Augenlaser Kosten – So viel kostet das Augenlasern – auf myBody.de alle Kosten zum Augen lasern
4.0 von 5158
(158)

Augenlaser Kosten und Preisbeispiele

Kosten für eine Augenlaser-Behandlung

Dank einer Augenlaserbehandlung können viele Menschen selbst mit starker Sehschwäche wieder auf ein optimales Sehvermögen hoffen. Augenlaserbehandlungen werden seit vielen Jahren mit Erfolg durchgeführt und werden immer beliebter. Nicht ganz unerheblich für die Entscheidung, ob man sich seine Augen lasern lassen lässt, sind die Kosten, die der Eingriff mit sich bringt.

Kosten im Vergleich

Die Kosten für das Augen lasern beginnen bei etwa 800 Euro und können bis zu 2.600 Euro betragen – pro Auge. Im Allgemeinen müssen bei einer Korrektur beider Augen immer Kosten im vierstelligen Bereich eingeplant werden.

Wie kommen die unterschiedlichen Preise für Augenlaser zustande? Der Preis einer Augenlaser Behandlung richtet sich maßgeblich nach der Wahl der Behandlungsmethode. Je nach den individuellen körperlichen Gegebenheiten kommen unterschiedliche Verfahren mit verschiedenen Technologien zum Einsatz. Der Augenlaser-Preis richtet sich zudem nach dem Ausmaß der zu korrigierenden Sehschwäche. Niedrige Dioptriewerte sind in der Regel günstiger zu lasern als höhere Dioptriewerte. Nicht zuletzt können auch das verwendete Lasersystem und eingesetzte Spezialgeräte Einfluss auf die Kosten für Augenlaser haben.

Aktuelle Preisbeispiele

für Augenlaser in Deutschland*

CARE Vision
Düsseldorf

ca. 995 € pro Auge

Lasik Germany
Berlin

ab 895 € pro Auge

Optical Express
München

ab 995 € pro Auge

Schwarzwald-Augenklinik
Schramberg

ab 995 € pro Auge
Ihre Postleitzahl

* Die hier genannten Preise sind Richtwerte. Preise können erst nach einem ärztlichen Beratungsgespräch unter Berücksichtigung der körperlichen Voraussetzungen und individuellen Wünsche festgelegt werden.

Preise für Augenlaser nach Methode

Augenlaser-Methode Kosten

LASIK

ab 895 Euro bis 1.995 Euro pro Auge

Femto-LASIK

1.500 Euro bis 2.300 Euro pro Auge

iLASIK

1.750 Euro bis 2.100 Euro pro Auge

Bioptics

2.400 Euro bis 3.500 Euro pro Auge

ReLEX Smile

2.250 Euro bis 2.600 Euro pro Auge

LASEK

799 Euro bis 1.600 Euro pro Auge

PRK

799 Euro bis 1.875 Euro pro Auge

Epi-LASIK

1.700 Euro bis 2.500 Euro pro Auge

Trans-PRK

1.000 Euro bis 2.000 Euro pro Auge

Augenärzte + Kosten in der Nähe

Wie kommen die Preisunterschiede zustande?

Jedes Auge ist individuell, die Ausprägung der Fehlsichtigkeit ist unterschiedlich stark, eventuell liegt eine kombinierte Sehschwäche vor (z.B. Kurzsichtigkeit plus Hornhautverkrümmung), es werden nur klassische Behandlungsverfahren oder auch innovative Augenlaser-Methoden angewendet, die neueste Lasertechnologie steht zur Verfügung oder auch nicht, Augenärzte sind unterschiedlich gut qualifiziert und sie gestalten ihr Honorar individuell: In vielfältiger Hinsicht unterscheiden sich die Rahmenbedingungen der Augenlaser-Behandlung und daher auch die genauen Kosten für das Augenlasern im Einzelfall je nach Operationsmethode, Augenklinik, Sehschwäche, Hornhautdicke und möglichen Vorerkrankungen am Auge.

Preisbeispiel Augenlaser bei starker Kurzsichtigkeit

Sehfehler des Patienten:

-6.5 dpt

Methode:

LASIK

Dauer:

20 Minuten für beide Augen

Arbeitsfähig: 

nach 2 Tagen

Nachkorrektur:

nein

Gesamtkosten: 

2.400 Euro für beide Augen

Preisbeispiel Augenlaser bei leichter Weitsichtigkeit

Sehfehler des Patienten:

+2.5 dpt

Methode:

Femto-LASIK

Dauer:

20 Minuten inklusive Vorbereitung

Arbeitsfähig: 

nach 1 Tag

Nachkorrektur:

nein

Gesamtkosten: 

3.600 Euro für beide Augen

Preisbeispiel Augenlaser ohne Schnitt

Sehfehler des Patienten:

