Kinnkorrektur: Kosten, Methoden, Ärzte
3.9 von 5 42
(42)

Kinnkorrektur Kosten, Methoden, Ärzte

Geprüfte medizinische Inhalte
Beratender Experte:

Dr. med. Mehmet Atila

Dr. med. Mehmet Atila

Die Lage des Kinns formt das gesamte Gesicht. Insbesondere bei einem fliehenden Kinn oder einem zu stark ausgeprägten Kiefer können Betroffene großes Leiden verspüren. Dabei gibt es viele Ansätze, um das Kinn neu zu formen. myBody® erklärt die operativen und non-invasiven Methoden und verrät, was sie kosten.

Kinnkorrektur auf einen Blick
Behandlung Kinnkorrektur

Kosten:

1.200 – 4.900 Euro (Kinnoperation)

 

100 – 1.200 Euro (Kinnkorrektur ohne OP)

(Quelle: myBody® Klinikfinder)

Dauer der OP:

ca. 60 Minuten

Klinikaufenthalt:

ambulant

Intensivität:

unter örtlicher Betäubung

Fit nach:

  • Verband ca. 1-2 Wochen
  • arbeitsfähig nach ca. 1-2 Tagen

Ergebnis sichtbar nach:

i. d. R. sofort

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Gründe und Ziele einer Kinnkorrektur

Das Kinn ist für die Form sowie für das Profil des Gesichts ein maßgeblicher Faktor. Aus diesem Grund fühlen sich Menschen, deren Kinnpartie entweder zu stark ausgeprägt ist oder die ein sogenanntes fliehendes Kinn haben, unwohl in ihrem eigenen Körper. Unter einem fliehenden Kinn versteht man eine sehr schwache Ausprägung des Kinnbereichs. Somit stehen Mund und Nase weiter hervor, was ein unharmonisches Gesichtsprofil zur Folge hat.

In den Bereich der Kinnkorrektur (auch: Genioplastik oder Kinnplastik) fallen zudem kieferchirurgische Eingriffe, was beispielsweise bei einem Überbiss der Fall sein kann. Dieses kann durch eine Neupositionierung des Kinns optisch verschönert werden. Liegt die Verformung des Kinns allerdings in einer ungünstigen Zahnstellung begründet und verursacht beispielsweise Kauschwierigkeiten, sollte keine ästhetisch-plastische, sondern eine kieferorthopädische Behandlung erfolgen.

Aus rein ästhetischen Gründen kann auch die Formung der Jawline (zu Deutsch: Kinn-Kiefer-Kontur) unter diesen Bereich fallen. Insbesondere Männer erhoffen sich dadurch markantere Gesichtszüge. Aber auch Frauen können ihre Wangenknochen durch eine Verbesserung der Jawline deutlicher zum Vorschein bringen.

Wie viel kostet eine Kinnkorrektur?

Die Kosten für eine Kinnoperation liegen laut dem myBody® Klinikfinder ca. zwischen 1.200 und 4.900 Euro. Zudem gibt es die Möglichkeit der Kinnkorrektur ohne OP, die sich pro Sitzung in einem Preisrahmen von 100 bis 1.200 Euro bewegt. Es sollte allerdings darauf hingewiesen werden, dass im Falle größerer Deformierungen oder Fehlstellungen des Kinns eine Operation vonnöten sein wird. Die große Preisspanne ergibt sich aus der Vielfalt der Methoden, die jeweils auf die physiologischen Gegebenheiten und Wünsche der Patienten abgestimmt werden.

Kosten nach Methode

Die Preistabelle[1] gibt Aufschluss über die verschiedenen Möglichkeiten der Kinnkorrektur und deren Kosten – ob nun Kinnoperation oder Kinnkorrektur ohne OP:

Methode Kosten

Kinnoperation:

2.500 – 4.900 Euro 

Kinnvergrößerung mit Implantaten:

3.000 – 4.900 Euro

Kinnvergrößerung per Osteotomie:

3.800 – 4.700 Euro

Kinnvergrößerung mit Eigenfett:

ca. 2.100 Euro 

Kinnverkleinerung:

ca. 2.400 Euro 

Kinnkorrektur mit Hyaluron (minimalinvasiv):

ca. 1.200 Euro 

Kinnkorrektur mit der Fett-weg-Spritze (minimalinvasiv):

