Schönheitsoperationen: TOP-Eingriffe, Kosten, Pro & Contra
4.4 von 5 288
(288)

Schönheitsoperationen und minimalinvasive Behandlungen

Geprüfte medizinische Inhalte
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Schönheit liegt bekanntlich immer im Auge des Betrachters. Trotzdem hat jeder das Recht, sich in seinem Körper rundum wohlzufühlen – ist dies nicht der Fall, darf der Natur nachgeholfen werden. Schönheitsoperationen ermöglichen ästhetische Veränderungenwenn Körperpflege, gesunde Ernährung und Bewegung nicht zum ersehnten Ziel führen. 

Wo finde ich den besten Chirurgen für meine Schönheitsoperation?

Alle Fachärzte aus dem myBody® Klinikfinder sind nach Region und fachlicher Spezialisierung sortiert. Aus diesem Grund finden Sie hier auf myBody® Spezialisten in Ihrer Nähe, die sich Ihrem persönlichen Anliegen mit einem hohen Grad an Expertise widmen können.

Außerdem verfügen all unsere Fachärzte für Schönheitsoperationen über das myBody® Qualitätssiegel und werden regelmäßig nach strengen Qualitätsstandards geprüft. Dazu gehören unter anderem transparente Kostendarstellungen, die Nutzung zertifizierter Medizingeräte und innovative Behandlungskonzepte, die sich an den medizinisch aktuellen Fachstandards orientieren. 

Top Facharzt

Ausgezeichnete Experten

Die Auszeichnung "Top-Facharzt" erhalten nur von myBody® geprüfte Experten. Diese stehen mit ihrem unabhängigen Fachwissen für die geprüften medizinischen Inhalte auf myBody.de.

Top-Facharzt finden

Schönheitsoperationen auf einen Blick

Fakten Schönheitsoperationen

Eingriffe weltweit:

  • 12,8 Mio. chirurgische Eingriffe
  • 17,6 Mio. nicht-chirurgische Eingriffe 

(Quelle: ISAPS)

Eingriffe in Deutschland:

81.516 gesamt

(Quelle: VDÄPC)

Geschlechterverteilung:

  • 86,6 % der Patienten sind weiblich
  • 12,1 % der Patienten sind männlich

(Quelle: DGÄPC)

Durschnittliches Alter bei dem Eingriff:

43 Jahre

Beliebteste Schönheits-OPs bei Frauen:

  • Faltenunterspritzung
  • Brustvergrößerung
  • Lidstraffung

Beliebteste Schönheits-OPs bei Männern:

  • Fettabsaugung
  • Lidstraffung
  • Gynäkomastie-Behandlung

Arztsuche starten

Die TOP Schönheitsoperationen

Laut der veröffentlichten Studien der International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS) sind insbesondere die Fettbehandlung, Brustoperationen sowie ästhetische Eingriffe im Gesicht besonders beliebt. Mit weltweit fast 2 Millionen Eingriffen ist die Liposuktion der wohl beliebteste Schönheitseingriff insgesamt. Laut aktueller Statistik der VDÄPC (Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen) gab es bei Fettabsaugungen im Vergleich zu den vergangenen Jahren mit 60 % einen rekordverdächtigen Anstieg.

Frauen wünschen sich am häufigsten ein verschönertes Dekolleté: Mit 1,7 Millionen Eingriffen pro Jahr ist die Brustvergrößerung somit für Frauen sogar noch beliebter als das Fettabsaugen. Aber auch die chirurgische Behandlung Männerbrust (Gynäkomastie) erfreut sich mit fast 300.000 Eingriffen großer Beliebtheit. Was das Gesicht betrifft, sind sich beide Geschlechter größtenteils einig: Die Lidstraffung sowie die Rhinoplastik werden immer beliebter.

Außerdem steigt der Trend zu minimalinvasiven Gesichtsbehandlungen: Sowohl für Frauen als auch für Männer sind hierbei insbesondere Botulinumtoxin A und Hyaluronsäure die beliebtesten Wege zur Verjüngung.[1]

Die beliebtesten Schönheits-OPs im Fachverband DGÄPC 2023

Behandlung Beliebtheit in Prozent

Brustvergrößerung mit Implantaten

14,0 %

Oberlidstraffung

13,7 %

Faltenunterspritzung

12,3 %

Fettabsaugung

10,5 %

Botulinumbehandlung (Botox)

10,4 %

Bruststraffung

10,4 %

Hals-, Stirn- und Facelifting

9,0 %

Brustverkleinerung

8,9  %

Bauchdeckenstraffung

6,8  %

Brustvergrößerung Eigenfett

4,5  %

Bruststraffung mit Implantat

4,5  %

Unterlidstraffung

3,9 %

Lipödem

3,7 %

Intimkorrektur

3,7 %

Lippenkorrektur

2,9 %

Oberschenkelstraffung

2,8 %

Narbenbehandlung

2,7 %

Implantatwechsel/ Reimplantation

2,4 %

Nasenkorrektur

2,2 %

Quelle: DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie)

Weitere interessante Statistiken der DGÄPC zum Thema Brustvergrößerung gibt es hier: Brustvergrößerung als beliebteste Schönheits-OP

Thermage-Behandlung im Gesicht bei einem Modell

Entscheidungskriterien bei ästh. Behandlungen

Gemeinsam mit Solta Medical wollen wir von Ihnen wissen, auf welche Faktoren Sie bei nicht-invasiven Behandlungen besonderen Wert legen.

Jetzt abstimmen: Umfrage Solta Medical

Wie viele Menschen in Deutschland unterziehen sich jährlich einer Schönheitsoperation?

Grundsätzlich entscheiden sich laut Statistik der ISAPS in Deutschland jährlich rund 426.000 Menschen für eine Schönheitsoperation. Der am häufigsten durchgeführte operative Eingriff ist die Fettabsaugung, welche rund 78.000 mal pro Jahr in Anspruch genommen wird. Minimalinvasive Behandlungen wie beispielweise die Faltenunterspritzung mit Botulinumtoxin A (kurz: Botox) werden jährlich ungefähr 400.000 durchgeführt.[2]

Steigt die Nachfrage nach Schönheitsoperationen?

Ja, statistisch gesehen ist die Nachfrage ist im vergangenen Jahr sogar bis zu 15 % gestiegen, wie die VDÄPC berichtet. Als Erklärung wird die Zeit der Pandemie herangezogen: So wünschen sich viele Patienten, nach der langen Zeit im Lockdown wieder mit ihrem alten Ich in Einklang zu kommen. Besonders gestiegen ist die Nachfrage nach Faltenbehandlungen im Gesicht.

Bei welchen Behandlungen ist die Nachfrage größer als in den Vorjahren?

In den letzten Jahren ist insbesondere die Nachfrage nach minimalinvasiven Behandlungen gestiegen. Bei Frauen entwickelt sich der Trend laut Vereinigung der Deutschen Ästhetischen-Plastischen Chirurgen mit einem Anstieg von rund 14 Prozent in Richtung Lippenkorrektur. Bei Männern wird dafür die Behandlung gegen Mimikfalten sowie die Jawlinekonturierung immer beliebter: mit einem Anstieg von ca. 30 % zum Vorjahr ist an dieser Stelle insbesondere Botulinumtoxin A zu nennen.

VDÄPC Statistik 2022 Symbolbild Geschlechterverteilung mit Logo

Die VDÄPC Behandlungsstatistik 2022

In einer jährlichen Ärztebefragung erhebt die VDÄPC Zahlen, die sie anschließend in einer Behandlungsstatistik veröffentlicht. Sie geben Aufschluss über die häufigsten Schönheitsoperationen, Behandlungstrends, Beweggründe der Patienten und vieles mehr. Alle Zahlen der aktuellen Statistik von 2022 finden Sie hier

Immer den passenden Arzt finden

Für alle Fragen rund um Ihre Wunschbehandlung können Sie jederzeit ein unverbindliches Beratungsgespräch mit den myBody® Fachärzten anfordern. Über den Kontaktbutton finden Sie die besten Fachärzte in Ihrer Nähe, die sich auf Ihr Anliegen spezialisiert haben. Exemplarisch sind hier einige Ärzte mit dem medizinischen Schwerpunkt der Liposuktion (Fettabsaugung) aufgeführt:

Kosten für Schönheitsoperationen

Für einen Kostenüberblick hat die myBody® Redaktion die Preise der gängigsten Schönheitsoperationen für Sie zusammengefasst.[3] Die teilweise sehr großen Preisspannen ergeben sich aus der vielfältigen Auswahl an Methoden und der unterschiedlichen Anzahl an benötigten Sitzungen. Deshalb hat myBody® auf den jeweiligen Kostenseiten ausführlich aufgeführt, wie die Preisspannen genau zustande kommen.

Mehr Infos zu den Kostenbestandteilen, wie viele unterschiedliche Methoden es jeweils gibt und welche Technik wie viel kostet, können Sie unter den Links abrufen:

Preise der beliebtesten Schönheitsoperationen: Übersicht

Methode Kosten

Fettabsaugung: Kosten

1.000 – 5.500 Euro

Bauchstraffung: Kosten

3.500 – 8.000 Euro

Lidstraffung: Kosten

1.300 – 4.800 Euro

Nasenkorrektur: Kosten

3.000 – 7.500 Euro

Faltenunterspritzung: Kosten

100 – 2.900 Euro

Haartransplantation: Kosten

4.200 – 9.200 Euro

Facelift: Kosten

3.000 – 14.000 Euro

Brustvergrößerung: Kosten

4.500 – 6.900 Euro

Bruststraffung: Kosten

4.000 – 6.700 Euro

Brustverkleinerung: Kosten

4.500 – 6.900 Euro

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für eine Schönheitsoperation?

In der Regel sind Schönheitsoperationen rein ästhetisch motiviert und werden daher nicht von der Krankenkasse übernommen. Dennoch gibt es Ausnahmen: Leidet ein Patient beispielsweise unter chronischen Rückenschmerzen, einem eingeschränkten Sichtfeld oder ist aufgrund des Gewichts massiv im Alttag eingeschränkt, gibt es durchaus Fälle, die von der Krankenkasse finanziert werden. 

Bei diesen Ausnahmefällen ist für gewöhnlich ein vorheriges Gespräch mit dem jeweiligen Hausarzt vonnöten. Dieser stellt ein Gutachten aus, in dem die Leiden dokumentiert werden. Folglich wird der Antrag dann vom medizinischen Dienst der gesetzlichen Krankenkassen (MDK) inidividuell geprüft und über eine Kostenübernahme entschieden.

Kann ich mich nach einer Schönheitsoperation krankschreiben lassen?

Die Frage ist ähnlich zu beantworten wie bei der Kostenübernahme durch die Krankenkasse: Es handelt sich bei Schönheits-OPs nicht um einen medizinisch notwendigen Eingriff. Aus diesem Grund wird für gewöhnlich auch keine Krankschreibung vorgenommen. Für die Schönheitsoperation und der damit verbundene Klinikaufenthalt sollten sich die Patienten daher Urlaub nehmen.

Ausnahmefälle gibt es natürlich auch hier: Wird die Operation durchgeführt, um chronische Schmerzen oder ähnliches zu beseitigen, kann durchaus eine Krankschreibung durch den Hausarzt erfolgen.

Kann ich mich finanziell absichern?

Sollte es im Zuge der jeweiligen Schönheitsoperation zu unerwünschten Komplikationen oder einem Abweichen des Wunschergebnisses kommen, welches nicht vom Arzt verschuldet ist, können Nachbehandlungen notwendig sein. Damit sich Patienten vor weiteren Preisbelastungen schützen können, gibt es die Möglichkeit, eine Folgekostenversicherung für Schönheitsoperationen abzuschließen. Weitere Informationen gibt es hier: Folgekostenversicherung: Anbieter, Konditionen, Kosten

Pro und Kontra: Was machen Schönheitsoperationen mit der Psyche?

Die häufigsten Gründe für Schönheitsoperationen

Die Beweggründe für eine Schönheitsoperation können ganz unterschiedlich sein. Laut einer Studie von Prof. Dr. Ada Borkenhagen und Prof. Dr. Elmar Brähler wurden 4 signifikante Faktoren[4] ermittelt, die auf die Mehrzahl an Patienten zutrifft:

  • Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper
  • Körperaussehen (Wunsch nach Beseitigung einzelner Makel wie bspw. abstehende Ohren)
  • soziale Erwartungen oder Stigmatisierung durch äußere Einflüsse
  • Einfluss von Medien und Werbung
Dr. med. Anna Lukyanova

Dr. Anna Lukyanova

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Es gibt verschiedene psychologische Faktoren, die dazu führen können, dass jemand eine Brustvergrößerung in Erwägung zieht.

Einer Statistik aus dem Jahre 2017 zufolge gaben insgesamt 1.000 Menschen an, was sie an ihrem Körper gern optimieren würden. Die Ergebnisse sind vermutlich wenig überraschend:

  • rund 80 % der Frauen wünschten sich, an Gewicht zu verlieren
  • 74 % der Männer gaben an, an Muskelmasse gewinnen zu wollen
  • insgesamt wünschten sich die meisten Befragten neben einer gesamten Gewichtsreduktion vor allem einen flacheren Bauch

Außerdem ergab eine Marktforschung bereits im Jahre 2016, dass das Durchführen von Schönheitsoperationen für knapp 50 % der Befragten in unserer heutigen Gesellschaft völlig normal sei, während sich nur rund 15 % dagegen aussprachen. 35 % enthielten sich. In den vergangenen Jahren konnte zudem eine deutlich steigende Tendenz festgestellt werden.[5]

Vorteile einer Schönheitsoperation

Die Vorteile einer Schönheitsoperation liegen nunmehr auf der Hand:

  • statistisch nachgewiesene Steigerung des Selbstwertgefühls*
  • Erleichterung im Alltag (z. B. durch das Absaugen von Fett)
  • Linderung chronischer Schmerzen oder Beeinträchtigungen (z. B. bei Schlupflidern)
  • selbstbewussteres Auftreten

*empirische Erhebung[6] von Prof. Dr. Nicola Döring (2013)

Wer kommt für eine Schönheitsoperation infrage?

Für einen allgemeinen Überblick hat die myBody® Redaktion zusammengefasst, für wen Schönheitsoperationen geeignet sind und wem davon abzuraten ist. Grundsätzlich wird allerdings der entsprechende Facharzt im Beratungsgespräch darüber aufklären, ob der Patient für die jeweilige Schönheitsoperation infrage kommt.

Für wen ist eine Schönheitsoperation geeignet?

  • Personen ab 18 Jahren
  • Menschen, die mit ihrem äußeren Erscheinungsbild unzufrieden sind
  • Menschen, die unter körperlichen Einschränkungen leiden
  • Personen, die aufgrund von Komplikationen eine Nachbehandlung benötigen
  • Personen, die unter einer Dysmelie (Fehlbildung einzelner Körperteile) leiden
  • Körperliche Rekonstruktionen nach außerordentlichen Geschehnissen (z. B. Unfall oder Verbrennungen)

Für wen ist eine Schönheitsoperation nicht geeignet?

  • Kinder und Jugendliche
  • Personen, die unter Dysmorphophobie (verzerrte Körperwahrnehmung) leiden 
  • Personen mit schwerwiegenden Vorerkrankungen (z. B. Herzfehlern)
  • Menschen mit ausgeprägtem "Schönheitswahn"
  • Personen mit starken psychischen Belastungen, die die eigene Entscheidungsfähigkeit beeinträchtigen

Erfahrungen und Patientenstimmen

myBody® führt regelmäßig Interviews mit Patienten zu den verschiedensten Schönheitsoperationen mit Vorher-Nachher-Bildern, im Videoformat oder mit präzisen Preisangaben, damit sich Interessierte ein realistisches Bild von Beauty-OPs machen können.

Frau im Bikini nach einer Brustvergrößerung

Sabrina Chérie hat sich die Brüste von A auf C mit Tröpfchenimplantaten vergrößern lassen. In ihrem Erfahrungsbericht zur Brust-OP inklusive Youtubevideo hat sie mit der Redaktion über die Operation, Kosten und Nachbehandlung einer Brustvergrößerung gesprochen. Außerdem verrät sie, wie sie sich mit dem Ergebnis fühlt und auf was man nach der OP achten sollte.