-4.5 dpt

Methode:

ReLEX Smile

Dauer:

15 Minuten für gesamte Behandlung

Arbeitsfähig: 

nach 1 Tag

Nachkorrektur:

nein

Gesamtkosten: 

4.800 Euro für beide Augen

mehr zu ReLEX Smile Kosten

Spezialisten für Augenlaser ändern
Dr. med. Christoph A. Binder

Schramberg

ab 995 € pro Auge
Details & Kontakt
Dr. med. Jörg Fischer
ab 895 € pro Auge
Details & Kontakt
Dr. med. Eric Wölfel
ca. 995 € pro Auge
Details & Kontakt

Warum sind die Kosten für Augenlaser im Ausland so gering?

Im Ausland kann man sich die Augen oft zu einem deutlich geringerem Preis lasern lassen als in Deutschland. Der Hauptgrund für den günstigen Augenlaser-Preis sind in der Regel die niedrigeren Lohnkosten für die Mitarbeiter und die niedrigeren Honorare der Ärzte. Eventuell sind auch die Laser nicht so hochmodern oder die Geräte nicht zertifiziert und die Hygiene mangelhafter. Sicherlich gibt es aber auch die ausländischen Augenkliniken, die kompetent sind und mit hochwertiger Ausstattung qualitativ gute Behandlungen zu einem geringen Preis durchführen. Doch dann machen die Kosten für Anreise und Aufenthalt bei einer Augenlaser-OP im Ausland die Ersparnis schnell wieder wett.

Kann ich eine Augenlaser-Behandlung in Raten zahlen?

Viele Augenärzte und Augenkliniken kooperieren mit einem Finanzpartner und können ihren Patienten verschiedene Ratenzahlungsmodelle anbieten. Die Zinsen richten sich dabei nach der Laufzeit der Finanzierung. Bei einer Rückzahlung in kurzer Zeit sind viele Finanzierungen sogar zinsfrei. Alternativ ist auch ein privater Kredit für die Augenlaser-OP denkbar. Mehr zu Augenlaser Kosten finanzieren

Kostenbestandteile Augenlaser

Im Durchschnitt kostet eine Augenlaser-Behandlung insgesamt zwischen 2.000 Euro und 4.000 Euro für beide Augen. Die Gesamtkosten einer Augenlaserbehandlung setzen sich in der Regel aus mehreren Kostenbestandteilen zusammen:

Vor dem Eingriff: Beratungsgespräch inkl. Voruntersuchung

Der Eingriff: Behandlungsraum, Facharzt, Augenlaserbehandlung

Nach dem Eingriff: Medizinische Nachsorge (2-3 Termine) während der ersten 6 Monate

Kommen außer den Kosten für die Voruntersuchung und die Behandlung noch weitere Kosten auf mich zu?

Bei einem seriösen Augenlaser-Angebot sind die verschiedenen Leistungen, die mit der Behandlung verbunden sind, in den vorgeschlagenen Kosten inkludiert. Das bedeutet, dass das ärztliche Beratungsgespräch, die diagnostischen Voruntersuchungen, die Tropfanästhesie der Augen, die Laserung beider Augen und die Behandlungen zur Nachkontrolle in den ersten 3 Monaten nach der OP im Gesamtpreis des Augenlaser-Eingriffs enthalten sind. Dennoch müssen Sie unter Umständen noch weitere Kosten, wenn auch nur geringe, einplanen. Beispielsweise die Kosten für die postoperativ notwendigen Medikamente, wie antibiotische Augentropfen, oder die Anfahrtskosten für die durchschnittlich 5 Termine in der Augenklinik bzw. Augenarztpraxis. Wer bisher nur mit Brille Auto fahren durfte muss den Vermerk einer Sehhilfe aus dem Führerschein austragen lassen, sonst droht ein Bußgeld, wenn man von der Polizei angehalten wird. In der Regel ist dafür eine Bestätigung der Augenlaser-OP vom behandelnden Augenarzt für die Führerscheinstelle ausreichend; eventuell muss aber auch ein erneuter Sehtest gemacht werden. Für Sehtest und Änderung des Führerscheins kommen je nach Amt Gebühren von etwa 25 bis 45 Euro zustande.

Kostet die Nachkorrektur etwas?

In den meisten Fällen ist eine Nachkorrektur bereits im Preis enthalten – falls die Nachkorrektur in den nächsten 12 Monaten nach der Augenlaser-OP erforderlich sein sollte. Erkundigen Sie sich am besten dazu im Vorgespräch bei Ihrem behandelnden Operateur.

Kostenübernahme Augenlaser

Übernimmt die gesetzliche Krankenkasse die Augenlaser Kosten?

