myBody.de - Informationsportal rund um Schönheitsoperationen, Augenkorrektur, Zahnmedizin und Komfortmedizin
Hier finden Sie qualifizierte Ärzte an aktuell 236 Standorten.
KLINIKFINDER

Ihre PLZ wurde nicht gefunden. Meinten Sie vielleicht ...



Wir finden für Sie Spezialisten für Ihre Wunschbehandlung

Magenballon

Wer an hohem Übergewicht (Adipositas) leidet, muss oft mit Begleiterkrankungen wie Bluthochdruck, Diabetes oder Herz-Kreislaufproblemen und einem erhöhten Risiko für Herzinfarkt oder Schlaganfall rechnen. Hinzu können gesellschaftliche Diskriminierung, Isolation oder Depressionen kommen. Neben genetischen Faktoren oder Stoffwechsel- krankheiten sind vor allem falsche Ernährung und mangelnde Bewegung Ursache für die Bildung von überschüssigem Fettgewebe. In solchen Fällen kann ein Magenballon helfen, das Gewicht dauerhaft zu reduzieren.

Ziele einer Magenballon-Therapie

Mit einem Magenballon wird das Volumen des Magens reduziert, so dass die Patienten erheblich weniger Nahrung zu sich nehmen und somit ihr Übergewicht deutlich und dauerhaft reduzieren können.

Menschen, die unter Adipositas leiden, schaffen es in den meisten Fällen nicht alleine, ihr Gewicht dauerhaft zu reduzieren. Der Magenballon bietet - ohne operativen Eingriff - eine einfache und wirksame Möglichkeit, um einen deutlichen und anhaltenden Gewichtsverlust zu erreichen.

Dadurch werden nicht nur Krankheiten gelindert, der Patient kann auch wieder aktiver und selbstbewusster am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Gesunde Ernährung und viel Bewegung sollten stets feste Bestandteile dieser therapeutischen Maßnahme sein.

Wann ist ein Magenballon geeignet?

In der Regel wird der klassische Magenballon, der auch unter der Bezeichnung BIB (BioEnterics Intragastric Balloon) bekannt ist, bei Patienten mit einem Body Mass Index (BMI) von 30 bis 40 empfohlen. Dank neuer Techniken gibt es mittlerweile aber auch spezielle Formen des Magenballons, die schon bei einem BMI ab 27 eingesetzt werden. Somit kann eine weitere Gewichtszunahme und das Risiko von Folgeerkrankungen rechtzeitig gestoppt werden. Der Body Mass Index (BMI) berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm, dividiert durch das Quadrat der Körpergröße (m»). BMI = Körpergewicht in kg / Körpergröße in m».

Risiken

Bei einer Magenballon-Therapie ist kein chirurgischer Eingriff notwendig: Der Ballon wird durch den Mund und die Speiseröhre in den Magen eingebracht. Aus diesem Grund ist die Behandlung äußerst risikoarm. Patienten berichten lediglich über leichtes Halskratzen kurz nach dem Einsetzen. In seltenen Fällen kann ein beschädigter Magenballon in den Darm wandern, wo er in den meisten Fällen jedoch auf natürlichem Wege ausgeschieden wird.

Welche Spezialkliniken eine Magenballon-Behandlung durchführen, zeigt Ihnen der myBody Klinikfinder. Es gibt nur wenige Kliniken in Deutschland, die über qualifizierte Ärzte mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Adipositas-Chirurgie verfügen. Der myBody Klinikfinder hilft Ihnen, Experten in Ihrer Nähe ausfindig zu machen, die Sie rund um das Thema „Abnehmen mit Magenballon“ informieren.

Hier finden Sie qualifizierte Ärzte an aktuell 236 Standorten.
KLINIKFINDER

Ihre PLZ wurde nicht gefunden. Meinten Sie vielleicht ...

SPEZIALISTEN FÜR Magenballon

München

Dr. med. Richard Merkle
ab 2.199 €
Details & Kontakt
Dr. med. Istvan Velancsics
ab 2890 €
Details & Kontakt