Baby-Botox
4.3 von 57
(7)

Baby-Botox

myBody News, 11. Juli 2017
Baby-Botox

Falten sind etwas ganz Natürliches. Dennoch finden viele keinen Gefallen daran, wenn die Haut an Elastizität verliert und sich in Falten legt. Verfechtern des Anti-Aging stehen gleich verschiedene Verjüngungsmethoden zur Verfügung: eine davon ist die Behandlung mit Botox. Doch was ist eine Baby-Botox-Behandlung?

Bei einer Baby-Botox-Behandlung wird genau derselbe medizinische Wirkstoff eingesetzt wie bei einer regulären Botox-Injektion: Botulinumtoxin A. ist ein Proteinkomplex, der die Nerven- und Muskelfunktionen temporär hemmt. Die Behandlungen unterscheiden sich demnach nicht hinsichtlich der injizierten Substanz, sondern der Dosierung des Wirkstoffs. Bei einer Baby-Botox-Behandlung wird deutlich weniger Botox in das zu behandelnde Areal eingebracht wie bei einer herkömmlichen Botox-Anwendung.

Mithilfe einer besonders dünnen Nadel injiziert der behandelnde Arzt das gering dosierte Botulinumtoxin A in zuvor lokalisierte Punkte im Abstand von wenigen Millimetern gezielt unter die Haut. Verkrampfte Muskeln entspannen sich und die Haut wirkt sichtbar glatter. Der Wirkstoff entfaltet seine volle Wirkung in der Regel rund drei bis vierzehn Tage nach der Anwendung. Der glättende Effekt einer Baby-Botox-Behandlung hält erfahrungsgemäß etwa drei Monate an. Die Faltenunterspritzung mit Botox wird ambulant und in der Regel ohne Narkose durchgeführt - auf Wunsch kann eine lokale Betäubung erfolgen.

Der Vorteil: Das Resultat ist weniger auffällig und wirkt deutlich natürlicher. Die Gesichtsmimik bleibt in der Regel die alte. Lediglich die Haut wirkt praller und glatter. Im Vergleich zur herkömmlichen Botox-Behandlung kann die „Baby-Variante“ aufgrund der geringeren Dosierung variabel in mehrere Gesichtspartien eingebracht werden.

Kleiner Nachteil: Die Wirkung hält im Vergleich zur herkömmlichen Botox-Anwendung rund drei Monate kürzer an.

weitere News zum Thema

Blonde Frau vor rotem Hintergrund mit eintreffendem Laserstrahl auf der Schulter
Februar 2018

Blutschwämmchen: Was tun gegen die roten Knötchen?

Ein ebenmäßiges, strahlendes Hautbild ist die Wunschvorstellung schlechthin – und die wenigsten sind mit diesem perfekten Teint gesegnet. Neben Unreinheiten, Narben und... weiterlesen

Junge Frau mit Handy in der Hand
Februar 2018

Die Smartphone-Falten

Die Fußgängerzonen sind voll von „Smartphone-Zombies“ mit gesenktem Blick und langsamem Schritt. Aber auch zu Hause oder im Job sehen die meisten ständig auf ihr Handy – laut... weiterlesen

Baby-Botox
4.3 von 57
(7)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service