Kurzprofil Prof. Dr. Stefan Gress

Prof. Dr. med. Stefan Gress ist als Facharzt für Plastische Chirurgie und auf die weibliche Genitalchirurgie spezialisiert. Mit seiner mehr als zehnjährigen Erfahrung gehört Prof. Dr. Stefan Gress zu den führenden Experten auf dem Gebiet der Intimchirurgie.*

Expertengespräch zur Genitalchirurgie

myBody: Herr Prof. Dr. Gress, welche Frauen entscheiden sich für eine genitalästhetische Behandlung?

Prof. Dr. Gress: Die Möglichkeiten der Genitalchirurgie werden zumeist von Frauen aus der gehobenen bzw. mittleren sozialen Schicht angefragt. Unsere Patientinnen haben eine gute Ausbildung, verfügen über ein gesundes Selbstbewusstsein und sind im Beruf erfolgreich. Die Frauen sind im sexuell aktiven Alter - zwischen 30 und 55 Jahren. Sie achten sehr auf ihr Äußeres, sind gepflegt, stehen zum Frau sein und entscheiden sich bewusst für eine Intim-OP. Im Gegensatz zu anderen Schönheits-OPs, wie z.B. bei einer Brustvergrößerung, spielen Männer bei der Entscheidung für eine genitalästhetische Behandlung kaum eine Rolle.

 

myBody: Warum entscheiden sich viele Frauen für eine Intim-OP?

Prof. Dr. Gress: Die Entscheidung kann sowohl ästhetische als auch körperliche Ursachen haben. Durch eine unschöne anatomische Form des Intimbereichs fühlen sich viele Frauen beeinträchtigt. Diese Frauen trauen sich häufig nicht mehr in die Sauna oder praktizieren Intimverkehr - wenn überhaupt - nur im Dunkeln. Körperliche Indikatoren spielen ebenfalls eine beeinflussende Rolle. So können beispielsweise zu große Schamlippen Schmerzen beim Sport oder Intimverkehr hervorrufen.

myBody: Welche Möglichkeiten bietet die Genitalchirurgie in diesen Fällen?

Prof. Dr. Gress: Die Genitalchirurgie verfügt über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, z.B. die Straffung der Vagina, die Verkleinerung der inneren Schamlippen, Vergrößerung der äußeren Schamlippen, Vaginalverengung oder Verkleinerung vom Venushügel. Welche Methode angewandt wird, hängt von den individuellen Voraussetzungen der Frau ab.

 

myBody: Wie lange dauert ein intimchirurgischer Eingriff im Allgemeinen?

Prof. Dr. Gress: Die Dauer wird von den individuellen körperlichen Voraussetzungen sowie der Behandlungsmethode beeinflusst. Die Verkleinerung der inneren Schamlippen kann etwa zwei Stunden dauern, die Vergrößerung der äußeren Schamlippen durch die Behandlung mit Eigenfett beansprucht weniger Zeit.

Expertengespräch zur Genitalchirurgie - Lesen Sie hier den zweiten Teil!

*Die Aussagen entstammen einem Interview von Prof. Dr. Stefan Gress mit womenweb.de.

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Genitalchirurgie

Freiburg

Prof. Dr. med. G. Björn Stark
ab 2.000 €
Details & Kontakt

Bergisch Gladbach

Dr. med. Claudius Kässmann
ab 1.800 €
Details & Kontakt