Brustvergrößerung Kosten - Reale Preise für eine Brustvergroesserung auf myBody.de
4.4 von 5244
(244)

Brustvergrösserung Kosten und Preisbeispiele

Kosten für eine Brustvergrößerung

Aktuell liegen die Kosten für eine Brustvergrößerung mit Implantat in Deutschland zwischen 4.430 EUR und 6.050 EUR. Die Preise richten sich nach den Operationstechniken sowie der Größe und dem Material des gewünschten Implantats. Die Brustvergrößerung mit Eigenfett kostet bis zu 8.000 EUR, weil dafür zwei Schritte nötig sind und die OP dadurch insgesamt komplexer ist. Eine Brustvergrößerung mit Straffung ist etwas günstiger, als Vergrößerung und Straffung separat. Mit Kosten zwischen 5.100 und 8.800 EUR muss gerechet werden.

Preise für Brustvergrößerung im Vergleich

Unterschiedliche Preise bei verschiedenen Einrichtungen kommen daher, dass operativer Aufwand, Spezialisierung und Honorierung der Ärzte differieren. Dadurch lassen sich zum Teil starke Kostenunterschiede erklären. Die folgenden realen Kosten für eine Brustvergrößerung stammen aus dem myBody® Klinikfinder:

Aktuelle Preisbeispiele

für Brustvergrößerung in Deutschland*

Dr. Klöppel & Kollegen
München-Solln

ab 5.900 €

Dr. Meyer-Gattermann
Hannover

ab 6.000 €

Hanse Aesthetic
Hamburg

ab 6.200 €

Lege Artis - Dr. Kässmann
Bergisch Gladbach

ab 5.500 €

Medical One
Berlin

ab 5.900 €

Plast. Chirurgie im Medienhafen
Düsseldorf

ab 5.200 €
Ihre Postleitzahl

* Die hier genannten Preise sind Richtwerte. Preise können erst nach einem ärztlichen Beratungsgespräch unter Berücksichtigung der körperlichen Voraussetzungen und individuellen Wünsche festgelegt werden.

Preis- und Patientenbeispiele Brustvergrößerung

Der Preis für eine Brustvergrößerung ist abhängig von den körperlichen Voraussetzungen der einzelnen Patientin sowie ihren Wünschen bezüglich Implantatform und -größe. Zu allen Preisbeispielen Brustvergrößerung

*Die hier genannten Preise sind Gesamtpreise inklusive aller Kostenbestandteile wie beispielsweise Arzthonorar, Anästhesie und Mehrwertsteuer und wurden im Rahmen des ärztlichen Beratungsgesprächs unter Berücksichtigung der individuellen körperlichen Voraussetzungen der Patientin festgelegt. **Genehmigte 3D Nachher-Simulationen einer Brustvergrößerung auf Basis echter Patientendaten

Was kostet eine Brustvergrößerung je nach Methode?
Methode Kosten

Brustvergrößerung mit Implantaten:

4.430 - 6.050 Euro

Brustvergrößerung mit Leichtimplantaten:

7.900 - 10.050 Euro

Brustvergrößerung mit Implantaten + Straffung:

5.100 - 8.800 Euro

Brustvergrößerung mit Eigenfett:

3.500 - 8.200 Euro

Temporäre Brustvergrößerung mit Kochsalzlösung:

450 - 560 Euro

Ärzte + Kosten in der Nähe

Je nach gewünschter Methode, individuellen Voraussetzungen und der Anzahl an kombinierten Behandlungen ergibt sich der konkrete Preis für den Eingriff. Auch Ausbildung und Honorar des Arztes, Standort der Klinik, Anzahl an Nachsorgeterminen und viele weitere Faktoren bestimmen den Preis. Die oben genannten Preisspannen ergeben sich aus den durch Ärzte gemeldeten Preisen, die im myBody-Klinikfinder nach Standort sortiert aufgelistet sind.

