Fett weg ohne Operation - skalpelllose Verfahren zur Fettreduzierung
4.7 von 53
(3)

Fett weg ohne OP

Der Traum vom perfekten Männerkörper ist heute auch für diejenigen greifbar, die sich nicht akribisch an einen Ernährungsplan halten oder zahlreiche Stunden im Fitness-Studio verbringen wollen und zu guter Letzt, sich einen chirurgischen Eingriff mit dem Skalpell besser ersparen wollen. Fettdepots sollen dank neuester Technologien auch ohne Sport und Operation verschwinden und dies auf sanfte Weise - quasi "Fett weg ohne OP".

Es klingt so einfach, nahezu märchenhaft – mit verschiedenen Geräten und innovativen Medizinprodukten soll es den Fettzellen, die es sich bevorzugt an Bauch, Hüfte und Po gemütlich machen, ohne Operation an den Kragen gehen. Die modernen, nicht invasiven Verfahren bauen zumeist auf thermischen Effekten auf oder auf der fettschmelzenden Wirkung von biologisch kompatiblen Substanzen. Das heißt, entweder sollen Hitze und Kälte für die Fettzellzerstörung verantwortlich sein oder die Fettverdauung wird durch injizierte Lösungen angeregt.

Methoden des nicht-operativen Bodyforming

Kryolipolyse

Bei der Kryolipolyse werden die überschüssigen Fettpolster im wahrsten Sinne des Wortes weggefroren. Dem Verfahren liegt die Erkenntnis zugrunde, dass Fettzellen unter Kälteeinwirkung schneller als andere Zellen kristallisieren und damit zerstört werden können, ohne die Haut und umliegendes Gewebe zu schädigen. Unter einer kontrollierten Kühlung von 0 bis minus 4 Grad werden die Zellen im Fettgewebe derart verändert werden, dass sie ihr Speicherfett abgeben, welches dann vom Körper selbst abgebaut werden kann.

Dauerhafte Fettreduktion durch Kälte

Fett-weg-Spritze

Das Figurmodelling mit der Fett-weg-Spritze nutzt gezielt Wirkstoffe, die im Körper vorkommen und dort an der natürlichen Fettverdauung beteiligt sind. Diese Wirkstoffe werden als Präparat in geringen Mengen in die jeweiligen Problemzonen injiziert. Auf diese Weise soll sich das Fett zersetzen und anschließend über das Lymphsystem abgebaut werden. Meist sind etwa zwei bis vier Sitzungen notwendig, um die überschüssigen Fetteinlagerungen effektiv zu behandeln.

Problemzonen mit Injektionslipolyse behandeln

Ultraschall-Anwendung

Die nicht-operative Ultraschall-Anwendung macht sich fokussierte bzw. gebündelte Schallwellen zunutze. Diese sollen laut der Angaben der Gerätehersteller im Fettgewebe der Unterhaut die Wirkungskraft der Ultraschallwellen entfalten, was zu einer Fettzerstörung führen soll. Die so angeblich gelösten Fette sollen dann vom Körper abtransportiert und auf natürliche Weise abgebaut werden. Ob diese Methode zum Erfolg führt ist bislang wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Hier sollte man sich auf jeden Fall fachärztlich beraten lassen. Im Anschluss an die Anwendung erfolgt meist eine spezielle Massage, die das lymphatische System anregt.

Körperkonturierung mit Ultraschallwellen

Radiofrequenz-Lipolyse

Beim Bodyshaping mit Radiofrequenz-Systemen wird das Fettgewebe in den tiefen Schichten durch die Temperatureinwirkung der hochfrequenten Radiowellen erwärmt und der Stoffwechsel im Gewebe angeregt. Die Reaktion des Körpers zeigt sich in einer Verminderung von adipösem Gewebe bzw. der in den Problemzonen eingelagerten Fette sowie einer spürbaren Bindegewebsstraffung des behandelten Bereichs.

Fett weg-Therapie mit Radiofrequenz

Laserlipolyse

Ebenfalls mit Wärmewirkung arbeitet die Laserlipolyse. Bei dieser Form des minimal-invasiven Bodysculpting werden Laserimpulse über winzige Einschnitte in der Haut gezielt in das Fettgewebe geschickt. Punktgenau sollen so die Fettzellen zerstört und verflüssigt werden. Neben der Fettreduktion wirkt die Laserlipolyse zudem gewebestraffend und regt die Kollagenproduktion an.

Laser zur Körperkonturierung und Fettzellentfernung

Anwendungsbereiche des Bodyconturing ohne OP

Die Methoden zur Fettreduktion ohne OP sollen nahezu alle Problemzonen – vorausgesetzt es handelt sich um Problemzonen und nicht extremes Übergewicht - effektiv behandeln können, wie Fettpolster an Oberschenkeln (die sogenannten Reiterhoden), Fettpolster an der Hüfte und am Bauch, Fettpolster an den Oberschenkel Innenseiten und den Oberarmen sowie an den Knien und Waden. Einige der Verfahren tragen auch gleichzeitig zur Verbesserung der Gewebestruktur bei, z.B. bei Cellulite oder Erschlaffung der Haut. Zudem können sie eine operative Fettabsaugung ergänzen, entweder im Vorfeld der OP oder als Nachbehandlung, um beispielsweise eventuelle Dellen auszugleichen.

Fett weg ohne Operation - skalpelllose Verfahren zur Fettreduzierung
4.7 von 53
(3)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service