Intraokularlinsen-Implantation - Brechkraftfehler der Linse dauerhaft korrigieren
0.0 von 5 0
(0)
Lexikon Augenheilkunde

Intraokularlinsen-Implantation

Die Intraokularlinsen-Implantation ist ein Verfahren der refraktiven Chirurgie, bei dem eine Kunstlinse ins Auge eingesetzt wird, um die Sehkraft dauerhaft zu verbessern. Man unterscheidet bei der Intraokularlinsen-Implantation zwischen dem Einsetzen einer zusätzlichen Kunstlinse und dem Linsenaustausch.

Eine zusätzliche Linse kommt vor allem bei jüngeren Menschen mit hoher Fehlsichtigkeit zum Einsatz. Die natürliche Linse bleibt dabei erhalten und damit auch die Fähigkeit zum Scharfstellen auf unterschiedliche Entfernungen (Akkommodation).

Beim zweiten Verfahren der Intraokularlinsen-Implantation, dem Linsenaustausch, wird die natürliche Linse entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt, z.B. bei einer Operation des Grauen Stars oder bei extremer Fehlsichtigkeit. Der Verlust der natürlichen Akkommodationsfähigkeit kann durch moderne Multifokallinsen weitgehend ausgeglichen werden.

Wann ist eine Intraokularlinsen-Implantation angezeigt?

Eine Intraokularlinsen-Implantation hat generell zum Ziel, den Brechkraftfehler der Linse, der die Fehlsichtigkeit hervorruft, auszugleichen. Mit dem Eingriff soll die Sehkraft dauerhaft wiederhergestellt und Patienten ein Leben ohne störende Brille oder Kontaktlinsen ermöglicht werden. Die Intraokularlinsen-Implantation wird vor allem dann durchgeführt, wenn eine Laserbehandlung nicht möglich ist, z.B. aufgrund einer zu starken Fehlsichtigkeit, einer zu dünnen Hornhaut oder einer Augenerkrankung wie dem Grauen Star.

Das Verfahren der zusätzlichen Linsenimplantation kann stark ausgeprägte Fehlsichtigkeiten korrigieren und gilt als bewährte Alternative zur Laserbehandlung (z.B. bei Weitsichtigkeit zwischen +5 dpt und +10 dpt oder Kurzsichtigkeit von -5 dpt bis -20 dpt).

Der Linsenaustausch wird überwiegend bei Vorliegen des Grauen Stars durchgeführt und kann Patienten vor der drohenden Erblindung retten. Dabei wird die eingetrübte Linse entfernt und im Rahmen der Intraokularlinsen-Implantation durch eine Kunstlinse ersetzt. Wird hierfür eine Multifokallinse gewählt, wird nicht nur die Sehkraft wieder hergestellt, sondern auch das scharfe Sehen im Nah- und Fernbereich ermöglicht.

 

Weiterführende Informationen

Linsenchirurgie – Wirksame Alternativen zur Laserbehandlung

Phake Linsen - In Funktion und Leistungsfähigkeit nahe am Original

Intraokularlinsen-Implantation - Brechkraftfehler der Linse dauerhaft korrigieren
0.0 von 5 0
(0)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken