Kosten Linsenchirurgie - So viel kosten Linsenimplantation und Linsenaustausch
3.4 von 5147
(147)

Linsenchirurgie Kosten und Preisbeispiele

Kosten für Linsenchirurgie

Die Linsenchirurgie ist in der Lage, selbst hochgradige Fehlsichtigkeiten auszugleichen und ein Leben ohne zusätzliche Sehhilfen zu ermöglichen und Patienten so zu einem neuen Lebensgefühl zu verhelfen.

Die Kosten im Rahmen der Linsenchirurgie richten sich nach der Art der Behandlung, der Wahl der implantierten Kunstlinse und nach den jeweils individuellen körperlichen Voraussetzungen und Wünschen des Patienten.

Kosten im Vergleich

Je nach Verfahren, Linsenvariante und Augenklinik liegen Behandlungskosten bei durchschnittlich etwa 2.000 Euro pro Auge. Vor- und Nachuntersuchungen werden in der Regel separat abgerechnet.

Preisbeispiele Linsen-OP Methoden

Phake Linsen/ICL: Die Kosten für Phake Linsen beginnen bei 1.700 Euro pro Auge bis zu 3.000 Euro pro Auge. Durchschnittlich kostet die Linsenimplantation mit Phake Linsen für beide Augen zwischen 4.000 und 5.000 Euro.

Monofokallinsen: Die Kosten für Monofokallinsen betragen rund 2.000 Euro pro Auge.

Multifokallinsen: Die Kosten für das Einsetzen von Multifokallinsen betragen zwischen 1.800 Euro und 2.500 Euro pro Auge. Das heißt insgesamt müssen Patienten für ihre Linsen-OP mit etwa 5.000 Euro rechnen.

Trifokallinsen: Die Kosten für Trifokallinsen betragen etwa ab 2.900 Euro pro Auge. Für den Linsenaustausch mit trifokalen Intraokularlinsen können also Gesamtkosten um die 6.000 Euro entstehen.

LensX: Die Kosten für einen Linsenaustausch liegen in der Regel zwischen 2.500 Euro und 2.800 Euro. Für die Behandlung mit dem LenSx-Laser muss in der Regel mit rund 1.000 Euro bis 1.300 Euro Mehrkosten gerechnet werden.

Kostenbestandteile der Linsenchirurgie

Die Gesamtkosten, die für die Linsenchirurgie anfallen, umfassen das Beratungsgespräch sowie die erforderlichen Voruntersuchungen, den Eingriff inklusive Linsenimplantat, die erforderlichen Nachuntersuchungen sowie die medikamentöse Nachbehandlung.

Kostenbestandteile Linsenchirurgie

Vor dem Eingriff

  • Beratungsgespräch inkl. Voruntersuchung

Der Eingriff

  • Behandlungsraum
  • Facharzt
  • Augenoperation
  • Künstliche Linsen

Nach dem Eingriff

  • Medizinsche Nachsorge (1-2 Termine)

Eine Linsenoperation kann aus unterschiedlichen Gründen erfolgen. Liegt beispielsweise eine Trübung der Augenlinse, ein so genannter Grauer Star vor, gilt die Operation als medizinisch erforderlich, und die Behandlung mit einer Monofokallinse wird in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Dient die Linsenchirurgie einzig dem Ziel, auf eine Brille oder Kontaktlinse verzichten zu können, gilt der Eingriff als kosmetisches Verfahren und ist normalerweise nicht erstattungsfähig. Private Kassen entscheiden im Einzelfall, ob sie die Behandlung (teilweise) erstatten.

In jedem Fall empfiehlt es sich, vor einem Eingriff mit der Krankenkasse zu klären, ob eine Kostenübernahme oder -bezuschussung möglich ist. In der Regel können die Kosten eines Linsenverfahrens aber als außergewöhnliche Belastung steuermindernd geltend gemacht werden.

Auch wenn sich ein Kostenvergleich immer lohnt, sollte die Qualität der Behandlung im Vordergrund stehen. Der myBody-Klinikfinder hilft Ihnen bei der Suche nach Spezialisten für Linsenchirurgie und fachlich geeigneten Augenärzten in Ihrer Nähe.

Kosten Linsenchirurgie - So viel kosten Linsenimplantation und Linsenaustausch
3.4 von 5147
(147)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken

Spezialisten für Linsenchirurgie

Leonberg

Doctor-medic Liliana Bányai
ab 3.000 € pro Auge
Details & Kontakt

Brilon

Dr. med. Gerd Felgemacher
ab 1.700 € pro Auge
Details & Kontakt