Glaukom - Erkrankungen des Sehnervs rechtzeitig erkennen und aufhalten
0.0 von 5 0
(0)
Lexikon Augenheilkunde

Glaukom

Glaukom, umgangssprachlich auch als „Grüner Star“ bezeichnet, fasst Augenkrankheiten zusammen, die zu einer Schädigung des Sehnervs an der Sehnervenpapille des Auges führen. Meist gehen diese Erkrankungen mit einem erhöhten Augeninnendruck infolge einer Abflussbehinderung des Kammerwassers einher.

Das Glaukom zählt zu den häufigsten Sehnerverkrankungen. Es verläuft lange Zeit völlig beschwerdefrei. Wird eine Sehverschlechterung fest- gestellt, ist der Sehnerv meist schon geschädigt. Im fortgeschrittenen Stadium kommt es zu Gesichtsfeldausfällen und einer erheblichen Beeinträchtigung des Sehvermögens, bis hin zur Erblindung. Zwar kann ein Glaukom nicht geheilt werden, aber eine rechtzeitige Therapie kann den weiteren Verfall des Gesichtsfeldes aufhalten. Die Behandlung erfolgt je nach Ausprägung durch Medikamente, Laserbehandlung oder eine Operation.

So lässt sich ein Glaukom wirksam behandeln

Die Glaukom-Therapie richtet sich stets nach der Art und dem Ausmaß der Erkrankung. Das Ziel dabei ist es, den Sehnerv und damit das Gesichtsfeld zu erhalten und den weiteren Verlauf der Krankheit zu stoppen.

Hat der Augenarzt nach eingehender Untersuchung seine Diagnose gestellt, können verschiedene Therapieformen zum Einsatz kommen. Bei der häufigsten Erkrankungsart, dem primären Offenwinkel-Glaukom, wird in erster Linie versucht, den Augeninnendruck mit Medikamenten zu senken. Hierzu stehen verschiedene Substanzen zur Verfügung, die in der Regel als Augentropfen verabreicht werden. Bei schweren Formen oder bei einem akuten Glaukom kann die Medikamentengabe auch als Infusion oder in Tablettenform erfolgen. Führt diese Therapie nicht zum gewünschten Ergebnis, kann auch eine Laserbehandlung den Druck senken, indem der Abfluss der Kammerwasserflüssigkeit verbessert wird.

Als weitere Behandlungsmöglichkeit bietet sich eine Glaukom-Operation an, bei der über eine kleine Öffnung ein künstlicher Abfluss für das Augenwasser geschaffen wird. Eine solche Operation kann in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose erfolgen. Bei rechtzeitiger und konsequenter Behandlung lässt sich eine Verschlechterung fast immer verhindern und die noch vorhandene Sehfunktion erhalten.

Weiterführende Informationen

Augenlaser - Hochentwickelte Lasertechniken für eine optimale Funktion Ihrer Augen

Augenlaser Behandlung - Informieren Sie sich über die verschiedenen Behandlungsschritte

Sie suchen einen Experten für Augenlaser? Der myBody Klinikfinder listet deutschlandweit spezialisierte Augenärzte und Augenkliniken.

Glaukom - Erkrankungen des Sehnervs rechtzeitig erkennen und aufhalten
0.0 von 5 0
(0)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken