Parodontologie

Gesunde Zähne sind die Voraussetzung für ein gutes Mundgefühl, einen kräftigen Biss und nicht zuletzt ein strahlendes Lächeln. Damit ein Zahn seine natürliche und ästhetische Erscheinung beibehalten und seine Funktion voll erfüllen kann, bedarf es eines gesunden Zahnhalteapparates. Der Fachbereich, der sich mit der Anatomie, der Funktionsweise und den Erkrankungen dieses Bereichs beschäftigt, ist die Parodontologie.

In Deutschland leidet jeder zweite Erwachsene an mittelschweren oder schweren Erkrankungen des Zahnhalteapparates. Zu den häufigsten Erkrankungen gehört dabei die Parodontitis (nicht zu verwechseln mit Parodontose) , eine bakterielle Entzündung des Zahnhaltesapparates, die unbehandelt zur Zerstörung des Knochens und schließlich zum Verlust des Zahnes führen kann.

Ziele der Parodontologie

Ziel der Parodontologie ist es, die bakterielle Infektion, die sich vom Zahnfleisch über die Fasern bis zum Kieferknochen ausbreiten kann, einzudämmen. Dadurch soll der Rückgang von Knochensubstanz aufgehalten werden und nach weiterer Behandlung der Zahnhalteapparat in seiner Form und Funktion wieder hergestellt werden.

Der mybody-Klinikfinder zeigt Ihnen auf einen Blick alle Zahnärzte und Kliniken, die innovative Therapiekonzepte im Rahmen der Parodontologie anbieten. Über ein Kontaktformular können die Spezialisten bequem und unverbindlich kontaktiert werden.

Die Parodontitis hat nicht nur direkte Auswirkungen auf die Zähne. Die durch die Parodontitis verursachte bakterielle Entzündung führt dazu, dass die Erreger über die Blutbahn im ganzen Körper zirkulieren und auch andere Organe beeinflussen können. Umso wichtiger sind eine gründliche Mundhygiene und eine rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen, dadurch wird nachweislich das Risiko von Herzinfarkten, Schlaganfällen und Frühgeburten gesenkt.* Je früher die Erkrankung erkannt wird, umso wirkungsvoller kann die Parodontologie dagegen ansteuern.

Risiken

Eine Therapie im Rahmen der Parodontologie (irrtümlich auch Paradontologie genannt) richtet sich nach der Schwere der Erkrankung und reicht von der risikoarmen Zahnreinigung bis zur operativen Geweberegeneration. Grundsätzlich sind bei solchen Eingriffen allgemeine Risiken nicht ganz auszuschließen, durch die Wahl eines Spezialisten für Parodontologie und eine eingehende Beratung über Methoden und damit verbundene Risiken lässt sich jedoch eine schonende, individuelle Behandlung erzielen.

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Parodontose-Behandlung

Idar-Oberstein

Dr. Désirée Burg
Details & Kontakt

Hannover

Dr. med. dent. Pascale Liedtke
Details & Kontakt