Erfahrungsbericht zum Magenballon: 85 Kilo weniger
4.2 von 5 59
(59)

Meine temporäre Magenverkleinerung ohne OP

Meine Magenballon-Behandlung auf einen Blick

Patient: Holger
Behandlung: Magenballon für 12 Monate
Expertenseite: Prof. Dr. Thomas Hölting
Klinikprofil: Weight Doctors Wiesbaden
Kosten: ab 4.590 €
Kosten in Deutschland: Magenballon Kosten
Behandlungsdauer: Ein Jahr
Gewichtsverlust: 85 kg

Holger: "Nachdem ich im Internet auf die Weight Doctors aufmerksam wurde, habe ich dort angerufen und einen unverbindlichen telefonischen Beratungstermin vereinbart. Das Gespräch war sehr freundlich und informativ. Ich wurde zu meiner Motivation für den Eingriff befragt und sollte ein paar Grunddaten zu meinem derzeitigen Zustand angeben: Gewicht, Größe, gesundheitliche Einschränkungen (Bluthochdruck, Diabetes etc.) Dann wurde mir erläutert, was genau der Magenballon denn „tut“ und wie der Eingriff erfolgt. Beeindruckt hat mich, dass ich nicht das Gefühl hatte, in einem Verkaufsgespräch zu sein. Mir wurde aus meiner Sicht sehr sachlich mitgeteilt, was ich zu erwarten habe. Nach dem Gespräch wurde ein Termin zum ärztlichen Vorgespräch vereinbart. Der Arzt erläuterte mir noch einmal ausdrücklich, welche Folgen ein solcher Eingriff hat und worauf ich hinsichtlich der Ernährung zu achten habe. Als Gewichtsverlust wurden mir, sofern ich eine Ernährungs- und Lebensumstellung vornehme (Sport!), ca. 10–15 kg in Aussicht gestellt."

Holger nach seiner Magenballon-Behandlung

Holger

Patient von Prof. Dr. Hölting

Suchst du noch einen passenden Facharzt für deine Magenballon-Behandlung? Ich habe mir meinen Magenballon von Prof. Dr. Hölting aus Dortmund einführen lassen und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Dein Kontakt zu Prof. Dr. Hölting

85 Kilo in einem Jahr abgenommen: So hat es geklappt

"Ich startete meine Reise in ein neues Leben im Mai 2021 mit 190 kg. Ich habe mit kleineren Veränderungen angefangen und im Laufe der Zeit immer mehr verbessert: Kleinere Portionen, eiweißreiche und ballaststoffreiche Ernährung, Bewegung im Alltag (Treppe statt Aufzug, spazieren gehen), ausreichend Schlaf (mind. sieben Stunden). Nach ein paar Wochen kam dann regelmäßiger Sport (Krafttraining und Schwimmen) dazu. Zudem der völlige Verzicht auf zugesetzten Zucker. Bis zum Oktober, als mir der Magenballon eingesetzt wurde, hatte ich so bereits „nur noch“ 165 kg. Ab dem Zeitpunkt mit Magenballon und der gleichzeitigen Verhaltensänderung nahm ich dann bis zur Extraktion im Oktober 2022 auf 105 kg ab. Es ist aber nicht nur der reine Gewichtsverlust und das deutlich bessere Aussehen. Ich habe mich, auch mit Unterstützung des Magenballons, ohne Medikamente und ganz offiziell und ärztlich bestätigt von folgenden Symptomen meines starken Übergewichtes heilen können: Schlafapnoe, Blutdruck (Normalwerte, keine Medikamente mehr nötig), Diabetes (normale Werte, keine Medikamente mehr nötig), Leberwerte normal, Cholesterin normal. Ich habe mich innerhalb von etwas mehr als einem Jahr selbst „geheilt“. Nur durch eine konsequente Umstellung der Ernährung und durch Sport. Ich gehe aktuell an sechs von sieben Tagen ins Training und genieße mein Leben – auch die Ernährung. Am Anfang war es sicherlich ein Gefühl des Verzichts. Aber heute ist es für mich lustvoll eine gesunde Ernährung zu genießen."

Goodbye negatives Selbstwertgefühl: Magenballon als „Katalysator“

"Ich würde mich immer wieder für den Magenballon entscheiden. Aber ich möchte hierzu eine Einschränkung geben: Der Magenballon ist wie ein Motor bei einem E-Bike – also eine Art Katalysator/ Beschleuniger, der mir hilft, auf der rechten Bahn zu bleiben und mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Wenn man nicht bereit ist, sich zu ändern, dann wird man nicht viel an Gewicht verlieren – denn nach der Extraktion kann die Gefahr bestehen, das Gewicht wieder zuzulegen. Der Magenballon hat mir dabei geholfen, mein eigenes Sättigungsgefühl wiederzufinden. Ich war 14 Jahre meines Lebens schwer übergewichtig. Ich habe in dieser Zeit mehrere Diätversuche gestartet. Das Problem war ich: Obwohl ich unter meinem Gewicht litt (u. a. ist meine Ehe daran zerbrochen), habe ich nie die innere Bereitschaft aufgebracht, wirklich an mir selbst zu arbeiten. Warum ich diese Bereitschaft auf einmal im Mai 2021 hatte? Keine Ahnung. Aber ohne diese Änderung meiner Einstellung und der Wiederentdeckung der Wertschätzung für meinen eigenen Körper hätte mir der Magenballon nicht geholfen."

Erfahrungsbericht zum Magenballon: 85 Kilo weniger
4.2 von 5 59
(59)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken

Weiterer Erfahrungsbericht zur Magenverkleinerung

Erfahrungsbericht Magenballon: Aleksandra vorher und nachher

„Da ist mir klar geworden, dass ich es alleine nicht schaffen werde, ich steckte zu tief drin. Als ich mich entschied, mir den Magen verkleinern zu lassen, bekam ich die üblichen Sprüche. Dass das wie schummeln sei und nicht aus eigener Kraft käme. Tatsächlich zeigt es meiner Meinung nach aber Stärke, sich seine Grenzen einzugestehen. Und die Behandlung ist auch nur eine Starthilfe, man muss aus eigener Kraft weitermachen.“

Erfahrungsbericht Magenverkleinerung ohne OP

Holen Sie sich den "Mein Start in ein neues Leben: Dauerhaft abnehmen mithilfe einer Magenbehandlung" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Das könnte Sie auch interessieren