Bei der Brustvergrößerung mit Implantaten hat die Wahl dieses Implantats erhebliche Auswirkungen auf die Gesamtkosten der OP. Üblicherweise arbeitet ein Chirurg mit einem bestimmten Implantathersteller zusammen, dessen Produkte er gut kennt und schon vielfach verwendet hat. Bei dem Wunsch nach einem bestimmten Implantat, aus Kostenüberlegungen oder anderen Gründen, ist es darum einfacher, einen anderen Arzt zu finden, der die gewünschten Implantate verwendet, als den Arzt in seiner Implantatwahl beeinflussen zu wollen. Innerhalb des Angebots einer spezifischen Marke gibt es kaum Preisunterschiede durch Form, Projektion oder Größe. Manche Hersteller haben aber Premium Linien im Angebot, die aufgrund von Material oder Forschungsaufwand höherpreisig sind. So sind beispielsweise besonders leichte Implantate, die durch das geringe Gewicht besonders gewebeschonend sind, ungefähr doppelt so teurer als herkömmliche Silikonimplantate.

Bei der Brustvergrößerung mit Eigenfett werden zwar keine teuren Implantate benötigt, allerdings ist das Verfahren zur Eigenfettgewinnung und dem Einbringen des Materials aufwendig. Der Eingriff dauert 3–5 Stunden und der Volumengewinn vergleichsweise gering, bzw. wachsen nicht alle Fettzellen tatsächlich an. Die Kosten für den Eingriff reichen von 3.500 bis 8.200 Euro. Die Preispanne ist so groß, weil die Kosten sehr stark von der Menge an Fett und dadurch dem Aufwand zur Gewinnung und Aufbereitung abhängt. Bei moderaten Vergrößerungen oder dem Ausgleichen einer leichten Brustasymmetrie kann die Variante mit Eigenfett im Vergleich zur Vergrößerung mit Implantat günstiger oder kostengleich sein. myBody ermittelt seit zehn Jahren die Preisentwicklung bei Brustvergrößerung mit Implantaten und anderen populären ästhetischen Behandlungen. Anhand von real abgerechneten Kosten wird der Durchschnittswert als Gesamtkosten-Index GeKIS veröffentlicht. Für Brustvergrößerungen lässt sich daran ein seit vier Jahren andauernder Abwärtstrend ablesen. Am teuersten waren Brustvergrößerungen 2012 mit einem Durchschnittspreis von 6.190 EUR. Gegenwärtig sind die Kosten fast auf dem Niveau von 2009.

Diagramm Preisentwicklung Brustvergrößerung in Deutschland

Was kostet eine Brustvergrößerung in Deutschland?

Zur Orientierung, was Schönheits-OPs mit hochwertigen medizinischen Produkten bei qualifizierten Fachärzten realistisch kosten, gibt myBody alle 6 Monate einen Preisindex heraus. Der sogenannte myBody® GeKIS (GesamtkostenIndex Schönheitsoperationen) basiert auf echten Preisen von durchgeführten OPs.

Ausführliche Dokumentation der Preise für eine Brustvergrößerung seit 2008:

  • 1/2019: 5.570 Euro (+2,2 Prozent im Vgl. GeKIS 2/18)
  • 2/2018: 5.450 Euro (-2,5 Prozent im Vgl. GeKIS 1/18)
  • 1/2018: 5.580 Euro (-0,2 Prozent im Vgl. GeKIS 2/17)
  • 2/2017: 5.590 Euro (-1,6 Prozent im Vgl. GeKIS 1/17)
  • 1/2017: 5.680 Euro (-0,5 Prozent im Vgl. GeKIS 2/16)
  • 2/2016: 5.710 Euro (+0,5 Prozent im Vgl. GeKIS 1/16)
  • 1/2016: 5.680 Euro (+1,8 Prozent im Vgl. GeKIS 2/15)
  • 2/2015: 5.580 Euro (-1,7 Prozent im Vgl. GeKIS 1/15)
  • 1/2015: 5.675 Euro (-1,8 Prozent im Vgl. GeKIS 2/14)
  • 2/2014: 5.780 Euro (+1,2 Prozent im Vgl. GeKIS 1/14)
  • 1/2014: 5.710 Euro (+0,7 Prozent im Vgl. GeKIS 2/13)
  • 2/2013: 5.670 Euro (-2,4 Prozent im Vgl. GeKIS 1/13)
  • 1/2013: 5.810 Euro (-3,7 Prozent im Vgl. GeKIS 2/12)
  • 2/2012: 6.035 Euro (-2,5 Prozent im Vgl. GeKIS 1/12)
  • 1/2012: 6.190 Euro (+3,8 Prozent im Vgl. GeKIS 2/11)
  • 2/2011: 5.965 Euro (-1,1 Prozent im Vgl. GeKIS 1/11)
  • 1/2011: 6.030 Euro (+6,0 Prozent im Vgl. GeKIS 2/10)
  • 2/2010: 5.690 Euro (-0,5 Prozent im Vgl. GeKIS 1/10)
  • 1/2010: 5.720 Euro (+1,0 Prozent im Vgl. GeKIS 2/09)
  • 2/2009: 5.662 Euro (+7,8 Prozent im Vgl. GeKIS 1/09)
  • 1/2009: 5.254 Euro (-7,2 Prozent im Vgl. GeKIS 2/08)
  • 2/2008: 5.374 Euro

Mehr zum GeKIS und den aktuellen Preisen für die beliebtesten Schönheits-OPs

Was muss ich bei Billigangeboten beachten?

Ein Angebot, das deutlich günstiger ist, als bei vergleichbaren Wettbewerbern hat wahrscheinlich einen Haken. Es kann sein, dass der Anbieter keinen Komplettpreis nennt und für Voruntersuchungen, das Anästhetikum oder die Übernachtung in der Klink (oft unverhältnismäßig hohe) Mehrkosten entstehen. Eventuell wird auch am Implantat oder Nahtmaterial gespart und keine hochwertigen Markenprodukte genutzt. Einen Preisvorteil können auch Kliniken bieten, die im Akkord operieren und so einen großen Durchlauf haben. Hier bleibt allerdings oft die individuelle Betreuung auf der Strecke. Wenn die Voruntersuchungen nicht vom operierenden Arzt, sondern von Praxismitarbeitern durchgeführt wird, sollte das misstrauisch machen. Der operierende Arzt muss die Patientenwünsche und die Ausgangssituation bestmöglich kennen, um ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielen zu können. Fragen Sie bei Unsicherheiten unbedingt im Beratungsgespräch nach und lassen Sie sich erklären, welche Leistungen im Preis bereits inkludiert sind und in welchem Umfang Vor- und Nachsorge betrieben werden.

Warum ist meine Brustvergrößerung teurer als der zuerst genannte Preis?

Wenn der finale Kostenvoranschlag einen höheren Preis aufruft als erwartet, kann das verschiedene Gründe haben. Möglicherweise sind bei den individuellen körperlichen Voraussetzungen besondere medizinische Lösungen erforderlich, die aufwendiger sind als das „Basis-Modell“. Vielleicht haben auch Sie sich im Beratungsgespräch für ein teureres Implantat, einen komplizierteren Zugang oder andere Variablen entschieden. Wenn Unklarheiten über die Preisstruktur entstehen, fragen Sie unbedingt bei Ihrem Arzt nach. Ein seriöser Arzt muss Ihnen erklären können, wie sich der Preis zusammensetzt und warum Mehrkosten entstehen.

Welchen Einfluss hat die Körbchengröße / Implantatgröße auf den Preis einer Brustvergrößerung?

In der Regel entstehen keine signifikanten Preisunterschiede durch die Größe des Implantats. Solange es sich bei dem Implantat nicht um eine Sonderanfertigung handelt (etwa weil es mehr als 1.000 ml haben soll) sind die Implantate aus einer Range aus dem Sortiment eines Herstellers vergleichbar teuer. Bei der Größe und Form des Implantats sollte grundsätzlich das gewählt werden, was Arzt und Patientin am passendsten finden. Die Implantate sind das, was Sie jeden Tag sehen und spüren werden. Hier sollte der Preis nicht die ausschlaggebende Rolle spielen.

Kann ich mich für eine Brustvergrößerung bei der Arbeit krankmelden?

Bei einer Schönheitsoperation, die medizinisch nicht notwendig ist, kann keine Krankschreibung erfolgen. Der Patient muss sich für die Zeit nach der OP, in der er nicht voll belastbar ist und sich außerdem schonen muss, Urlaub nehmen. Das ist durch das 5. Buch Sozialgesetzbuch Paragraph 52 „Leistungsbeschränkung bei Selbstverschulden“, so festgelegt.

Was macht eine Brustvergrößerungs-OP so teuer?

Bei Brustvergrößerungen und generell allen operativen Eingriffen sind eine Vielzahl an Bausteinen nötig, von denen jeder Kosten verursacht. Vielen ist nicht klar, was alles für eine erfolgreiche OP und ein zufriedenstellendes Ergebnis notwendig ist. Die Kostenbestandteile bei einer Brustvergrößerung sind in der folgenden Grafik veranschaulicht.

Wie setzen sich die Kosten für eine Brustvergrößerung zusammen?

Die Kosten für eine Brustvergrößerung setzen sich erfahrungsgemäß aus den folgenden Bestandteilen zusammen:

Grafik zu Kostenbestandteilen Brustvergrößerung

Vor dem Eingriff

  • Beratungsgespräch inkl. Voruntersuchung

Operation

  • OP-Saal und Technik
  • Anästhesist
  • Plastischer Chirurg
  • OP-Team
  • Brustvergrößerung mit Markenimplantat

Nach der Operation

  • Klinikaufenthalt (mind. 1 Nacht)
  • Spezial-BH mit Stützfunktion
  • Medizinische Nachsorge (2-3 Termine)

Mehr zu Kostenbestandteile Brustvergrößerung

Was kosten Markenimplantate?

Implantate von Markenherstellern kosten ca. 1.000 Euro (Set aus zwei Implantaten). Die Preise von günstigeren Anbietern, die sich in Sachen Garantie und Prüfsiegel von etablierten Marken unterscheiden, liegen ungefähr bei der Hälfte.

Ist eine teure Übernachtung in der Klinik wirklich notwendig? Kann ich mit einer ambulanten OP sinnvoll sparen?

Die Ersparnis durch eine ambulante OP ist nicht sehr groß. Insgesamt macht die Übernachtung nur rund 1 % der Gesamtkosten aus. Viel wichtiger ist, dass die Betreuung nach dem Eingriff einwandfrei ist. Wenn der Operateur zu einem stationären Aufenthalt rät, kommt das Ihnen und Ihrer Nachsorge zu Gute und ist eher keine Maßnahme, um den Preis in die Höhe zu schrauben.

Warum kosten Beratungsgespräche extra?

In Deutschland regelt die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) die Honorierung von ärztlichen Leistungen. Diese Rechtsvorschrift besagt, dass jede Tätigkeit eines Arztes eine Gebühr auslöst, die auch berechnet werden muss. In der Höhe haben die Ärzte hingegen Spielraum. Üblicherweise fallen für das Beratungsgespräch 50-80 Euro an, die aber mit der Behandlung verrechnet werden können, sofern Sie sich dafür entscheiden.

Wie viel kostet ein Kompressions-BH?

Spezielle Kompressions-BHs kosten zwischen 50 und 150 Euro. Sie können über den Arzt oder über das Internet erworben werden. Viele Ärzte empfehlen ganz bestimmte Modelle, mit denen sie gute Erfahrungen gemacht haben. Manche raten zusätzlich noch zu einem Stuttgarter Gürtel, ein Kompressionsband, das dafür sorgt, dass die Implantate nicht nach oben rutschen. Für diesen fallen zusätzlich 50-100 Euro an.

Wie lange halten Brustimplantate?

Während früher nach ca. 10 Jahren ein Implantatwechsel empfohlen wurde, ist ein Austausch bei modernen Implantaten nicht mehr zwingend nötig. Sie halten also grundsätzlich ein Leben lang. Bei Komplikationen und Verkapselungen oder dem Wunsch nach mehr der weniger Volumen ist ein Wechsel hingegen ratsam.

Kostenübernahme durch die Krankenkasse

Frau füllt einen Antrag auf Kostenübernahme durch die Krankenkasse aus

Schönheitsoperationen wie die Brustvergrößerung werden von den Krankenkassen nicht als notwendige medizinische Eingriffe angesehen und daher per se nicht finanziell unterstützt. Wird der Eingriff also aus rein ästhetischen Gründen gewünscht, so sind die Kosten für die Operation, die Implantate und den Klinikaufenthalt in der Regel selbst zu tragen. Auch Zusatzkosten, die für Nachbehandlungen oder durch etwaige Komplikationen entstehen, müssen im Normalfall selbst bezahlt werden. Anders liegt der Fall, wenn eine medizinische Notwendigkeit nachgewiesen werden kann. Diese kann theoretisch körperlich oder psychisch sein. Eine alters- oder stillbedingte Hauterschlaffung oder Unzufriedenheit und Schamgefühle reichen als Begründung nicht aus. Bei angeborenen Deformitäten, extremen Asymmetrien oder dem Fehlen der Brustdrüse besteht die Möglichkeit, dass die Krankenkasse dem Antrag auf Kostenübernahme zustimmt. Eine Übernahmegarantie gibt es aber nicht. Ein Sonderfall ist der Brustaufbau nach einer Krebsoperation. Hier übernehmen die Krankenkassen in den meisten Fällen die Kosten.

Wird ein Kostenübernahmeantrag gestellt, so legen ihn die meisten Krankenkassen dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) zur individuellen Prüfung vor. Unerlässlich ist dafür in jedem Fall ein umfassender und klar strukturierter Antrag, der deutlich macht, dass die OP ein vorliegendes medizinisches Leiden behandelt. In jedem Fall ist es hilfreich, vorab einen Kostenvoranschlag einzuholen und dem Antrag beizulegen. So kann die Summe, über die entschieden werden soll, möglichst transparent dargestellt werden. Wenn es Atteste für Ärzten gibt, die seelische oder physische Beeinträchtigungen bescheinigen, gehören sie ebenfalls in den Antrag. Bevor der Antrag auf Kostenübernahme einer Brustvergrößerung gestellt wird ist es ratsam, die Alternativen, zu denen die Krankenkasse raten könnte, bereits ausprobiert zu haben. Eine Gesprächstherapie, Physiotherapie oder spezielle Trainings für den Brustmuskel zum Beispiel. Wenn es darüber Nachweise gibt, können sie dem Antrag ebenfalls beigelegt werden.

Wie läuft ein Antrag zur Kostenübernahme ab und welche Unterlagen werden benötigt?

Am Anfang steht das Beratungsgespräch bei Arzt, der die Ist-Situation und die möglichen Maßnahmen prüft und außerdem einschätzt, ob es sich um eine krankhafte Ausbildung handelt und es gesundheitliche Beeinträchtigungen gibt. Ist dies der Meinung des Arztes nach der Fall, wird er Sie beim Antrag unterstützen und seine fachliche Meinung darin darstellen. Der medizinische Dienst erstellt daraufhin ein Gutachten oder ordnet eine eigene Begutachtung an, auf deren Grundlage dann entschieden wird, ob dem Antrag stattgegeben wird. Grundsätzlich werden die folgenden Unterlagen benötigt:

  • Gutachten eines Arztes (Gynäkologe oder Chirurg) über Form, Größe und Befund
  • Optional Kostenvoranschlag
  • Fotos der Brust von vorne und von der Seite
  • Persönliches Schreiben der Patientin, warum eine Brustvergrößerung notwendig ist (zum Beispiel Entstellung, psychischer Leidensdruck, Unmöglichkeit bestimmte Sportarten auszuüben etc.)

