MACS-Facelift: Informationen zum MACS-Facelift auf myBody.de
0.0 von 50
(0)
Lexikon Schönheit

MACS-Facelift

Ab dem 35. Lebensjahr verändert sich in der Regel die Haut im Gesicht- und Halsbereich und sichtbare Falten entstehen. Erschöpfung, Müdig- keit und das Alter werden erkennbar. Kleine Fältchen können sehr gut mit einer Faltenunterspritzung (beispielsweise mit Botox ® oder Hyaluronsäure) therapiert werden.

 

Eine weitere Möglichkeit ist das Facelifting. Eine besonders narben- arme Methode ist das MACS-Facelift. Das MACS-Facelift ist ein neues Verfahren der Gesichtsstraffung, bei dem ein natürlich-schönes Aussehen des Gesichtes und sehr wenigen Narben angestrebt wird.

 

Beim MACS-Facelift werden minimale Schnitte hinter dem Ohr gesetzt. Die üblichen Schwellungen im Anschluss einer Gesichtsstraffung sind für gewöhnlich sehr gering.

 

Zwei belgische Fachärzte für Plastische Chirurgie - Dr. Patrick Tonnard und Dr. Alexis Verpaele – haben diese neue Methode für ein Facelift entwickelt.

Sie suchen einen Experten für Ästhetisch-Plastische Chirurgie? Der myBody Klinikfinder listet deutschlandweit spezialisierte Ärzte und Kliniken.

MACS-Facelift: Informationen zum MACS-Facelift auf myBody.de
0.0 von 50
(0)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Facelift

Berlin

Prof. asoc. Dr. med. Klaus Plogmeier
ab 3.700 €
Details & Kontakt

Hamburg

Dr. med. Timo Bartels
ab 4.800 €
Details & Kontakt