Wasserstrahlassistierte Lipokonturierung am Po
5.0 von 51
(1)

Wasserstrahlassistierte Lipokonturierung am Po

myBody News, 06. September 2017
Po Silhouette Frau Anzeichnen

Hallöchen Popöchen – wer einen knackigen Hintern hat setzt diesen gern in Szene. Und die, die von Mutter Natur nicht gesegnet wurden, versuchen mit gezieltem Workout ihren zu kleinen, flachen oder schlaffen Po neu zu formen. Der Beauty-Doc kann allerdings auch Hand anlegen. Um ein Gesäß ästhetisch zu modellieren, stehen ihm verschiedene chirurgische Optionen zur Verfügung: Silikonimplantate, Eigenfett oder eine Hautstraffung. Insbesondere der Eigenfetttransfer erzielt bei der Gesäßformung sehr gute Ergebnisse. Dies hängt damit zusammen, dass die Glutealregion – so bezeichnet der Mediziner den Po – einen hohen Muskelanteil besitzt und daher sehr aufnahmefähig für das Lipotransplantat ist.

Für einen großvolumigen Fetttransfer muss der Patient genügend Eigenmaterial mitbringen, sprich es muss reichlich subkutanes Speicherfett vorhanden sein. Um einen sehr deutlichen Gesäßzuwachs zu erzielen sollte der Body-Mass-Index mindestens über 23 liegen. Anderenfalls wird eine Kombination mit Silikonimplantat empfohlen. Zur Fettgewinnung ist die WAL-Fettabsaugung, wasserstrahlassistierte Technik eine sehr effektive Methode. Typischerweise erfolgt diese an Bauch, Rücken und Flanken – somit wird die Taille gleichzeitig verschlankt und die runde Form des neuen Pos zusätzlich unterstützt. Die Qualität des erhaltenen Fetts schneidet bei der schonenden Wasserstrahltechnik hervorragend ab. Es wird nach evtl. weiterer Aufbereitung (Zentrifugation) schichtweise und mehrheitlich in den Po-Muskel eingebracht. Das Gesäß wird so vergrößert, die Form aber noch nicht beeinflusst bzw. verändert. Um die gewünschten Rundungen zu formen erfolgt etwa 20 Prozent der Fetttransplantation in die Oberflächenschicht. (Quelle: face 1/2015, Wasserstrahlassistierte Lipokonturierung (WAL) der Glutealregion: Technik und Langzeitergebnisse, Dr. med. A. Aslani et al.)

Die Lipokonturierung des Pos ist auch unter dem Namen Brazilian Butt Lift bekannt. Die Kosten für solche eine Po-Vergrößerung mit Eigenfett belaufen sich in Deutschland auf etwa 4.000 bis 6.000 Euro. Es ist insgesamt zu berücksichtigen, wie viel Fett abgesaugt wird, an welchen Körperstellen und ob eventuell eine zweite Behandlung notwendig, um den gewünschten Volumenzuwachs zu erzielen?

weitere News zum Thema

Frau in Seitenansicht hebt Arme hinter den Kopf - Achseln sind sichtbar
Juli 2017

Mikrowellen gegen Schwitzen

Sie ist lebenswichtig und entscheidend für die Gesundheit: die Transpiration. Schwitzen dient der Regulation der Körpertemperatur und befreit ihn von Giftstoffen. Bei übermäßigem... weiterlesen

Spritzen
Juni 2017

Botox als Antischweiß-Mittel

Dass beim Sport und in der Sauna der Schweiß aus jeder Pore rinnt ist selbstverständlich und nachvollziehbar, da unser Körper über die Schweißsekretion unseren Temperaturhaushalt... weiterlesen

Wasserstrahlassistierte Lipokonturierung am Po
5.0 von 51
(1)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service