Die Krankenkasse nennt auf Nachfrage die formalen Voraussetzungen, weitere anzugebende Informationen und wohin der Antrag geschickt werden muss.

Wie lange dauert es, bis über meinen Kostenübernahme-Antrag entschieden wird?

Das Bundessozialgericht hat entschieden, dass gesetzliche Krankenkassen innerhalb von drei Wochen (bei Erstellung eines Gutachtens innerhalb von fünf Wochen) über den Antrag entscheiden müssen. Wird diese Frist nicht eingehalten, gilt der Antrag als genehmigt, es sei denn, die Krankenkasse teilt einen Grund für die Verzögerung mit.

Wie sind die Erfolgsaussichten bei psychisch begründeten Kostenübernahme-Anträgen?

Wenn die Notwenigkeit der Brustvergrößerung psychisch begründet ist, wird der medizinische Dienst wahrscheinlich ein unabhängiges psychologisches Gutachten anfordern. Wie dieses Gutachten und demnach die Entscheidung der Krankenkasse ausfällt, hängt vom individuellen Fall ab. Es muss daraus hervorgehen, dass deutliche Einschränkungen in der psychischen Verfassung der Patientin vorliegen, die auch durch eine Psychotherapie nicht behoben werden können. Erfahrungsgemäß sind die Erfolgschancen von rein psychisch argumentierenden Anträgen aber sehr gering.

Wie kann ich mich bei einer Ablehnung der Kostenübernahme zur Wehr setzen?

Gegen die Entscheidung kann Widerspruch eingelegt werden. Sie können beispielsweise weitere Fotos oder fachliche Meinungen einreichen oder die persönliche Begutachtung durch den MDK fordern. Die Krankenkasse hat dann (sofern sie keine Begründung für eine Verzögerung mitteilt) drei Monate Zeit, um über den Widerspruch zu entscheiden. Fällt die Entscheidung negativ aus, kann erneut Widerspruch, oder in letzter Instanz Klage eingereicht werden. Wegen des Aufwands und der entstehenden Kosten bei unklarer Erfolgsaussicht gehen diesen Schritt aber nur wenige.

Finanzierung einer Brustvergrößerung

Es gibt unterschiedlichste Möglichkeiten eine Brustvergrößerung zu finanzieren. Informieren Sie sich, ob Ihr Arzt Ratenzahlungen anbietet oder mit spezialisierten Finanzdienstleistern zusammenarbeitet, die individuelle Lösungen anbieten. Auch ein klassischer Bankkredit kommt für die Finanzierung einer Brustvergrößerung natürlich in Frage. Hier ein konkretes Beispiel zu den Konditionen eines Schönheitskredits: Bei einer Finanzierungssumme von 6.000 Euro und einer Laufzeit von 72 Monaten beträgt die monatliche Rate 90 Euro (bei einem Zinssatz von 4,15 %). Hier finden Sie weitere Informationen zur Finanzierung einer Brustvergrößerung 

Wie gehe ich vor, wenn ich meine Brustvergrößerung in Raten zahlen will?

Zunächst gilt es, einen Arzt zu suchen und zu finden, dem Sie vertrauen. Fragen Sie im Gespräch nach der Möglichkeit einer Ratenzahlung. Das bieten mittlerweile die meisten Kliniken an. Wenn die Wunschklinik kein Modell der Ratenzahlung hat, verfügt Ihr Arzt sicher über Erfahrungswerte zu Dienstleistern oder kann Ihnen andere Möglichkeiten aufzeigen.