Tanja hat sich insgesamt 6,5 Liter Fett absaugen lassen. In ihrem Erfahrungsbericht zur Fettabsaugung erzählt sie über den Ablauf der OP, wie viel sie dadurch an Umfang verlor und ob die Schönheitsoperation sich für sie gelohnt hat.

Außerdem verrät Tanja, wie viel ihre Fettabsaugung gekostet hat und hat der Redaktion von myBody ein Vorher-Nachher-Bild zur Verfügung gestellt.

Frau auf dem Behandlungsstuhl

Sculptra ist ein immer beliebter werdender Biostimulator der Faltenunterspritzung. Dabei handelt es sich um einen Kollagen-Booster aus Poly-L-Milchsäure, mit dem nachweislich Qualität, Volumen und Spannkraft der Haut wiederhergestellt werden können. Worauf die Patientin Esther Stephanie bei der Arztwahl geachtet hat, wie die Faltenunterspritzung ablief und ob sie Sculptra weiterempfehlen würde, hat sie der myBody® Redaktion im Erfahrungsbericht zur Faltenunterspritzung mit Sculptra erzählt.

Preisentwicklung einzelner Schönheitsoperationen

Mit dem eigens von myBody® entwickelten Gesamtkostenindex für Schönheitsoperationen können Sie detailliert sehen, wie sich der Preis für einzelne Behandlungen in den letzten Jahren entwickelt hat. Exemplarisch ist in der unteren Grafik der Kostenverlauf für eine Fettabsaugung dargestellt: So ist der Preis für das Fettabsaugen in den letzten 15 Jahren durchschnittlich um knapp 600 Euro pro Behandlung gestiegen. Dies liegt wohl nicht zuletzt an der gesteigerten Nachfrage sowie den individuellen Preisen für Klinikaufenthalt, Vor- und Nachuntersuchungen, Arzthonorar, OP-Personal und spezieller Kompressionskleidung.

myBody® GeKIS

myBody® ermittelt jedes Halbjahr die aktuellen Kosten von beliebten Schönheitsoperationen. Preisvergleich: Schönheitsoperationen in den letzten Jahren

Aktueller Gesamtkostenindex für Schönheitsoperationen

Der aktuelle Gesamtkostenindex für Schönheitsoperationen fasst nicht nur die Kostenbestandteile für ästhetisch-plastische Eingriffe zusammen, sondern ermittelt zudem den prozentualen Preisanstieg für das aktuelle Quartal. Die Preisanhebungen bewegen sich in einem prozentualen Spektrum von ca. 2 bis 4 Prozent. Dies liegt nicht zuletzt an der steigenden Nachfrage, wie sie beispielsweise bei den minimalinvasiven Techniken zur Faltenbehandlung festzustellen ist. Auch die Verwendung innovativer medizinischer Geräte sowie die Preisschwankungen für OP-Personal, Klinikaufenthalt und Beratungsgebühren sind für die Preisveränderungen verantwortlich. Unter den beliebtesten Schönheitsoperationen liegen die Brustvergrößerung und -verkleinerung/-straffung mit knapp 7.500 Euro preislich im oberen Spektrum, was mit dem damit verbundenen Klinikaufenthalt sowie der Verwendung von Implantaten zusammenhängt. Weitaus günstiger sind die minimalinvasiven Verfahren der Faltenbehandlung. Mit durchschnittlichen Kosten von ca. 750 Euro pro Sitzung fallen an dieser Stelle OP-Personal und -utensilien weg. Dafür bleiben die Ergebnisse nicht dauerhaft und es kommt in der Regel zu Nachbehandlungen.

Das myBody® Qualitätssiegel: den passenden Arzt finden

Alle Ärzte für Schönheitsoperationen, die im myBody® Klinikfinder angezeigt werden, sind nicht nur nach Behandlungsspezialisierung und Standort sortiert, sondern verfügen über das myBody® Qualitätssiegel. Für die Zertifizierung müssen bestimmte Qualitätskriterien erfüllt werden. Unter anderem:

  • einen staatlich geprüften und anerkannten Facharzttitel

  • Angebot eines fachbezogenes Behandlungsangebot gemäß Weiterbildungsordnung und GÄCD-Leitlinie

  • Mitgliedschaft in mindestens einer anerkannten Fachgesellschaft oder eines Berufsverbandes

  • Gewährleistung einer ausführlichen medizinischen Beratung

  • Einsatz hochwertiger Medizinprodukte, die den (Sicherheits-)Anforderungen und der gültigen Gesetzeslage entsprechen

  • Anästhesie und Schmerztherapie werden ausschließlich von speziell ausgebildeten Fachärzten und Mitarbeitern durchgeführt

  • schnelle Bearbeitungs- und Reaktionszeit bei Kundenanfragen und zeitnahe Terminvergabe

  • hohe Kostentransparenz

Für weitere Informationen: Qualitätskriterien von myBody®

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Ein Gütesiegel als Qualitätsgarantie

myBody.de unterstützt Patienten bei der Arztwahl. Das myBody® Qualitätssiegel für Ästhetisch-Plastische Chirurgie kennzeichnet spezialisierte Ärzte und Kliniken. Um unser Siegel zu erhalten, müssen Praxen, Kliniken und Ärzte einen umfangreichen Zertifizierungsprozess durchlaufen und strenge Qualitätskriterien erfüllen.

myBody® Qualitätssiegel

Qualitative Inhalte in Kooperation mit Fachverbänden und Fachärzten

Alle medizinischen Informationen auf myBody.de entstehen in enger Zusammenarbeit mit renommierten Fachverbänden der ästhetischen Medizin. So wird potenziellen Patienten der Zugang zu fachgerechten und geprüften Inhalten ermöglicht.

Zudem werden die Inhalte in zweiter Instanz von spezialisierten Fachärzten geprüft. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, stets aktuelle Informationen zu OP-Techniken, Behandlungsverfahren oder Kosten zur Verfügung zu stellen.

Welcher Facharzt ist für welche Schönheitsoperation geeignet?

Um einen geeigneten Behandler zu finden, ist insbesondere die fachliche Spezialisierung der Ärzte essenziell. Grundsätzlich hat jeder approbierte Mediziner in Deutschland die Berechtigung, Schönheitsoperationen durchzuführen. Die Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V. (GÄCD) empfiehlt allerdings in ihren Leitlinien,[7] sich ausschließlich an auf die jeweilige Behandlung spezialisierte Fachärzte zu wenden. Dieses Facharzt-Gebot ist auch eine zwingende Voraussetzung für das myBody® Qualitätssiegel und die Aufnahme in den myBody® Klinikfinder:

Behandlung Medizinische Fachrichtung

Thema Fett

Fettabsaugung:

Chirurgie, Dermatologie, HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG),
Plastische Chirurgie

Fett weg ohne OP:

Chirurgie, Dermatologie, HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG),
Augenheilkunde (Ophtalmologie), Plastische Chirurgie

Bauchstraffung:

Chirurgie, Gynäkologie, Plastische Chirurgie

Thema Brust

Brustvergrößerung:

Chirurgie, Gynäkologie, Plastische Chirurgie

Brustverkleinerung:

Chirurgie, Gynäkologie, Plastische Chirurgie

Bruststraffung:

Chirurgie, Gynäkologie, Plastische Chirurgie

Thema Gesicht

Facelift:

HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG), Plastische Chirurgie

Lidstraffung:

Augenheilkunde, Dermatologie, HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG), Plastische Chirurgie, Chirurgie

Nasenkorrektur:

HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG), Plastische Chirurgie

Ohrenkorrektur:

Chirurgie, HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG), Plastische Chirurgie

Thema Haut

Faltenunterspritzung und Anti-Aging

Chirurgie, Dermatologie, HNO, Mund-, Kiefer- u. Gesichtschirurgie (MKG), Augenheilkunde (Ophtalmologie), Plastische Chirurgie

Dermabrasion:

Dermatologie, Plastische Chirurgie

Thema Körper

Po-Straffung:

Chirurgie, Plastische Chirurgie

Intimchirurgie:

Chirurgie, Gynäkologie, Plastische Chirurgie

Tattooentfernung:

Dermatologie, Plastische Chirurgie

Thema Haare

Haartransplantation

Chirurgie, Dermatologie, Plastische Chirurgie

Wissenswertes: Fakten zu Schönheitsoperationen

Hier finden Sie alle relevanten Zahlen und Fakten[8,9,10] rund um das Thema Schönheitsoperationen:

  • insgesamt haben sich in Deutschland 2021 81.458 Frauen und 12.395 Männer einer Schönheits-OP unterzogen
  • im Vergleich zum Vorjahr entschieden sich 10,6 % mehr Frauen und 57,4 % mehr Männer für eine Schönheits-OP
  • Deutschland liegt auf Platz 11 der Länder mit den meisten Schönheits-OPs weltweit
  • es werden jährlich rund 39.000 Operationen und rund 55.000 minimalinvasive Behandlungen durchgeführt
  • das Durchschnittsalter für Schönheitsoperationen liegt bei Frauen bei  42, bei Männern bei 44 Jahren
  • Mehr als 50 % der Patienten sind zwischen 18 und 40 Jahre alt
  • Rund 72 % der Schönheitsoperationen werden im Gesicht durchgeführt
  • 2022 wurden insgesamt 68.206 Eingriffe im Gesicht durchgeführt
  • mit 38 % gehören Schwellungen zu den häufigsten Nebenwirkungen
  • die Nachfrage nach geschlechtsangleichenden OPs ist um 33 % gestiegen
  • 31,5 % mehr Frauen und 36,3 % mehr Männer haben sich im Gegensatz zum Vorjahr einer Fettabsaugung unterzogen
  • Laut Befragungen ist die fachliche Spezialisierung des Arztes das wichtigste Kriterium für die Arztwahl
Schönheitsoperationen: TOP-Eingriffe, Kosten, Pro & Contra
4.4 von 5 288
(288)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Quellennachweis

1. Statistik der VDÄPC 2022: www.vdaepc.de/wp-content/uploads/2022/03/vdaepc-statistik-2022.pdf (abgerufen am 06.02.2023)
2. International Society of Aesthetic Plastic Surgery (ISAPS): www.isaps.org/media/vdpdanke/isaps-global-survey_2021.pdf (abgerufen am 06.02.2023)
3. myBody® Klinikfinder (abgerufen am 06.02.2023)
4. Prof. Dr. Borkenhagen und Prof. Dr. Brähler in Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft: Body Modification(abgerufen am 06.02.2023)
5. Zeitschrift für Religionspädagogik: www.theo-web.de/ausgaben/2017/16-jahrgang-2017-heft-2/news/werde-der-du-sein-willst-selbstoptimierung-als-phaenomen-seine-interpretation-und-religionspaedag-1 (abgerufen am 06.02.02023)
6. Prof. Dr. Nicola Döring Wie Medienpersonen Emotionen und Selbstkonzept der Mediennutzer beeinflussen: www.nicola-doering.de/wp-content/uploads/2014/08/D%C3%B6ring-2013-Wie-Medienpersonen-Emotionen-und-Selbstkonzept-der-Mediennutzer-beeinflussen.pdf (abgerufen am 06.02.2023)
7. GÄCD (Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie e.V.) Leitlinie Patienteninfo (abgerufen am 17.04.2023)
8. Statista: de.statista.com/statistik/daten/studie/221664/umfrage/anteil-der-haeufigsten-schoenheitsoperationen-in-deutschland (abgerufen am 06.02.2023)
9. Praxis Dr. Limbourg: www.dr-limbourg.de/news/trends-behandlungen (abgerufen am 06.02.2023)
10. FAZ: www.faz.net/aktuell/wirtschaft/schneller-schlau/mehr-schoenheitsoperationen-seit-corona-pandemie-durchgefuehrt-18784332.html (abgerufen am 13.04.2023)
Statistik: DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie)

Das könnte Sie auch interessieren