Dr. med. Frank Rösken Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Top Facharzt - 15 Jahre

Dr. med. Frank Rösken ist seit über 15 Jahren als Top-Facharzt auf myBody.de präsent. Mit seiner langjährigen medizinischen Expertise steht er der Redaktion als beratender Experte zur Seite.

Dr. med. Frank Rösken ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in seiner eigenen Praxis Die Ästheten, Privatpraxis Dr. Rösken, München. Er ist auf die Brustoperation, auf minimalinvasive Liftingmethoden sowie auf die Hautstraffung, die Faltenbehandlung und die Fettreduzierung spezialisiert.

Dr. med. Frank Rösken begann seine medizinische Karriere an der Universität München sowie der Tulane Medical School in New Orleans. Im Jahre 1995 promovierte er erfolgreich mit magna cum laude unter dem Titel Etablierung und Anwendung eines neuen Modells zur quantitativen in vivo mikroskopischen Analyse der Thromboseentstehung und vaskulären Rekanalisation am Ohr der haarlosen Maus an der Universität des Saarlandes. Anschließend war er an der Universitätsklinik für Verbrennungs- und Plastische Wiederherstellungschirurgie sowie an der Chirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Innenstadt in München tätig.

Danach wechselte er an die Klinik für Plastische und Handchirurgie in Wuppertal und an das St. Agatha Krankenhaus in Köln. 2004 ließ sich der Chirurg als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München nieder. Im selben Jahr wurde er Gründer und Leiter der Praxis-Klinik in Isartal, bis er letztlich Die Ästheten in München und Bad Griesbach selbstständig aufbaute. Seit 2012 ist der Facharzt zudem an der Aklepios Klinik in Bad Griesbach beschäftigt.

Sein Lebenslauf und die damit einhergehende Erfahrung macht Dr. Rösken zum Medical Beauty Spezialisten. So orientiert sich der Chirurg stets am neuesten Stand der medizinischen Forschung und verwendet modernste Behandlungstechniken wie beispielsweise das Coolsculpting. Seine Erfahrung im Bereich der Hautregeneration nutzt Dr. Rösken, um mit Therapeia Cosmetics Behandlungskonzepte sowie neue Medical Beauty Produkte zu entwickeln. Seine Leidenschaft für die Bereiche Hautregeneration, Hautverjüngung, Körperformung und die Fettverminderung teilt Dr. Rösken in verschiedensten Fachartikeln über moderne Techniken der Beautymedizin sowie in Fernseh- und Radiosendungen. Zudem ist der Facharzt Dozent und Consultant für ästhetische Behandlungen und beweist seine Expertise als ordentliches Mitglied in verschiedenen Fachgesellschaften.

Kontakt zu Dr. Rösken

Wenden Sie sich für eine umfassende medizinische Beratung direkt an unseren myBody® Experten.

Beratungstermin vereinbaren

Mitgliedschaften

Auszeichnungen

  • Träger des myBody® Qualitätssiegels
  • Ellansé Zertifizierter Trainer
  • Harmony Programme Galderma Auszeichnung (2018)

Vita

  • 1995 Studium der Humanmedizin an der Universität München mit Auslandsaufenthalt in Louisiana mit anschließender Promotion
  • 1996 – 2004 Universitätsklinik für Verbrennungs- und Plastische Wiederherstellungschirurgie der RWTH Aachen, Chirurgische Klinik des Universitätsklinikums Innenstadt, LMU München in München, Klinik für Plastische und Handchirurgie, Klinikum der Univ. Witten/Herdecke in Wuppertal, Abteilung für Plastische Chirurgie und Handchirurgie, St. Agatha Krankenhaus in Köln
  • 2004 Niederlassung als Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München
  • 2004 – 2011 Gründer und Leitender Arzt in der Praxis-Klinik Isartal
  • Seit 2011 Gründer und Leitender Arzt bei Die Ästheten in München und Bad Griesbach
  • Seit 2012 Tätigkeit als Facharzt für Ästhetische Medizin und Chirurgie in der Aklepios Klinik in Bad Griesbach