Die Kosten einer Augenkorrektur durch eine Laserbehandlung werden von gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich nicht übernommen. Dies gilt für alle mit der Augenlaserbehandlung verbundenen Kosten. Grund dafür ist, dass der Eingriff nicht als medizinisch notwendig eingestuft wird und daher die Kosten ähnlich wie bei Schönheits-OPs als nicht erstattungsfähig gelten.

Kommt eine private Krankenversicherung für die Kosten auf?

Bei privaten Krankenversicherungen werden die Kosten für eine Augenlaser-OP meist in Teilen oder vollständig aufgefangen. Die genauen Bedingungen sollten Patienten direkt mit ihrer Krankenkasse klären – und das auf jeden Fall vor dem Eingriff. Sicher ist eine Kostenübernahme aber auch bei Privatversicherten nicht. Je nach Versicherungstarif, Vertragsklauseln und Kulanz des Versicherungsanbieters kann der Antrag auf Kostenerstattung für jeden Einzelfall einen anderen Ausgang haben. Insofern ist es interessant für Patienten zu wissen, dass es Brillenversicherungen gibt, die sich an den Kosten einer Augenlaser-OP beteiligen.

Was ist eine Brillenversicherung und welchen Vorteil hat sie?

Bekannte Versicherungsanbieter haben spezielle Tarife für Brillen- und Kontaktlinsenträger, die sogenannte Brillenversicherung oder Augenversicherung, die beispielsweise alle zwei Kalenderjahre bis zu 400 Euro der Kosten für die Sehhilfe zurückerstatten. Darüber hinaus enthalten sie umfangreiche Vorsorgemaßnahmen im Versicherungsschutz und pro Versicherungsjahr bis zu 200 Euro für augenärztliche Vorsorgeuntersuchungen. Viele Brillenzusatzversicherungen bieten zudem einen Zuschuss von bis zu 1.000 Euro für eine Sehschärfenkorrektur mit dem Augenlaser.

Lohnt sich Augenlasern finanziell?

Eine Augenlaser-OP kostet meist mehrere Tausend Euro. Dies ist auf den ersten Blick ein beeindruckender Betrag, den der Patient in der Regel komplett aus eigener Tasche zahlen muss. Doch stellt man gewisse Kalkulationen an, so kann sich die Augenlaser-Behandlung finanziell gesehen sogar lohnen.

Kostenersparnis beim Augenlasern

Erwachsene müssen ihre Brille selbst zahlen, sowohl die Gläser als auch die Fassung. Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich auch hier nicht an den Kosten. Je nach Brillenstärke, Material und Qualität der Brillengläser sowie dem ästhetischen Anspruch an das Brillenmodell liegen die Kosten für eine Brille bei durchschnittlich 350 Euro (Einstärkenbrille) bis zu 1.000 Euro (Gleitsichtbrille). Da in regelmäßigen Abständen ein Neukauf unumgänglich ist, kann auch so mit den Jahren eine beträchtliche Summe zusammenkommen. Die Kosten für das Augen lasern können sich daher schon nach wenigen Jahren amortisieren und langfristig gesehen könnte die Entscheidung für den Eingriff sogar eine Kostenersparnis bedeuten.

Augenlaser Kosten steuerlich absetzbar

Die Kosten für Augenlasern kann man auch über eine steuerliche Anrechnung indirekt reduzieren. Gemäß § 33 EStG. sind die Kosten einer Augenlaser-OP als „außergewöhnliche Belastung“ steuerlich absetzbar. Die Höhe der zumutbaren außergewöhnlichen Belastungen ist vom Einkommen des einzelnen Patienten abhängig.

Die Oberfinanzdirektion Koblenz hatte in einem Urteil entschieden (22.06.2006), dass „bei Steuerpflichtigen, die sich einer Augen-Laser Operation unterziehen, immer eine Fehlsichtigkeit und damit eine Krankheit [vorliegt]. Die Operation stellt somit eine Heilbehandlung dar. Die Operationsmethode ist auch wissenschaftlich anerkannt. Daher beschlossen die Vertreter der Länder, die Aufwendungen ohne Vorlage eines amtsärztlichen Attests als außergewöhnliche Belastung nach § 33 EstG anzuerkennen.“

Augenlaser Kosten – So viel kostet das Augenlasern – auf myBody.de alle Kosten zum Augen lasern
4.0 von 5158
(158)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken

Spezialisten für Augenlaser

Schramberg

Dr. med. Christoph A. Binder
ab 995 € pro Auge
Details & Kontakt
Dr. med. Jörg Fischer
ab 895 € pro Auge
Details & Kontakt
Dr. med. Eric Wölfel
ca. 995 € pro Auge
Details & Kontakt