Nasenoperation: Preisbeispiele für Höckernase, Schiefnase
4.2 von 55
(5)

Nasenoperation Preisbeispiele

Konkrete Preis- und Patientenbeispiele für eine Nasenoperation

Wer sich für eine ästhetische oder funktionale Nasen-OP entscheidet, für den ist die Frage nach den Kosten natürlich auch nicht unerheblich. Sie ist allerdings nicht so leicht zu beantworten, da sich die Nasen-OP-Kosten je nach Ausgangszustand der Nase, angewandter Methode, Operationsaufwand und auch von Arzt zu Arzt unterscheiden. Darüber hinaus ist es für die eigene finanzielle Planung relevant, ob der Eingriff an der Nase ein Fall für die Krankenkasse ist. Das bedeutet, dass für jeden Patienten die Höhe der Kosten für die Nasenkorrektur unterschiedlich ausfällt. Um dennoch eine erste preisliche Vorstellung zu bekommen, hat myBody echte Kosten- bzw. Patientenbeispiele für verschiedene Indikationsstellungen zusammengetragen:

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise Arzthonorar, Anästhesie und Mehrwertsteuer und wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen der Patienten festgelegt.

GUT ZU WISSEN

Welche Faktoren bestimmen den Preis einer Nasenoperation?

Die Kosten für eine Nasenoperation in Deutschland können regional variieren und betragen gewöhnlich zwischen 2.000 und 5.000 Euro. Der Komplettpreis für eine operative Nasenkorrektur ergibt sich aus folgenden Einzelbausteinen:

  • OP-Methode
  • Materialkosten
  • OP-Technik, -Saal & -Team
  • Aufenthaltsdauer in der Klinik
  • Anästhesie und Arzthonorar
  • Medizinische Nachsorge
  • Mehrwertsteuer

Ein Universalpreis für eine Nasenkorrektur kann daher nicht pauschal festgelegt werden, da die Kosten stets in Anbetracht der unterschiedlichen Bestandteile individuell berechnet werden müssen.

Welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es in der modernen Nasenchirurgie?

Aufgrund der fortwährenden Entwicklung und stetigen Verbesserung des operativen Vorgehens in der modernen Nasenchirurgie können sowohl funktionelle Störungen der inneren Nase als auch ästhetische Makel der äußeren Nase effektiv korrigiert werden. Doch nicht jede Nase kann gleich behandelt werden und ist daher nur im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten und Grenzen veränderbar. Stets abhängig vom jeweiligen Ausgangsbefund und der Anatomie der Nase werden das gewünschte Zielergebnis mit dem medizinisch Machbaren abgeglichen und die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten in einem ausführlichen Beratungsgespräch aufgezeigt.

Kommt die Krankenkasse ganz oder teilweise für die Nasenoperation auf?

Die gesetzlichen oder privaten Krankenkassen kommen lediglich für die Kosten einer medizinisch notwendigen Operation durch Vertragsärzte (Kassenarzt) zu den jeweils vereinbarten Sätzen auf. Eine Nasenkorrektur ist aus medizinischer Sicht dann notwendig wenn Funktionsbeeinträchtigungen wie beispielsweise Atembeschwerden oder Riechstörungen vorliegen. Eine rein ästhetische Nasenkorrektur bzw. die ästhetischen Anteile einer kombinierten funktionell-ästhetischen Behandlung der inneren und äußeren Nase werden von den Krankenkassen nicht getragen. Darüber hinaus ist die Krankenkasse nicht zur Kostenübernahme verpflichtet wenn der Eingriff in einer Einrichtung vorgenommen wird, die nicht zu den Vertragspartnern der Krankenkasse gehört.

Damit die Krankenkasse die Kosten bzw. Teilkosten für eine Nasenkorrektur übernimmt, sollte in jedem Fall eine schriftliche Zusage der jeweils zuständigen Krankenkasse angefragt werden. Dazu muss in der Regel zunächst die medizinische Indikationsstellung für die Nasenkorrektur überprüft werden. Liegt eine Funktionsbeeinträchtigung vor, sollte diese ärztlich dokumentiert und verifiziert werden und dem Antrag für die Krankenkasse beigefügt werden. Im Rahmen der Überprüfung der Kostenübernahme kann der Medizinische Dienst der Krankenkassen bei der Begutachtung zusätzlich die Meinung von einem unabhängigen Arzt einholen.