100 – 300 Euro pro Sitzung (2 – 4 Sitzungen empfohlen)

Kinnkorrekur mittels Kryolipolyse (non-invasiv):

500 – 700 Euro pro Sitzung (ca. 2 Sitzungen empfohlen)

Ärzte + Kosten in der Nähe »

Eine Kinnoperation zum Aufbau der Kinnkontur mit Implantaten oder der Osteotomie, bei der mehrere Kieferknochen durchtrennt werden, bewegen sich im oberen Preisrahmen und kosten jeweils 3.000 bis 4.900 Euro.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, das Kinn mit Eigenfett aufspritzen zu lassen. Diese Methode kostet ca. 2.100 Euro und ist damit preislich ungefähr mit der Kinnverkleinerung zu vergleichen, die bei 2.400 Euro liegt.

Die Kinnkorrektur ohne OP kann mittels drei verschiedener Verfahren durchgeführt werden: Das Aufspritzen mit Hyaluron liegt bei ca. 1.200 Euro, während die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze (medizinisch: Injektionslipolyse) ab 100 Euro pro Sitzung durchgeführt wird. Die dritte Methode für die Kinnkorrektur ohne OP ist die Kryolipolyse. Hierbei wird das Fett am Kinn mithilfe eines Applikators vereist und beseitigt. Die Kosten belaufen sich auf 500 – 700 Euro pro Sitzung.

Kostenbestandteile

Warum die Kosten nach Methode so unterschiedlich sind, liegt vor allem an dem Aufwand des Eingriffs. Grundsätzlich lassen sich aber für alle Arten der Kinnkorrektur folgende Kostenbestandteile zusammenfassen:

  • Beratungsgespräch und Voruntersuchung
  • OP-Saal und OP-Team (falls operativ)
  • Anästhesist (falls operativ)
  • Technik und Spezialgeräte
  • Facharzt und Eingriff
  • elastische Kühlelemente
  • medizinische Nachsorge

Preise der Kliniken 

In der folgenden Grafik sind aktuelle Preisbeispiele der myBody® Fachärzte einzusehen:

In welchen Fällen zahlt die Krankenkasse?

Die Kinnkorrektur – auch Genioplastik oder Kinnplastik genannt – ist in der Regel ein rein ästhetischer Eingriff und wird deshalb nur in sehr seltenen Fällen von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Handelt es sich um massive Fehlbildungen des Kiefers, welche das Schlucken oder Beißen einschränken, kann ein vom Facharzt erstellter Antrag eingereicht werden, der nachfolgend vom Medizinischen Dienst der gesetzlichen Krankenkassen (MDK) individuell geprüft wird. In solchen Fällen ist es allerdings ratsam, sich an einen Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen (kurz: MKG) zu wenden, da dies in der Regel nicht in den plastisch-ästhetischen Bereich fällt.

Kommen nach der Behandlung weitere Kosten auf mich zu?

Eine Kinnkorrektur sollte im Normalfall ein einmaliger Eingriff sein. Wird das Kinn ohne OP – also mittels Vereisung, Fett-weg-Spritze oder Hyaluron – ausgebessert, fallen mehrere Sitzungen an. Nichtsdestotrotz kann es unter Umständen zu weiteren Korrekturen oder Nachbehandlungen kommen, sofern beispielsweise Komplikationen auftreten oder das Ergebnis nicht den Vorstellungen der Patienten entspricht. In solchen Fällen ist es hilfreich, eine Folgekostenversicherung abzuschließen. Diese greift bei nahezu allen Folge- und Nachbehandlungen und der Patient muss keine weiteren Kosten in Kauf nehmen. Mehr Informationen zur Folgekostenversicherung »

Ist eine Finanzierung möglich?

Viele Fachärzte bieten die Möglichkeit einer Finanzierung an. Bei einer Kinnoperation für 4.900 Euro würde beispielsweise bei einer Finanzierung über 72 Monate ein monatlicher Betrag von rund 70 Euro anfallen. Der effektive Zinssatz beträgt dabei 0,68 %.[2] Über den myBody® Klinikfinder kann eine direkte Anfrage über die Zahlungsmodelle bei den jeweiligen Ärzten erfolgen.

