für diese Behandlung ist, der Faltenkiller schlechthin ist Botox (kurz für Botulinumtoxin). Die Faltenunterspritzung mit Botox zählt laut Experten zudem zu den risikoärmsten Verfahren in der Ästhetisch-Plastischen Medizin – und das obwohl es sich um ein Nervengift handelt. Fachgerecht und wohldosiert eingesetzt mildert Botox die Falten sichtbar und verleiht dem gesamten Gesicht ein frischeres Aussehen. Neben der Faltenglättung zeigt Botox nämlich auch einen positiven Effekt auf die Hautstruktur, da es nachweislich das Wachstum der sogenannten Fibroblasten fördert, welche für die Regeneration der Haut zuständig sind.

Ein anderer beliebter Faltenwirkstoff ist die Hyaluronsäure, auch Hyalurongel genannt. Diese der körpereigenen Hyaluronsäure nachempfundene Substanz gehört zu den am häufigsten eingesetzten Fillersubstanzen. Filler deshalb, weil im Gegensatz zu Botox nicht der für die Entstehung der Falte verantwortliche Muskel lahmgelegt wird, sondern die einzelne Falte oder auch Regionen mit dem Wirkstoff unterfüttert, aufgefüllt bzw. aufgepolstert werden. Auch Volumenbehandlungen zur Anhebung von abgesunkenen Gesichtspartien werden mit diesem Filler durchgeführt. Hyaluronsäure soll sehr gut verträglich sein und etwa innerhalb eines halben Jahres vollständig vom Körper abgebaut sein.

Immer häufiger werden auch Faltenbehandlungen mit Eigenfett gewünscht und durchgeführt. Im Vergleich zu anderen Faltenbehandlungsverfahren ist die Eigenfettbehandlung mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden, da vor der Unterspritzung das Fett zunächst gewonnen werden muss. Hierfür wird eine kleine Fettabsaugung, vorzugsweise an den Patienten störenden Stellen, durchgeführt. Dann werden die Fettzellen in einem speziellen Prozess aufbereitet und in die gewünschten Stellen zur Unterfütterung der Falten injiziert. Bei diesem sogenannten Lipofilling kann der finale Glättungseffekt erst nach ca. zwei Monaten beurteilt werden. Denn solange dauert es bis das Eigenfett mit dem Gewebe und Blutgefäßen verwächst. Geschieht das nicht, wird das Fett bzw. große Teile des Fettgewebes vom Körper wieder abgebaut und die Prozedur muss wiederholt werden.

Tipps für den Anti-Masken-Look

Unabhängig von der Art der Faltenbehandlung gilt es bestimmte Punkte zu beachten, damit das Ergebnis natürlich ist und im besten Fall völlig unauffällig:

  • Einen geeigneten Facharzt aufsuchen: Nur eine spezifische Ausbildung bezüglich der Gesichtsanatomie ermöglicht die exakte Verwendung des Botox und der Hyaluronsäure oder den korrekten Einsatz des Eigenfetts.
  • Weniger ist mehr: Die medizinischen Faltenpräparate sollten gezielt eingesetzt werden, d.h. in den passenden Dosen, an den erforderlichen Stellen und nicht in übertriebener Häufigkeit.
  • Kombinationsbehandlungen für nachhaltige Effekte: Das Gesicht wird immer als Ganzes betrachtet, nicht nur die Falten einzelner Partien, um seine Gesamterscheinung zu verbessern und ein harmonisches, natürliche Resultat zu erzielen. Die Kombination unterschiedlicher Behandlungsmethoden hat sowohl eine ganzheitliche als auch eine langfristige Wirkung.
Expertenwissen

Dr. Entezami zum Gesichtsremodelling: Wichtig für Verjüngungsbehandlungen ist ein stimmiges Gesamtkonzept

myBody: Sehr geehrter Herr Dr. Entezami, Sie arbeiten seit vielen Jahren intensiv an Möglichkeiten und Trends von Unterspritzungen im Gesicht. Was ist Ihnen dabei besonders wichtig?

Dr. Entezami: Am Anfang einer jeden Behandlung muss zunächst eine gründliche Analyse des Gesichts stehen, denn schließlich muss eine Unterspritzungsbehandlung ja individuell geplant werden. Wichtig ist also die Bewertung der Knochenstrukturen, die Position und Fülle des Fettgewebes und die Stärke der persönlichen Mimik. Auch Lebensgewohnheiten sollten dabei mit einbezogen werden...

Zum ausführlichen Interview mit Dr. Entezami zur natürlichen Gesichtsverjüngung

Courteney Cox bereut Schönheits-OPs
4.0 von 55
(5)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service