Folgekostenversicherung für Brustvergrößerungen

Bei einem operativen Eingriff kann es immer sein, dass eine Nachbehandlung, eventuell auch eine Folge-OP nötig werden. Bei Brustvergrößerungen kann es zum Beispiel zu Wundheilungsstörungen oder einer Verkapselung des Implantats kommen, wodurch im zweiten Fall ein Austausch der Implantate empfohlen sein kann. Es kann darum passieren, dass die Kosten für Folgebehandlungen sogar teurer werden, als die ursprüngliche OP. Diese sind, wie auch der ästhetische Eingriff an sich, von der Patientin privat zu bezahlen.

Um dieses finanzielle Risiko zu minimieren, gibt es spezielle Folgekostenversicherungen bei Schönheitsoperationen. Sie haben meistens eine Laufzeit von ein bis zwei Jahren. Die Kosten richten sich nach dem zu versicherten Eingriff, bei einer Brustvergrößerung sind es etwa 100 bis 200 Euro im Jahr. Alle Details zu Folgekostenversicherungen finden Sie hier

Was deckt eine Folgekostenversicherung ab?

Das hängt vom Anbieter und dem gewählten Tarif ab. Der Versicherer medassure übernimmt beispielsweise grundsätzlich die medizinisch notwendigen Folgebehandlungen des versicherten Eingriffs bis zu einer Deckungssumme von 250.000 Euro. Die Komplikation muss dem Versicherer umgehend, mindestens 30 Tage nach Auftreten gemeldet werden. Es gibt Pakete für ein Jahr, zwei Jahre oder bis zu fünf Jahre. Lesen Sie die Konditionen und vertraglich geregelten Modalitäten unbedingt genau durch um feststellen zu können, ob der von Ihnen gewünschte Schutz erfüllt wird. Mehr Informationen zu medassure 

Wer zahlt bei Behandlungsfehlern des Arztes?

Folgekostenversicherungen greifen nicht bei Kosten, die durch einen Behandlungsfehler entstanden sind. Ein Behandlungsfehler liegt vor, wenn die ärztliche Behandlung nicht nach den anerkannten fachlichen Standards entspricht. Er kann sowohl durch aktives Tun des Arztes, als auch durch Unterlassen hervorgerufen werden. Auch eine fehlende Aufklärung kann einen Behandlungsfehler darstellen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Behandlungsfehler vorliegt, sprechen Sie zunächst mit Ihrem behandelnden Arzt. Holen Sie sich gegebenenfalls eine Zweitmeinung ein. Die nächste Instanz ist dann die Ärztekammer, die versuchen wird, den Fall zu schlichten. Wenn bewiesenermaßen ein Behandlungsfehler vorliegt, ist der Arzt zur Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld verpflichtet. Sollte keine Einigung erzielt werden können, bleibt noch der Weg über eine Klage und eine gerichtliche Entscheidung.

Brustvergrößerung Kosten - Reale Preise für eine Brustvergroesserung auf myBody.de
4.4 von 5244
(244)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Brustvergrößerung

Heidelberg

Dr. med. Michael Pees
ab 6.200 €
Details & Kontakt

Düsseldorf

Dr. med. Holger Hofheinz
ab 6.200 €
Details & Kontakt

München-Solln

Dr. med. Markus Klöppel
ab 5.900 €
Details & Kontakt

Brustvergrößerung in Deutschland

Sehen Sie Ihre Brust Vorher-Nachher in 3D

Sie können sich vorstellen eine Brustvergrößerung machen zu lassen, sind sich aber nicht sicher, wie viele Körbchengrößen Sie mehr haben wollen? Im Rahmen einer 3D Beratung beim Facharzt können Sie verschiedene Implantatgrößen und -formen an Ihrem eigenen Körper testen.

Jetzt unverbindlich Termin bei einem 3D Experten vereinbaren

Gut zu wissen

Das könnte Sie auch interessieren