Sehen Sie Ihre Nase Vorher-Nachher in 3D

Sie spielen schon lange mit dem Gedanken sich die Nase korrigieren zu lassen, haben aber Bedenken hinsichtlich des Endresultats? Mit dem myBody® 3D Simulator Nasenkorrektur können Sie ein 3D Vorher-Nachher Bild Ihrer Wunschnase simulieren.

3D Simulation Nasenkorrektur

Sind nach einer Nasenoperation äußerlich Narben zu sehen?

Die Sichtbarkeit der Narben ist abhängig von der jeweils angewandten OP-Methode. Im Allgemeinen unterscheidet man bei Nasenkorrekturen zwischen einem sogenannten geschlossenen und offenen Zugang. Beim geschlossenen Zugang setzt der behandelnde Facharzt alle Schnitte im Naseninneren, so dass die späteren Narben von außen gar nicht sichtbar sind. Beim offenen Zugang wird ein kleiner Schnitt am Nasensteg gesetzt. Dieser ist für Außenstehende in der Regel kaum sichtbar. Je nach Indikation können unter Umständen zusätzliche Schnitte in der Nasenflügelfurche erforderlich werden, die erfahrungsgemäß bei feinster Präzisionsarbeit später auch kaum erkennbar sind. Welche Methode sich als die geeignete erweist, sollte im Beratungsgespräch individuell entschieden werden. Prinzipiell ist die Wund- und Narbenheilung individuell abhängig und nur bedingt vorhersehbar.

Kann sich meine Atmung nach der Nasenoperation verschlechtern?

In aller Regel sollte die Atmung bei einer rein ästhetischen Nasenkorrektur (äußere Nasenkorrektur) unter keinen Umständen beeinträchtigt, sondern vielmehr - sofern eine funktionelle Nasenkorrektur (innere Nasenkorrektur) erforderlich wird - simultan verbessert werden. Schwellungsbedingt kann die Atmung vorübergehend erschwert sein.

Wann ist man nach einer Nasenoperation wieder "gesellschaftsfähig"?

Nach einer Nasenkorrektur kommt es in der Regel zu Schwellungen und Blutergüssen an der Nase und dem umliegenden Gewebe. Das Ausmaß der Schwellung kann von Patient zu Patient sehr unterschiedlich ausfallen. Nach dem Eingriff sollte rund 1 bis 2 Wochen lang eine äußere Kunststoffschiene und/oder ein Tapeverband zur Stabilisierung der Nasenscheidewand getragen werden. Nachdem die Schiene entfernt wurde benötigt die Haut einige Tage zum „Atmen“, bis sie sich vollständig regeneriert hat. In der Regel ist man nach etwa 2 bis 3 Wochen wieder gesellschaftsfähig.

Ab wann kann ich nach dem Eingriff wieder eine Brille tragen?

Durch den konstanten Druck einer Brille könnte die Form der Nase gerade in den ersten Wochen nach der Nasenkorrektur negativ beeinflusst werden. Daher ist es empfehlenswert für mindestens sechs bis acht Wochen auf Kontaktlinsen auszuweichen und die Brille im Anschluss an die neue Nase anpassen zu lassen. Ist die Brille leicht kann der Druck gegebenenfalls mithilfe eines Pflasters abgefangen werden.

Wann kann das Ergebnis final bewertet werden?

Das endgültige Resultat einer Nasen-OP kann je nach Patient bzw. den individuellen Gegebenheiten wie der Hautdicke, dem Heilungsverlauf und vorangegangenen Operationen in der Regel erst nach etwa 1 bis 2 Jahren final beurteilt werden.

Gibt es eine Altersgrenze für eine Nasenoperation?

Erfahrungsgemäß ist bei jugendlichen Patienten ein vollständig abgeschlossenes Körperwachstum Grundvoraussetzung für eine Nasenkorrektur, da es unter Umständen zu post-operativen Wachstumsstörungen kommen kann, die gegebenenfalls weitere Eingriffe erforderlich machen. Im Allgemeinen wird als Altersgrenze die Vollendung des 18ten Lebensjahres als Bedingung festgelegt. In einigen Ausnahmefällen wie bei akuten Verletzungen oder stark ausgeprägten Deformitäten, die die Atmung deutlich beeinträchtigen, wird über die Altersgrenze hinweg gesehen. Nach dem 60ten Lebensjahr ist eine Nasenkorrektur mit deutlich mehr Risiken verbunden, da die Haut- und Knorpelelastizität mit dem zunehmenden Alter abnimmt.

Nasenoperation: Preisbeispiele für Höckernase, Schiefnase
4.2 von 55
(5)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service