Frisch-vom-Friseur-Gefühl durch Botox für die Kopfhaut
4.7 von 57
(7)

Frisch-vom-Friseur-Gefühl durch Botox für die Kopfhaut

myBody News, 09. November 2017
Frau mit Händen an den Wangen und überraschtem Gesicht

Botox ist eine bewährte und bekannte Anti-Aging-Maßnahme, die Falten im Gesicht zuverlässig glättet. Nun wird ein neues Einsatzgebiet in den USA immer beliebter. Aus der Trendschmiede New York schwappen bisweilen skurrile Beautybehandlungen zu uns herüber. Immer mehr Frauen entscheiden sich dort für den Einsatz von Botox fürs Haar: Blowtox ist die neueste Anwendung des Nervengifts. Dabei wird es mit einer Spritze in die Kopfhaut injiziert. Es hemmt die Schweißproduktion, das Haar fettet weniger nach und das Haarstyling wird haltbarer.

Professionellen Föhnbehandlungen, den Blow-outs vom Friseur, verdankt der Beautytrend seinen Namen. Blowtox verlängert den Föhn-Effekt, der normalerweise nach ein bis zwei Tagen nachlässt – dies ist besonders ärgerlich, wenn man viel Geld in sein Friseurstyling investiert hat.

Die Blowtox-Behandlung ist deshalb besonders für Frauen interessant, die viel schweißtreibenden Sport machen – dabei aber nicht auf eine aufwändige Föhnfrisur verzichten wollen. Botox, das bereits bei Hyperhidrose-Patienten in den Achseln und an den Händen als Schweißhemmer zum Einsatz kommt, blockiert auch in der Kopfhaut die Neurotransmitter Acetylcholine, die für die Produktion von Schweiß zuständig sind. So bleibt die Kopfhaut trotz Anstrengung trocken; das Haar wird nicht kraus und wellig, sondern bleibt perfekt in Form.

Blowtox kann also hilfreich sein, sich lange schön und gut frisiert zu fühlen. Die Behandlung spart Zeit beim Styling und macht selteneres Waschen möglich – ist mit bis zu 1500 Dollar pro Sitzung aber nicht günstig und hält meist nur circa 12 Monate.

weitere News zum Thema

Frau prüft ihren Haaransatz auf Haarausfall
November 2019

Innovation bei Haarausfall: Künstliche Haarimplantate statt Eigenhaar

Zentrale Fragen im Beratungsgespräch für eine Haartransplantation lauten: „Habe ich genug mögliches Spenderhaar? Und könnte man nicht auch Fremd- oder Kunsthaar transplantieren?“... weiterlesen

Nachdenklicher Mann hat Fragen und keine Antwort
März 2019

Zurück zu voller Haarpracht: Haare simulieren oder transplantieren?

Haarausfall betrifft insbesondere Männer ab den 30-igern, die mit den Haaren oft auch ihr Selbstbewusstsein verlieren und Lebensqualität einbüßen. Um die kahlen Stellen am Kopf... weiterlesen

Frisch-vom-Friseur-Gefühl durch Botox für die Kopfhaut
4.7 von 57
(7)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service