Lidstraffung - Schlupflider und Tränensäcke entfernen - Alle Fakten zur Lidplastik auf myBody.de
3.6 von 5116
(116)

Lidstraffung

Lidstraffung

Die Bedeutung der Augen für die Ausstrahlung einer Frau ist unbestritten. Einen großen Einfluss auf die Ausdruckskraft der Augen haben dabei die Augenlider. Schlupflider, Augenringe oder Tränensäcke können das Erscheinungsbild beeinträchtigen, indem sie das Gesicht älter und müder erscheinen lassen. Eine Lidstraffung kann helfen, den Augen wieder ein frischeres, attraktiveres und jüngeres Aussehen zu verleihen.

Lidstraffung auf einen Blick
Behandlung Lidstraffung

Kosten:

1.800 - 2.500 Euro
(Quelle: myBody Klinikfinder)

Eingriffe deutschlandweit:

57.500 jährlich
(Quelle: ISAPS 2018)

Geschlechterverteilung:

  • 80 % weiblich
  • 20 % männlich

Dauer des Eingriffs:

30 – 120 Minuten

Klinikaufenthalt:

ambulant unter örtlicher Betäubung

Gesellschaftsfähig:

nach ca. 1 Woche

Sport:

nach ca. 2-3 Wochen

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Ziele einer Lidstraffung

Bei der Lidstraffung wird überschüssige Haut, eingelagertes Fett oder erschlafftes Muskelgewebe am Ober- und/oder Unterlid schonend entfernt und das Lid dadurch gestrafft und modelliert.

Äußere Einflüsse wie zu viel Sonne, Rauchen, Alkohol, eine unausgewogene Ernährung, Stress und zu wenig Schlaf und die damit einhergehenden Begleiterscheinungen zeichnen sich schnell rund um die Augenpartie ab. Neben dem natürlichen Hautalterungsprozess können auch Augenentzündungen, Allergien, genetische Veranlagung und Fettansammlungen unter den Augen ursächlich für unschöne Veränderungen am Lid sein.

Eine Oberlidkorrektur kommt bei Schlupflidern zum Einsatz: Dabei wird die überschüssige Haut am Oberlid entfernt, der Muskel gestrafft und überstehendes Fettgewebe entfernt. In der Regel wird der Schnitt in die Lidfalte gelegt, sodass keine bzw. kaum sichtbare Narben entstehen. Nach einer Oberlidstraffung wird die Lid¬umschlagfalte wieder sichtbar, das Auge wirkt größer und der Blick wieder wacher.

Die Unterlidkorrektur bezeichnet die Entfernung bzw. die Straffung von überschüssiger Haut und Tränensäcken. Der Schnitt erfolgt hier unmittelbar unter dem Wimpernkranz. Eine Unterlidstraffung gestaltet sich meist aufwendiger als eine Oberlidstraffung und deshalb erfolgt sie meist unter begleitender Narkose. Außerdem können Ober- und Unterlidstraffungen parallel in einer Operation durchgeführt werden.

Wie lange dauert eine Lidstraffung?

Die Dauer ist von der vorgenommenen Korrektur und der individuellen Ausgangslage abhängig. In der Regel dauert eine Lidstraffung inklusive Vorbereitung 1 – 1,5 Stunden.

Wer ist für eine Lidstraffung geeignet?

Grundsätzlich eignet sich jeder für eine Lidstraffung, der unter Schlupflidern oder Tränensäcken leidet und sich dadurch beeinträchtigt fühlt. Bei Patienten, die unter bestimmten Vorerkrankungen leiden oder gesundheitlich eingeschränkt sind, muss im Vorfeld mit dem behandelnden Arzt abgeklärt werden, ob eine Lidstraffung durchführbar ist.

Wie lange dauert es bis meine Augenlider wieder verheilt sind?

In der Regel ist man nach 1 – 2 Wochen wieder gesellschaftsfähig und kann seinen gewohnten Tätigkeiten wieder nachgehen. Die exakte Dauer ist vor allem vom individuellen Heilungsverlauf abhängig. Nach einer Lidstraffung sollte man sich Ruhe gönnen und körperliche Anstrengungen meiden.

Sind Narben nach einer Lidstraffung sichtbar?

Durch moderne Schnitt- und Operationstechniken ist es möglich, Narben weitestgehend zu vermeiden bzw. so unsichtbar wie möglich zu machen. Bei der Entfernung von Schlupflidern wird der Schnitt beispielsweise in der Lidfalte gesetzt, sodass dieser später kaum sichtbar ist. Außerdem lassen sich Narben hervorragend durch Make-up abdecken.

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Zertifizierte Ärzte und Kliniken für eine Lidstraffung

Alle von myBody zertifizierten Ärzte und Kliniken sind medizinisch hochqualifiziert und ausgewiesene Spezialisten für ästhetisch-plastische Chirurgie. Patient*innen können bei ihnen auf Kompetenz und Erfahrung vertrauen.

Ärzte anzeigen

Spezialisten für Lidstraffung ändern
Dr. med. Jan Dirk Wolff

Werl

ab 1.700 €
Details & Kontakt
Dr. med. Holger Marsch

Essen

ab 1.600 €
Details & Kontakt
Dr. med. Uwe Herrboldt
ab 1900 €
Details & Kontakt

Was kostet eine Lidstraffung?

In Deutschland kostet eine Lidstraffung zwischen 1.800 und 2.500 Euro. Eine Oberlidstraffung ist dabei ein wenig günstiger als eine Unterlidstraffung. Kombiniert man eine Ober- und Unterlidstraffung liegt der Preis durchschnittlich bei 3.300 - 4.300 Euro. Der Preis hängt dabei von der individuellen Ausganglage und der angewandten Operationsmethode ab. 

Zu den Kostenbestandteilen einer Lidstraffung gehören unter anderem das Beratungsgespräch inklusive Vorsorgeuntersuchung, OP-Saal und Technik, Anästhesist, der Plastische Chirurg, das OP-Team sowie Nachuntersuchungen. 

Methode Kosten

Oberlidstraffung:

1.800 – 2.700 Euro

Unterlidstraffung:

2.000 – 3.500 Euro

Ober- und Unterlidstraffung:

3.300 – 4.300 Euro

Was muss ich bei auffallend günstigen Preisen beachten?

Für ein zufriedenstellendes Ergebnis ist zum einen die Erfahrung des Facharztes sowie die angewandte OP- und Schnitttechnik ausschlaggebend. Bei auffallend günstigen Angeboten, kann man davon ausgehen, dass der Arzt über keinerlei Erfahrung verfügt, hygienische und operative Mängel bestehen und letztendlich nicht sauber gearbeitet wird.

Wann zahlt die Krankenkasse eine Lidstraffung?

Erfolgt die Lidstraffung aus rein ästhetischen Gründen, müssen die Kosten in der Regel vom Patienten selbst getragen werden. Liegt jedoch eine medizinische Indikation vor (Sichtfeldeinschränkung, wiederkehrende Entzündungen am Auge, ...) können die gesamten Kosten oder ein Teil davon von der Krankenkasse übernommen werden. Patienten sollten sich vorab bei ihrer Krankenkasse informieren.

Kann ich eine Lidstraffung in Raten bezahlen?

Möchten oder können Patienten die Kosten für eine Lidstraffung nicht direkt begleichen, bieten viele Kliniken die Möglichkeit einer Ratenzahlung an. Die Finanzierung kann dabei meist über die Klinik abgewickelt werden und wird individuell auf den Patienten zugeschnitten. Patienten können direkt im Beratungsgespräch nach Finanzierungsmöglichkeiten fragen.

Welcher Arzt kommt für eine Lidstraffung infrage?

Das myBody® Qualitätssiegel bietet Ihnen Sicherheit bei der Arztwahl. Träger des myBody® Qualitätssiegels zeichnen sich durch einen nachweisbar hohen Qualitätsanspruch aus. Finden Sie zertifizierte Ärzte in Ihrer Nähe.

Spezialisten für Lidstraffung ändern
Dr. med. Jan Dirk Wolff

Werl

ab 1.700 €
Details & Kontakt
Dr. med. Holger Marsch

Essen

ab 1.600 €
Details & Kontakt
Dr. med. Uwe Herrboldt
ab 1900 €
Details & Kontakt

Welche Methoden gibt es?

Lidstraffung Methodenskizze

Die Lidstraffung, in der Fachsprache Blepharoplastik genannt, ermöglicht die Korrektur ästhetischer Mängel am Auge, wie zum Beispiel hängender oder schlaffer Augenlider sowie Tränensäcken.

Grundsätzlich gibt es bei der Lidstraffung zwei verschiedene Operationsmethoden. Zum einen die Oberlidstraffung zur Beseitigung von Schlupflidern und überschüssiger Haut und zum anderen die Unterlidstraffung zur Entfernung von Tränensäcken und überschüssigen Fettansammlungen.

Oberlidstraffung: Erschlafft die Haut am oberen Augenlid, bilden sich Hänge- oder Schlupflider. Wer sich Hänge- oder Schlupflider dauerhaft entfernen lassen möchte, unterzieht sich einer Oberlidstraffung. Zunächst wird die geplante Schnittführung am Lid des Patienten eingezeichnet. In der Regel werden die Schnitte in die natürliche Lidfalte gelegt, sodass spätere Narben kaum sichtbar sind. Anschließend werden die Lider lokal betäubt. Im nächsten Schritt wird die Haut am Augenlid straff gezogen und der behandelnde Chirurg entfernt vorsichtig die erschlaffte Haut und gegebenenfalls auch überschüssiges Gewebe. Im Anschluss wird der Schnitt mit feinen Nähten verschlossen und das Auge postoperativ versorgt. Wichtig dabei ist, nicht zu viel Gewebe zu entfernen, um Funktionsstörungen zu vermeiden.

Unterlidstraffung: Mit einer Unterlidstraffung können eingesunkene, faltige Unterlider sowie Tränensäcke wirksam behandelt werden. Zunächst wird auch bei der Unterlidstraffung die geplante Schnittführung am Lid des Patienten eingezeichnet. Die Schnittführung erfolgt hier knapp unterhalb des Wimpernkranzes. Nach der lokalen Betäubung trägt der behandelnde Chirurg Haut- und Fettgewebe ab. Dabei wird die Unterlidhaut gelöst und vorsichtig nach oben gestrafft. Sichtbare Narben werden bei der Unterlidkorrektur vermieden, da die feine Naht am Wimpernrand sitzt. Bei Bedarf kann das entfernte Fett umverteilt werden, um beispielsweise andere Gesichtspartien wie Wangen damit aufzufüllen und aufzupolstern.

Wie sieht die Nachbehandlung nach einer Lidstraffung aus?

Je nach postoperativem Heilungsverlauf werden die Fäden in der Regel nach einer Woche gezogen. Weitere Nachuntersuchungen erfolgen bei Bedarf und in Absprache mit dem behandelnden Arzt.

Erfolgt die Lidstraffung unter Narkose?

In der Regel reicht eine örtliche Betäubung für eine Lidstraffung aus. Wird eine Ober- und Unterlidstraffung zusammen in einer Operation durchgeführt, kann es sinnvoll sein, den Eingriff in Dämmerschlafnarkose durchzuführen. Welche Narkose tatsächlich zum Einsatz kommt, bespricht der Arzt vorab mit dem Patienten.

Ist eine Lidstraffung schmerzhaft?

Eine Lidstraffung wird in der Regel in örtlicher Betäubung durchgeführt, sodass die Patienten keinen Schmerz verspüren. Nach dem Eingriff kann es zu einem leichten Druckgefühl am Auge kommen. Meist wird das Auge dann gekühlt.

Muss ich für eine Lidstraffung Urlaub nehmen?

Experten empfehlen für eine Lidstraffung 1 – 2 Wochen Urlaub einzuplanen. In der Regel ist man nach einer Woche wieder gesellschaftsfähig, dennoch sollte man sich Ruhe gönnen und möglichst auf körperliche Anstrengung verzichten.

Wann kann ich nach einer Lidstraffung wieder Sport treiben?

Patienten sollten sich 2 – 3 Wochen Pause vom Sport gönnen. Fängt man zu früh mit dem Sport an, kann es zu einer vermehrten Schwellung, leichten Schmerzen und sogar Nachblutungen kommen.

Welche Risiken können auftreten?

Lidstraffung Risiken

Da es sich bei der Lidstraffung um einen chirurgischen Eingriff handelt, können auch bei fachgerechter Durchführung einige allgemeine Risiken nicht völlig ausgeschlossen werden. Allerdings gilt die Augenlidstraffung als äußerst erprobte, sichere und schonende Methode, sodass Komplikationen die absolute Ausnahme bilden.

Nachblutungen, Rötungen, Spannungsgefühl und eine schmerzhafte Schwellung der Augenbindehaut sind die häufigsten allgemeinen Komplikationen, die mit einer Lidstraffung einhergehen. Allerdings klingen diese Begleiterscheinungen nach einigen Tagen wieder ab.

Was kann ich tun, wenn mir das Ergebnis nicht gefällt?

Zunächst sollte man abwarten bis alle etwaigen Schwellungen oder Rötungen abgeklungen sind und das Endergebnis sichtbar ist. Ist man dennoch nicht zufrieden, ist ein offenes Gespräch mit dem behandelnden Arzt der erste Schritt. Im Gespräch können nicht erfüllte Erwartungen angesprochen werden.

Wie lange hält die Schwellung nach einer Lidstraffung an?

Schwellungen, Rötungen und Blutergüsse heilen in der Regel nach sieben bis zehn Tagen wieder ab. Eine konsequente Kühlung in den ersten Tagen beschleunigt den Heilungsprozess enorm.

Wie lange hält das Ergebnis einer Lidstraffung?

Wie lange das positive Ergebnis einer Lidstraffung anhält, hängt zum einen von der individuellen Ausgangslage und dem persönlichen Lebensstil (Stress, Alkohol- und Tabakkonsum, Sonnenbelastung) ab. In der Regel kann man sich bis zu 10 Jahre am Ergebnis der Lidstraffung erfreuen. Nach Bedarf kann der Eingriff wiederholt werden.

Sehen Sie Ihr Gesicht Vorher-Nachher in 3D

Augen sagen mehr als tausend Worte. Sie spielen schon lange mit dem Gedanken sich die Lider straffen zu lassen? Mit der 3D Simulation Lidstraffung können Sie im Beratungsgespräch mit dem Facharzt Ihrer Wahl noch vor dem eigentlichen Eingriff ein 3D Vorher-Nachher Bild Ihrer Wunschbehandlung simulieren.

3D Simulation Lidstraffung

Lidstraffung - Schlupflider und Tränensäcke entfernen - Alle Fakten zur Lidplastik auf myBody.de
3.6 von 5116
(116)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Lidstraffung

Werl

Dr. med. Jan Dirk Wolff
ab 1.700 €
Details & Kontakt

Essen

Dr. med. Holger Marsch
ab 1.600 €
Details & Kontakt
Dr. med. Uwe Herrboldt
ab 1900 €
Details & Kontakt