Operative Methoden einer Kinnkorrektur

Es gibt verschiedenste Verfahren, um das Kinn in eine gewünschte Position zu bringen sowie die Kinnform zu verändern. Der dazu notwendige Hautschnitt wird an der Innenseite der Lippe oder unterhalb des Kinns angelegt, so dass keine sichtbaren Narben entstehen bzw. die verbleibende Narbe sehr unauffällig ist.

Ein zu stark vorspringendes Kinn kann ebenso ästhetisch korrigiert werden. Dies ist durch eine Rückverlagerung des Kiefers bzw. eine Abtragung der Kinnspitze möglich.

Bei einer ungünstigen Zahnstellung (z. B. bei einem Vorbiss) ist es allerdings sinnvoll, eine vorrangig kieferchirurgische Veränderung vorzunehmen. Da hier das funktionelle Ergebnis am Kiefer für die Gesundheit von Bedeutung ist, sollte ein Kieferchirurg die Korrektur (mit zusätzlich ästhetischem Ziel) vornehmen.

Kombinierte Behandlung

In machen Fällen wird die Änderung des Kinns gleichzeitig mit einer Nasenkorrektur durchgeführt. Im Fachjargon wird dies als Profilplastik bezeichnet.

Kinnoperation: Osteotomie

Bei dem Osteotomie-Verfahren werden gezielt die Knochen durchtrennt, die für die Deformierung des Kiefers verantwortlich sind. Dadurch kann das Kinn beliebig positioniert werden. So gibt es bei der Osteotomie die Möglichkeit, die Kinn- und Mundpartie zu verschieben oder das Kinn durch das Entfernen von Knochenteilen zu verkleinern. Dennoch ist mit dieser Methode auch die Vergrößerung des Kinns möglich – so werden die Gewebeschädigungen im Kieferbereich durch körpereigenes Gewebe überbrückt, das aus anderen Körperstellen gewonnen wird (medizinisch: Interponate). Aus diesem Grund wird die Osteotomie, also die Knochenbehandlung, auch dafür verwendet, ein sogenanntes fliehendes Kinn zu beseitigen. So gehört dieses Verfahren durch die häufige Anwendung zu den routinierten chirurgischen Eingriffen.[3] Da der Eingriff operativ ist, muss danach noch ca. ein bis zwei Wochen ein Verband getragen werden.

Kinnvergrößerung mit Implantaten

Ähnlich wie bei dem Osteotomie-Verfahren wird das Kinn bei dem operativen Eingriff nach dem Durchtrennen der Kieferknochen mit einem Implantat vergrößert. Das Implantat wird dabei submental – also unterhalb des Kinns – in den Kiefer eingeführt.[4] Da das Kinn mithilfe des Implantats nicht nur verschoben, sondern auch in seiner Größe und Form verändert werden kann, gehört die Kinnoperation mit Implantaten zu den gängigsten Methoden.

Kinnvergrößerung mit Eigenfett

Ein fliehendes Kinn, also eine Rücklagerung der Kinnpartie, kann auch mittels Eigenfett behoben werden. Das Eigenfett wird – wie bei der Implantat-Methode – über einen Zugang unterhalb des Kinns gespritzt und somit aufgefüllt. Dadurch wirkt das Kinn nicht nur größer, sondern hebt sich im Profil gegenüber Nase und Mund deutlicher ab. Ein Verrutschen des Implantats kann dabei mit dem Aufspritzen durch Eigenfett vermieden werden.

Spezialisten für Kinnkorrektur : ändern
Dr. med. Stephan Vogt

Hannover

ab 4.200 €
Details & Kontakt
Dr. med. Christian Fitz

Stuttgart

ca. 4.760 €
Details & Kontakt

Kinnkorrektur ohne OP

Innerhalb der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie ist es heutzutage auch möglich, die Kinn- und Profilform ganz ohne Operation zu optimieren. In der Regel werden dabei keine Schnitte gesetzt, weshalb auch kein Narbengewebe entsteht. Ein fliehendes oder asymmetrisches Kinn kann mithilfe von Hyaluronsäure, Injektionslipolyse oder Vereisung korrigiert werden.

Genioplastik mittels Hyaluron

Die ambulante Kinnkorrektur mit Hyaluron dauert in der Regel ca. 20 Minuten und wird in den meisten Fällen unter lokaler Betäubung durchgeführt.[5] Danach wird die Hyaluronsäure über einen Zugang am unteren Kinn injiziert und durch eine Massage in die gewünschte Position gebracht. Mit Hyaluron kann außerdem die Jawline, also die Kinnkontur, hervorgehoben werden. Bei Frauen steht dabei das Hervorheben der Wangenknochen im Vordergrund, während bei Männern durch eine ausgeprägtere Jawline markantere Gesichtszüge erzeugt werden. Durch die minimalinvasive Prozedur sind die Patienten in der Regel sofort wieder ausgeh- und arbeitsfähig. 

Kinnverkleinerung mit der Fett-weg-Spritze

Die Injektionslipolyse – auch Fett-weg-Spritze genannt – schließt sich im Ablauf der Hyaluron-Behandlung an. Das bedeutet, dass das Fettgewebe in der unteren Kinnpartie minimiert wird. Mit sehr kleinen Nadeln wird das Präparat durch einen punktuellen Zugang in das Kinn gespritzt. Somit kann ein spitzes oder überstehendes Kinn ästhetisch korrigiert werden.

Kinnverkleinerung mittels Kryolipolyse

Bei der Kryolipolyse wird mit einem Applikator gearbeitet, der die Kinnpartie bei bis zu minus 4 Grad vereist. Das Verfahren basiert auf dem Wissen, dass Fettzellen kälteempfindlicher sind als das umliegende Gewebe, weshalb das Kinn durch die Zerstörung der Fettzellen verkleinert und verschmälert werden kann, ohne dem umliegenden Gewebe zu schaden.[6] Dabei entstehen für gewöhnlich keine Schmerzen. In der Regel werden zwei Sitzungen empfohlen, bis das gewünschte Ergebnis erreicht wird.

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Zertifizierte Ärzte und Kliniken für eine Kinnkorrektur

Alle von myBody zertifizierten Ärzte und Kliniken sind ausgewiesene Spezialisten für ästhetisch-plastische Chirurgie und verfügen nachweislich über die notwendige Expertise. Patient*innen können bei ihnen auf Kompetenz und Erfahrung vertrauen.

Ärzte anzeigen

Vor- und Nachsorge

Es ist empfehlenswert, ca. zwei Wochen vor der Behandlung den Konsum von Alkohol, Nikotin, blutverdünnenden Medikamenten oder Schlafmitteln einzustellen.

Nach der Kinnkorrektur, die etwa 30 bis 60 Minuten dauert, wird der Kinnbereich geschlossen und mit einem sterilen Pflasterverband geschützt. Der anschließende Klinikaufenthalt bei einer Kinnkorrektur ist meist schon nach einem Tag beendet. Ca. ein bis zwei Wochen danach kann der Verband normalerweise entfernt werden. Dabei werden meist auch gleich die Fäden gezogen.

Wird die Behandlung mit einer Nasenkorrektur kombiniert, dauert sie etwas länger. Zudem muss diese sogenannte Profilplastik üblicherweise unter Vollnarkose vorgenommen werden.

Um Schwellungen und leichte Schmerzen nach der Behandlung zu vermeiden, sollte der Kinnbereich mit elastischen Kühlelementen gekühlt werden. Es empfiehlt sich zudem, für etwa zwei Wochen nur weiche Nahrung wie Püree, Suppen oder weiches Gemüse zu essen. Außerdem sollte auf die Mundhygiene geachtet werden, um Entzündungen vorzubeugen. Erfahrungsgemäß verordnet der Arzt eine spezielle Mundspülung, die regelmäßig, vor allem nach jeder Nahrungszufuhr, verwendet werden sollte.

Mögliche Risiken

Eine Kinnkorrektur stellt eine chirurgische Behandlung dar. Insofern kann das Auftreten von Komplikationen nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Schwellungen, Blutergüsse und leichte Schmerzen im Kinnbereich sind nach der Behandlung nicht ungewöhnlich. Diese können aber üblicherweise durch Kühlung oder mittels Medikamente gelindert werden und verschwinden im Normalfall binnen weniger Tage.

Selten treten Gefühlsstörungen im Unterkieferbereich oder der Unterlippe auf. Diese sind jedoch meist nur vorübergehend oder sind zumindest therapierbar. In wenigen Fällen wurde über eine Beschädigung der Zähne während der Behandlung berichtet.

Erfahrungen mit einer Kinnkorrektur

Laut einer im Jahre 2002 veröffentlichten Studie zu kieferchirurgischen Eingriffen wurde durch die Kinnkorrektur eine deutliche Verbesserung des Selbstwertgefühls sowie eine Steigerung der ästhetischen Selbstwahrnehmung festgestellt. Dabei gaben insgesamt 91,3 % der befragten Patienten an, nicht nur optisch positive Veränderungen wahrzunehmen – auch die Funktionalität des Kiefers soll sich erheblich verbessert haben. Außerdem berichten die Patienten, durch die Reaktion ihres Umfelds an Selbstsicherheit gewonnen zu haben.[7]

Erfahrungsbericht zur Kinnkorrektur: Jawline Contouring

Im exklusiven myBody® Interview spricht der deutsche Schauspieler und Moderator Sebastian Kempin über die Kinnbehandlung mit Jawline Contouring:

Jawline-Contouring Sebstian Kempin

„Der Eingriff war kaum spürbar, obwohl ich eigentlich Angst vor Nadeln habe. Ich mochte mein Gesicht auch vorher. Ich probiere aber gerne neue Sachen aus und kann sagen, dass sich der Eingriff gelohnt hat. Mein Gesicht ist nun symmetrisch und kantig und ausdrucksstark.“

Sebastian Kempin, Model, Moderator und Schauspieler

Erfahrungsbericht zur Kinnkorrektur »

Der passende Facharzt für die Genioplastik

Insbesondere bei Operationen, die das Gesicht betreffen, ist die richtige Arztwahl essenziell. Wenn die Kinnpartie aus rein ästhetischen Gründen angepasst und verändert werden soll, ist es ratsam, sich an einen zertifizierten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie zu wenden, der sich auf die Gesichtschirurgie spezialisiert hat. Bei massiven Fehlbildungen sollten diese ausschließlich von einem Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen behandelt werden. Im myBody® Klinikfinder werden Fachärzte und Chirurgen in Ihrer Nähe angezeigt, die auf den Eingriff der Genioplastik – also der Kinnchirurgie – spezialisiert sind.

Kinnkorrektur: Kosten, Methoden, Ärzte
3.9 von 5 42
(42)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Kinnkorrektur

Hannover

Dr. med. Stephan Vogt
ab 4.200 €
Details & Kontakt

Stuttgart

Dr. med. Christian Fitz
ca. 4.760 €
Details & Kontakt

Quellenverzeichnis

1. myBody® Klinikfinder: www.mybody.de/kinnkorrektur-suchergebnis.html (abgerufen am 25.07.2022)
2. Verivox Kreditvergleich: www.verivox.de/ratenkredit/vergleich/ (abgerufen am 25.07.2022)
3. H. H. Lindorf: Chirurgische Kinnkorrektur durch Osteotomie: www.professor-lindorf.de/profilplastik (abgerufen am 26.07.2022)
4. Stefanie Steinhäuser: Indikation zur Kinnplastik nach Autorotation des Unterkiefers, Erlangen 2005
5. Proaesthetic: www.proaesthetic.de/behandlung/kinnaufbau-kinnkorrektur (abgerufen am 26.07.2022)
6. Alina Müller, Dr.med.C. Bettina Rümmelein: Laser vs. Kryolipolyse, www.dr-ruemmelein.ch/images/Kryo-_vs_Laserlipolyse.pdf (abgerufen am 26.07.2022)
7. Mund Kiefer GesichtsChir: www.researchgate.net/profile/Peter-Maurer-4/publication/246087796 (abgerufen am 26.07.2022)

Das könnte Sie auch interessieren