Dauerhafte Haarentfernung mit Laser Erfahrungsbericht - mabelle
5.0 von 52
(2)

Sandra von black palms ist leidenschaftliche Fashionbloggerin und Unternehmerin und lebt getreu dem Motto "Wish it. Dream it. Do it". In unserem FAQ beantwortet sie uns alle wichtigen Fragen zum Thema dauerhafte Haarentfernung.

Sandra trägt während der Laserbehandlung eine Schutzbrille

 Hard Facts:

Wo: S-thetic München

Region: Bikinizone, Intimbereich, Beine

Laser: CynoSure Vectus

Kosten: Ab 40 € pro Sitzung

Wer: Ideal bei dicken und dunklen Haaren

Ergebnis: Je nach Körperregion können bis zu 10 Behandlungen erforderlich sein.

Nichts nervt mich so sehr und nichts ist so unsinnig, wie jeden Tag den Rasierer zu schwingen. Nach langem Überlegen, habe ich mich dazu entschlossen, meine nervigen Haare weglasern zu lassen. Gesagt, getan. Aber jetzt mal langsam und von vorne.

Wer kommt für eine Laserbehandlung infrage?

Grundsätzlich kann sich jeder einer Laserbehandlung unterziehen und sich damit die Haare dauerhaft entfernen lassen, doch die Behandlungsergebnisse sind nicht bei jedem gleich. Je dunkler und dicker die Haare, desto besser greift der Laser und umso erfolgreicher ist auch die Haarentfernung. Solltet ihr also blonde dünne Härchen haben, dann würde ich eher davon abraten, da das Ergebnis womöglich nicht zufriedenstellend sein kann. Aber lasst euch hierzu unbedingt in eurer Praxis beraten.

Welche Körperstellen können gelasert werden?

Grundsätzlich kann jede Stelle gelasert werden: Achseln, Damenbart, Oberlippe, Kinn, Intimbereich, Rücken (bei Männern beliebt), Beine – es ist so gut wie alles möglich. Ich habe mir bereits Bikinizone, Intimbereich und Beine erfolgreich lasern lassen.

Was ist jeweils vor und nach der Laserbehandlung zu beachten?

Vor jeder Sitzung muss darauf geachtet werden, dass die zu behandelnde Region gründlich rasiert ist. Am besten einen Abend vor der Sitzung nochmal frisch rasieren, denn der Laser kann nur Haarwurzeln zerstören, die sich noch in der Haut befinden. Tattoos und Muttermale müssen immer ausreichend geschützt werden. Meine Tattoos und Muttermale wurden vor dem Lasern immer mit einem weißen Kajal angemalt. Vor wie auch nach jeder Sitzung sollten direkte Sonneneinstrahlung, Solarium- und Saunabesuche gemieden werden. Die Herbst- und Winterzeit eignet sich deshalb besonders gut für Laserbehandlungen. Während der gesamten Behandlung darf nur rasiert werden. Zupfen oder Epilieren ist tabu.


Das Handstück des Lasers gleitet über das Bein

Wie viele Laserbehandlungen sind erforderlich, um dauerhaft haarfrei zu sein?

Wie viele Behandlungen für ein perfektes Endergebnis notwendig sind, hängt von der Struktur, Dicke und Farbe der Haare ab. Wie bereits erwähnt: Je dicker und dunkler die Haare, desto besser reagiert der Laser und umso schneller können Ergebnisse erzielt werden. Außerdem ist auch eine gewisse Regelmäßigkeit erforderlich. Setzt man eine Behandlung längere Zeit aus, dann können sich die Haarwurzeln wieder regenerieren und die Haare wachsen wie gewohnt weiter. Der Hormonhaushalt spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Über all diese Faktoren solltet ihr vom behandelnden Arzt im Beratungsgespräch aufgeklärt werden. Mit der Bikinizone und dem Intimbereich habe ich nun schon sechs Sitzungen hinter mir. Die Haare wachsen kaum noch nach. Ich denke, wir werden noch zwei weitere Behandlungen machen, um auch wirklich sicherzugehen, dass alle Wurzeln vom Laser erfasst wurden.

Was kostet die dauerhafte Haarentfernung mit Laser?

Die Kosten für eine komplette Behandlung hängen natürlich von der Körperstelle und der Anzahl der Sitzungen ab. Kleinere Stellen, wie zum Beispiel die Achseln oder die Bikinizone kosten ca. 60 Euro. Die kleinsten Bereiche beginnen bei ca. 40 Euro. Größere Flächen wie Oberund Unterschenkel liegen zusammen bei ca. 290 Euro pro Sitzung. Wenn man bedenkt, wie viel Lebensqualität es bringt, wenn man sich nicht mehr rasieren muss und DAUERHAFT haarfrei leben kann, ist der Preis völlig gerechtfertigt.

Meine Erfahrung & Fazit

Ich war bei S-thetic in München und habe mich dort super wohlgefühlt und mit dem Ergebnis bin ich mehr als zufrieden. Bereits nach der ersten Sitzung habe ich Erfolge gesehen. Etwa zwei Wochen nach der ersten Sitzung habe ich die Härchen ausfallen sehen und konnte diese auch mit dem bloßen Finger aus der Haut ziehen. Ich sag's euch, das war so witzig. Die Haare, die nachwachsen werden gleichzeitig immer feiner und dünner.

Seit der dritten oder vierten Sitzung wachsen bei mir kaum noch Haare, dennoch empfiehlt es sich, weitere Sitzungen zu machen, um auch wirklich sicher zu gehen, dass alle Wurzeln zu 100 Prozent zerstört wurden und somit keine Haare mehr nachwachsen können. Bei den Beinen habe ich jetzt erst eine Sitzung hinter mir, ca. fünf Wochen später habe ich meine Beine vielleicht zweimal rasiert. Das ist doch ein Luxus. Mein Haarwuchs an den Beinen ist recht schnell und stark. Morgens rasiert, hatte ich abends schon wieder Stoppel. Ich freue mich schon auf die nächste Sitzung. Nichts nervt mich so

Holen Sie sich den "Dauerhafte Haarentfernung mit Laser." Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Dauerhafte Haarentfernung mit Laser Erfahrungsbericht - mabelle
5.0 von 52
(2)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren