Po-pulär: Povergrößerung mit Hyaluronsäure
4.7 von 56
(6)

Po-pulär: Povergrößerung mit Hyaluronsäure

myBody News, 12. April 2018
Der Po einer Frau ist sichtbar

Kim Kardashian, Jennifer Lopez oder auch Amber Rose haben eins gemeinsam – eine knackige Kehrseite. Nicht nur Prominente legen Wert auf einen prallen Hintern, auch viele Durchschnittsfrauen haben den Wunsch, ihrer zu wenig ausgeprägten Rückenansicht etwas mehr Volumen zu verleihen. Wer sich nicht unters Messer legen will, kann auch auf das Füllmaterial Hyaluronsäure zurückgreifen.

Die Povergrößerung mit Hyaluronsäure stellt eine Alternative zur Povergrößerung mit Implantaten oder mit Eigenfett dar. Die vor allem aus dem Bereich der Faltenbehandlung bekannte Hyaluronsäure wird hier zum Volumenaufbau und zur Aufpolsterung des Pos verwendet. Dabei kommt eine spezielle, stark vernetzte und dadurch sehr stabile Hyaluronsäure zum Einsatz.

Die Anwendung wird exakt geplant: Zunächst wird ein Raster auf die beiden Gesäßhälften gezeichnet, um die Verteilungs- und Verdichtungsmenge festzulegen. Auf diesem Raster werden die Punkte für die Injektion markiert. Um sich allmählich an das gewünschte Ergebnis heranzutasten, werden insgesamt zwei bis drei Sitzungen jeweils im Abstand von acht Wochen empfohlen. Da das Füllmaterial tief ins Gewebe gespritzt wird, baut es sich nur minimal ab und wirkt somit mindestens zwei Jahre. Die Behandlung erfolgt in Lokalanästhesie mithilfe einer Betäubungscreme. In der ersten Woche nach der Behandlung sollte auf Sport verzichtet werden, der Patient ist jedoch sofort wieder gesellschaftsfähig.

weitere News zum Thema

Füße mehrerer leute am Strand
Juli 2018

Zehenverkürzung: Wenn einer aus der Reihe tanzt

Sommer, Sonne, Sandalenzeit! Doch diese Saison ist nicht für jedermann ein Grund zu Freude: Viele Frauen und Männer schämen sich ob ihrer Füße: Oftmals wegen des... weiterlesen

Frau sitzt lachend auf einem Stuhl und hebt die Beine in die Luft
Juli 2018

Nicht-invasive und schmerzfreie Behandlung von Inkontinenz

Bei einer Belastungsinkontinenz kommt es zu unwillkürlichem Urinverlust durch schweres Heben, Husten, Lachen oder andere körperlich beanspruchenden Tätigkeiten. Sowohl Frauen als... weiterlesen

Po-pulär: Povergrößerung mit Hyaluronsäure
4.7 von 56
(6)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service