Schweißdrüsenentfernung auf myBody.de - Behandlungsinformationen zur Schweißdrüsenentfernung bei der Frau
0.0 von 50
(0)

Schweißdrüsenentfernung Vorbereitung und Nachsorge

Vorbereitung

Normalerweise findet zunächst eine eingehende und gründliche Voruntersuchung statt. Danach markiert der behandelnde Arzt die Absaugbereiche auf dem Körper.

Es ist ratsam kurz vor der Operation zu duschen und am Tag vor der Schweißdrüsenentfernung die Haare unter den Achseln zu entfernen.

Da die Behandlung in der Regel ambulant erfolgt, ist es hilfreich, eine Begleitperson für die Zeit nach der Behandlung zu organisieren.

Behandlung

Erfahrungsgemäß kann die Entfernung von Schweißdrüsen im Tumeszenz-Verfahren ambulant vorgenommen werden. Eine Vollnarkose oder ein stationärer Aufenthalt ist im Regelfall nicht notwendig.

Es wird, wie beim Fettabsaugen üblich, eine Lösung ins Unterhaut-fettgewebe eingespritzt. Nach einer kurzen Einwirkdauer von durch-schnittlich 30 Minuten wird mit einer Saugkanüle die Flüssigkeit abgesaugt. Der Absaugvorgang erfolgt in der Regel mittels einer speziellen Vakuumpumpe.

Nachsorge

Im Anschluss oder unmittelbar nach der Behandlung wird ein kompri-mierender, saugfähiger Druckverband angelegt. Dadurch kann sich die Haut für gewöhnlich wieder zusammenziehen. Der Verband sollte regelmäßig gewechselt werden und insgesamt ein bis zwei Tage getragen werden.

Aufgrund des Flüssigkeitsverlustes empfiehlt es sich, in den ersten Tagen sehr viel zu trinken.

Auf Sport oder andere körperliche Anstrengungen sollte für etwa 4-6 Wochen nach der Behandlung verzichtet werden.

Schweißdrüsenentfernung auf myBody.de - Behandlungsinformationen zur Schweißdrüsenentfernung bei der Frau
0.0 von 50
(0)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Schweißdrüsenentfernung

Düsseldorf

Dr. med. Holger Hofheinz
ab 2.900 €
Details & Kontakt

Hannover

Dr. med. Werner Meyer-Gattermann
ab 1.900 €
Details & Kontakt