Wissenschaftliche Beiträge (Auszug)

Veröffentlichungen

  • Roesken F. Modernens Bodycontouring. Viele Wege führen zur Traumfigur. Medical Beauty Forum 2013, 1, 21-38.
  • Meyer-Rogge D, Roesken F, Holzschuh P, D’hont B, Kruglikov I. Facial Skin Rejuvenation with High Frequency Ultrasound: Multicentre Study of Dual-Frequency Ultrasound. Journal of Cosmetics, Dermatological Sciences and Applications, 2012, 2, 68-73.
  • Roesken F. Gutartige epidermale Pigmentveränderungen und vaskuläre Läsionen. Die IPL-Technologie – ein schonendes und risikoarmes Verfahren. Aesthetic Tribune 2006 Feb; 2 Kubulus D, Amon M, Roesken F, Rücker M, Bauer I, Menger MD. Experimental cooling-induced preconditioning attenuates skin flap failure. Br J Surg. 2005 Nov; 92 (11): 1432-8
  • Kubulus D, Roesken F, Amon M, Rücker M, Bauer M, Bauer I, Menger MD. Mechanism of the delay phenomenon: tissue protection is mediated by heme oxygenase-1. Am J Physiol Heart Circ Physiol. 2004 Nov; 287 (5): H2332-40. Epub 2004 Jun 24
  • Uhl E, Roesken F, Sirsjö A, Messmer K. Influence of platelet-derived growth factor on microcirculation during normal and impaired wound healing. Wound Repair Regen. 2003 Sep-Oct; 11 (5): 361-7
  • Rücker M, Vollmar B, Roesken F, Spitzer WJ, Menger MD. Microvascular transfer-related abrogation of capillary flow motion in critically reperfused composite flaps. Br J Plast Surg. 2002 Mar; 55 (2): 129-35
  • Rücker M, Schäfer T, Roesken F, Spitzer WJ, Bauer M, Menger MD. Local heat-shock priming-induced improvement in microvascular perfusion in osteomyocutaneous flaps is mediated by heat-shock protein 32. Br J Surg. 2001 Mar; 88 (3): 450-7
Dr. med. Frank Rösken

Dr. med. Frank Rösken

Facharzt für Ästhetische und Plastische Chirurgie

Radiofrequenz hat vielfältige Wirkungen. Es ist z. B. in der Lage bestimmte Zellen zu stimulieren um Regenerationsprozesse auszulösen.

Buchbeiträge

  • N. Pallua, F. Roesken. Die Infektion der Verbrennungswunde. ECOMED – Verlag (1998)
  • F. Roesken, D. Kubulus , M. Amon , M. Rücker , I. Bauer, M.D. Menger. Gewebeprotektion durch Ischämische Präkonditionierung beruht maßgeblich auf der Expression von Hitzeschockprotein 32. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 251-253 (1998)
  • M. Rücker, O. Strobel, B. Vollmar, F. Roesken, M.D. Menger. Bedeutung der Flowmotion für gefäßgestielte Mehrgewebelappen unter kritischen Perfusionsbedingungen. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 249-250 (1998)
  • T. Schäfer, M. Rücker,F. Roesken, M. Bauer, M.D. Menger. Reduktion der inflammatorischen Antwort nach Lappentransfer durch lokale Hitzeschockvorbehandlung. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 203-204 (1998)
  • M. Koschnick, F. Roesken, J. Keller, R. Hanselmann, B. Koch, W. Mutschler. Quantitative Bestimmung der Zellzusammensetzung von humanem Granulationsgewebe durch Fluoreszenz Aktiviertes Cell Sorting (FACS). In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 43-44 (1998)
  • Siebenschuh,F. Roesken, M. Koschnick, H. Räkers, W. Mutschler, M.D. Menger. Lokale Applikation von Hyaluronsäure zur Verbesserung der Wundheilung bei Diabetes. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 467-468 (1998)
  • B. Mayer,F. Roesken, A. Lepper, G. Wanner, M.D. Menger. rG-CSF beschleunigt die Geweberegeneration bei Neutropenie – bedingter Wundheilungsstörung. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 469-470 (1998)
  • M.D. Menger, F. Roesken, M. Rücker , D. Seiffge , B. Vollmar. Antithrombotische und thrombolytische Wirksamkeit von rHirudin in Mikrogefäßen. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 98, 19-20 (1998)
  • F. Roesken, M. Rücker, M. Amon, D. Kubulus, I. Bauer, M. Bauer, M.D. Menger. Ischemic preconditioning induced tissue protection of endangered skin flaps is mediated by heat shock protein 32. In: Proceedings for the 52nd Annual Sessions of the Owen H. Wangensteen Surgical Forum, 678-681 (1997)
  • M. Koschnick, F. Roesken, H. Räkers, I. Siebenschuh, M.D. Menger, W. Mutschler. Ein neues Modell zur quantitativen Analyse der Wundheilung von Defektwunden. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 97, 511-514 (1997)
  • M. Rücker, F. Roesken, B. Vollmar, M.D. Menger. Ein neues Modell zur in vivo Analyse der Mikrozirkulation osteomyokutaner Lappen. In: Langenbecks Arch. Chir. Suppl. Chir. Forum 97, 515-517 (1997)

