Botox bei schmerzender Kopfhaut
4.4 von 517
(17)

Botox bei schmerzender Kopfhaut

myBody News, 17. Januar 2018
Frau mit kinnlangem Haar bekommt Injektion in die Kopfhaut

Wenn das Bürsten Schmerzen bereitet und an das Binden eines Zopfes gar nicht zu denken ist, dann kann es dafür verschiedene Ursachen geben. Die sogenannte Trichodynie heißt übersetzt „Haarschmerz“. Sie kann unterschiedlich stark und oft auftreten und von Spannungskopfschmerzen begleitet sein. Dabei schmerzen aber nicht die Haare – sie enthalten keine Nerven und sind somit gefühllos – sondern die Kopfhaut. Sie juckt, brennt und spannt, dazu kommt an den betroffenen Stellen häufig auch noch Haarausfall. Mögliche Gründe reichen von zu straff gebundenen Zöpfen über Stress, zu viel oder zu wenig Pflege, Entzündungen, bis hin zu einer Verspannung der Schädelmuskulatur.

Im ersten Schritt sollten die Haarwurzeln möglichst entlastet und die Kopfhaut mit viel Feuchtigkeit versorgt werden. Kann dadurch keine deutliche Verbesserung erzielt werden, ist die Trichodynie wahrscheinlich auf eine Verspannung zurückzuführen. Akupunktur-Behandlungen und Kopfmassagen können diese lösen, die Injektion von kleinen Mengen des Nervengifts Botulinumtoxin kann ebenso Linderung verschaffen. Dabei wird der Stoff direkt in die Kopfhaut injiziert und stoppt im Muskel zeitweilig die Reizübertragung. Der Muskel entspannt sich, die Durchblutung der Haarwurzeln verbessert sich, Schmerz und Haarausfall lassen nach. Ungefähr sechs Monate lang hält die Wirkung in der Regel an, danach kann die Behandlung wiederholt werden. Die Kosten liegen je nach Menge des injizierten Medikaments meist zwischen 400 und 700 Euro.

weitere News zum Thema

Frau prüft ihren Haaransatz auf Haarausfall
November 2019

Innovation bei Haarausfall: Künstliche Haarimplantate statt Eigenhaar

Zentrale Fragen im Beratungsgespräch für eine Haartransplantation lauten: „Habe ich genug mögliches Spenderhaar? Und könnte man nicht auch Fremd- oder Kunsthaar transplantieren?“... weiterlesen

Nachdenklicher Mann hat Fragen und keine Antwort
März 2019

Zurück zu voller Haarpracht: Haare simulieren oder transplantieren?

Haarausfall betrifft insbesondere Männer ab den 30-igern, die mit den Haaren oft auch ihr Selbstbewusstsein verlieren und Lebensqualität einbüßen. Um die kahlen Stellen am Kopf... weiterlesen

Botox bei schmerzender Kopfhaut
4.4 von 517
(17)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service