Faltenbehandlung Methode mit Botulinumtoxin

Die Botulinumtoxin-Therapie

Botulinumtoxin ist ein neurotoxisches Protein, das in der Medizin schon seit Jahren auf vielfältige Weise angewandt wird. In der Faltenbehandlung hat sich das Bakteriengift bewährt, da es über eine Blockade der Nervenzellen bestimmte Muskelpartien schwächt. Dadurch wird die unwillkürliche Muskelkontraktion, die für die Entstehung von Mimikfalten (z.B. Denker- oder Zornesfalten an der Stirn) verantwortlich ist, verringert. Diese künstliche Muskelentspannung führt zu einer sichtbaren Glättung der Falte.

Die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin kann ambulant erfolgen. Der Wirkstoff wird mit sehr dünnen Nadeln in kurzen Abständen unter die Haut injiziert. Eine Betäubung ist meist nicht notwendig, da der Eingriff als weitgehend schmerzfrei gilt.

Ein erster Effekt zeigt sich in der Regel nach ein bis drei Tagen, das endgültige Ergebnis ist nach maximal zwei Wochen erreicht und hält ca. ein halbes Jahr lang an.

Wird der Eingriff von einem Facharzt vorgenommen, sind bei der Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin in der Regel keine Komplikationen zu erwarten. Kleine Rötungen und leichte Schwellungen, wie sie bei jeder Injektion erfolgen, verschwinden nach kurzer Zeit von selbst wieder. Lediglich eine laienhafte Anwendung kann zu Überreaktionen führen. Vor einem Eigengebrauch ist daher abzuraten.

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Faltenbehandlung

Brühl

Dr. med. Achmed Tobias Scheersoi
ab 250 €
Details & Kontakt