Kontakt zu Dr. Rösken

Wenden Sie sich für eine umfassende medizinische Beratung direkt an unseren myBody Experten.

Beratungstermin vereinbaren

Abstracts

  • M. Amon, F. Roesken, D. Kubulus, M. Rücker, I. Bauer, N. Pallua, M.D. Menger. Expression of hemeoxygenase 1 and its effectiveness in the prevention of microvascular perfusion failure in ischemic tissue after different stress conditioning programs. Journal of Vascular Research (1999)
  • M. Koschnick, R. Hanselmann, F. Busser, W. Mutschler, F. Roesken. Die FACS-Analyse: Eine Methode zur Identifikation von Zellpopulationen im Granulationsgewebe. Handchir. Mikrochir. Plast. Chir. 5: K36 (1998)
  • F. Roesken, B. Mayer, A. Lepper, G.A. Wanner, M.D. Menger, N. Pallua. Applikation von Neupogen zur Verbesserung der Wundheilung bei Neutropenie. Handchir. Mikrochir. Plast. Chir. 5: K34 (1998)
  • M. Koschnick, F. Busser, J. Keller, R. Hanselmann, B. Koch, W. Mutschler, F. Roesken. The cellular composition of human granulation tissue analyzed by activated cell sorting (FACS). Abstractbook of the 7th Congress of the European Tissue Repair Society p108 (1998)
  • F. Roesken, I. Siebenschuh, M.D. Menger, W. Mutschler, N. Pallua, M. Koschnick. Improved wound healing in diabetes rats by local application of hyaluronic acid. Abstractbook of the 7th Congress of the European Tissue Repair Society p108 (1998)
  • O. Strobel, M. Rücker, B. Vollmar, F. Roesken, M.D. Menger. Regulation of arteriolar vasomotion in skeletal muscle is independent of nitric oxide and endothelins. J. Vasc. Res. 35 (Suppl2): 101 (1998)
  • T. Schäfer, M. Rücker, F. Roesken, M. Bauer, W. Spitzer, M.D. Menger. Local heat shock priming attenuates inflammatory response after microvascular surgery in peripheral tissues. J. Vasc. Res. 35 (Suppl2): 39 (1998)
  • D. Kubulus, F. Roesken, M. Amon, M. Rücker, I. Bauer, M. Bauer, N. Pallua, M.D. Menger. Stress conditioning by cold exposition for improvement of tissue viability under ischemic conditions. J. Vasc. Res. 35 (Suppl2): 93 (1998)

Dr. Rösken ist beratender Experte auf myBody.de zu folgenden Inhalten: