Brustlifting ohne OP
5.0 von 52
(2)

Brustlifting ohne OP

myBody News, 17. Juni 2020
Brustlifting ohne OP

Eine voluminöse, rund wirkende, natürlich geformte straff am Oberkörper anliegende Brust ist das Schönheitsbild von einer weiblichen Brust. Um das jugendliche Aussehen der Brust lange zu erhalten ist ein konsequentes Beauty-Programm unerlässlich. Dazu gehören: Gesunde Ernährung für ein straffes Bindegewebe, hautstraffende Cremes für den Busen, Massagen und Wechselduschen für Festigkeit und eine gute Durchblutung, Workouts zum Training des Brustmuskels, usw. Doch je nach Genen und Fortschreiten der Alterung lässt sich trotz diverser Tipps und Tricks die jugendliche Brustform nicht für immer halten. Die Haut verliert an Spannkraft und Elastizität, sodass ein Herabsinken der Brust die Folge ist. Durch eine operative Bruststraffung kann die erschlaffte Brust wieder angehoben werden. Für Frauen, die einen chirurgischen Eingriff scheuen, gibt es aber auch eine nichtoperative Alternative: Das Brustlifting via Radiofrequenz.

Die minimalinvasive Bruststraffung ohne den Einsatz eines Skalpells ist dank innovativer Radiofrequenztechnologie möglich, die auch erfolgreich im Bereich der Körperstraffung und Gesichtsverjüngung angewendet wird. Das Verfahren basiert auf der Idee, Gewebe gezielt zu erhitzen und so einen Wärmeeffekt zu erzeugen, der zur Straffung der Kollagenfasern anregt und ihre Neubildung stimuliert. Ein kräftiges Kollagengerüst stützt die Haut und ist die Grundlage für Festigkeit, Spannkraft und Glätte.

Eine Behandlung mit Radiofrequenz zum Liften der Brüste dauert zwischen 30 und 120 Minuten und wird unter Lokalanästhesie oder Dämmerschlaf durchgeführt. Die Radiowellen werden mit einem Applikator bzw. feinen Kanülen über winzige Einstichstellen in das Brustgewebe übertragen, wodurch Moleküle in Schwingung versetzt werden und daraus eine Temperaturerhöhung resultiert. Die Kollagenfasern reagieren auf die Temperaturveränderung und ziehen sich zusammen. Dadurch hebt sich die Brust an. Einige Technologien versprechen auf diese Weise einen Straffungseffekt für die Brust von bis zu 5 Zentimetern.

Der große Vorteil der Bruststraffung mittels Radiofrequenz gegenüber einer chirurgischen Bruststraffung ist das Ausbleiben von Schnitten und Narben, das Umgehen von OP-Risiken und die sofortige Alltagstauglichkeit. Die Kosten für ein Brustlifting mittels Radiofrequenz liegen bei ca. 4.500 Euro.

weitere News zum Thema

3D-Modell eines Frauenkörpers vor 3D-Druck-Oberfläche
Oktober 2019

Sind biologisch abbaubare Implantate aus dem 3D-Drucker die Zukunft?

Brustimplantate aus Silikon standen jüngst vermehrt in der Kritik. Das Risiko einer seltenen Krebsform führte gar zum Verbot einiger sehr rauer Oberflächen. Die Branche befindet... weiterlesen

Illustration einer Brustvergrößerung mit Skalpell und Spritze
August 2019

Hybrid-Brustvergrößerung kombiniert Implantate und Eigenfett

Wer sich für eine Brustvergrößerung interessiert, steht vor der Wahl: Implantate oder Eigenfett? Mit Implantaten sind auch sehr große Volumina möglich und der Eingriff ist... weiterlesen

Brustlifting ohne OP
5.0 von 52
(2)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service