Brustvergrößerung bleibt teuerste Schönheits-OP
4.8 von 54
(4)

Brustvergrößerung bleibt teuerste Schönheits-OP myBody GeKIS 1/16

Februar 2016 – Die Brustvergrößerung gewinnt nicht nur seit Jahren Platz eins im Ranking der beliebtesten ästhetischen Operationen, sondern führt auch seit Anbeginn die von myBody erhobene Preisstatistik „GesamtKostenIndex Schönheitsoperationen“ (GeKIS) an. Aktuell beläuft sich der durchschnittliche Preis einer Brustvergrößerung auf 5.680 Euro. Sie ist und bleibt damit die teuerste Schönheits-OP im GeKIS. Doch andere Behandlungen holen auf. Insbesondere der Kostenunterschied zwischen den ästhetischen Brustoperationen nimmt ab. Beispielsweise kosteten Brustverkleinerungen/Bruststraffungen vor drei Jahren noch knapp 1.000 Euro weniger als Brustvergrößerungen. Heute haben sich die Preise beider Eingriffe nahezu angeglichen. Für eine Brustverkleinerung/Bruststraffung zahlt frau durchschnittlich 5.570 Euro; das sind 7,5 Prozent mehr als im letzten Halbjahr und nur noch 110 Euro vom Preis einer Brustvergrößerung entfernt. Insgesamt zeigt die Preistendenz bei Schönheitsoperationen weiter nach oben: Der GeKIS verzeichnet gegenüber der vorherigen Erhebung ein Plus von 2,4 Prozent.

myBody® GeKIS 1/16 - Brustvergrößerung bleibt teuerste Schönheits-OP

Die Preissteigerung betrifft merklich auch das Fettabsaugen (150 Euro mehr) und Bauchstraffungen (130 Euro mehr). Diesmal nur einen kleinen Preissprung macht der „Vorjahresgewinner“ Haartransplantation, der um 20 Euro teurer wird. Lediglich die Kosten von Augenlid- (-2,6 Prozent) und Nasenkorrekturen (-1,0 Prozent) bewegen sich, wenn auch geringfügig, wieder in Gegenrichtung. Die durchschnittlichen Preise für Lidstraffungen haben um 50 Euro nachgelassen, bei Nasenoperationen sind es 40 Euro.

Bruststraffungen werden immer beliebter

Dass sich die Preise von Brustoperationen immer mehr annähern ist gar nicht ungewöhnlich, denn ästhetische Eingriffe zur Bruststraffung erfreuen sich heute größter Beliebtheit. Die DGÄPC (Deutsche Gesellschaft für ästhetisch-plastische Chirurgie) erhebt jährlich eine Statistik zu den beliebtesten Behandlungen, die auf den Ergebnissen einer Befragung von Patienten beruht, welche ästhetisch-plastische Behandlung sie in diesem Jahr vornehmen ließen oder noch planen. Die Bruststraffung schaffte es 2012 erstmals in die Top 10 und ist seitdem fester Bestandteil dieser Rangliste. Im Jahr 2014 und 2015 belegte sie Platz 6. Einer der Gründe, der vermutlich für den Kostenanstieg bei Bruststraffungen verantwortlich ist, dürfte der vermehrte Einsatz von Silikonimplantaten bei den Straffungsoperationen sein.

Brustvergrößerung bleibt teuerste Schönheits-OP
4.8 von 54
(4)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service