Fett weg ohne OP: Kosten, Methoden und Ärzte
3.6 von 5 861
(861)

Fett weg ohne OP

Geprüfte medizinische Inhalte
Prof. Dr. med. Günter Germann

Ob überflüssige Fettdepots oder störende Polster an Bauch und Po – dank der stets fortschreitenden Technik ist „Fett weg ohne OP“ eine echte Alternative zur operativen Fettabsaugung geworden. myBody® stellt die gängigsten Behandlungen und alle Kosten vor.

Fett weg ohne OP auf einen Blick
Behandlung Fett weg ohne OP

Kosten:

100 – 800 Euro pro Sitzung

(Quelle: myBody® Klinikfinder)

Behandlungen in Deutschland:

22.298 insgesamt

(Quelle: ISAPS 2020)

Verteilung:

  • 82,9 % der Patienten sind weiblich
  • 17,1 % der Patienten sind männlich

Dauer der Behandlung:

15 – 60 Minuten

Intensivität:

  • nicht-operativ
  • ambulant (meist ohne Anästhesie)

Fit nach:

  • gesellschafts- und arbeitsfähig i.d.R. sofort
  • Massagen, Sauna, Solarium, Schwimmbad nach ca. 3 Tagen

Ergebnis sichtbar nach:

  • erste Ergebnisse zum Teil sofort
  • endgültige Resultate zwischen 6 Wochen und 3 Monaten
    (methodenabhängig)

Ärzte und Kliniken:

Ärzte anzeigen

Fett weg ohne OP: Was muss ich wissen?

Fett weg ohne OP ist der Sammelbegriff für moderne, nicht-invasive Verfahren zur Fettreduktion. Mithilfe verschiedener Geräte und innovativer Medizinprodukte sollen Fettzellen an Bauch, Hüfte und Po nachhaltig verschwinden – und das ganz ohne OP. Dabei bauen die Verfahren zumeist auf thermischen Effekten oder auf der fettschmelzenden Wirkung von biologisch kompatiblen Substanzen auf. Das heißt, entweder wird Hitze oder Kälte für die Fettzellzerstörung eingesetzt oder die Fettverdauung durch injizierte Lösungen angeregt.

Non-invasive Methoden können in der Regel keine großen Fettmengen entfernen, aber Fettpölsterchen an einzelnen Regionen deutlich verringern. Dazu zählen die sogenannten „Reiterhosen“ (Fettpolster an den Oberschenkeln), Fett an der Hüfte und am Bauch, Fettzellen an den Oberarmen sowie an den Knien und den Waden. Einige der Verfahren tragen gleichzeitig zur Verbesserung der Gewebestruktur bei, z. B. bei Cellulite oder Erschlaffung der Haut. Zudem können sie eine operative Fettabsaugung ergänzen – entweder im Vorfeld der OP oder als Nachbehandlung, um beispielsweise eventuelle Dellen auszugleichen.

Fett weg ohne OP-Methoden sind gefragt. In diesem Bereich wurden zuletzt deutschlandweit 22.298 Behandlungen durchgeführt[1].

Dr. med. Darius Alamouti

Dr. Darius Alamouti

Facharzt und Experte für operative Dermatologie und Ästhetische Chirurgie

Für sichtbare und schöne Ergebnisse muss daher immer zunächst festgestellt werden, ob sich der Patient für eine nicht-invasive Therapie überhaupt eignet.

Quelle: myBody-Expertengespräch Dr. Alamouti zu "Fettreduktion"

Fettabsaugung für größere Fettschürzen

Fett ohne Operation zu beseitigen erfordert bestimmte physiologische Voraussetzungen. Liegen große Fettschürzen oder massives Übergewicht vor, können non-invasive Methoden keine Wunder vollbringen. In solchen Fällen bietet sich eine operative Fettabsaugung an, um den gesamten Körper in eine schlankere Form zu bringen. Fettreduktion ohne OP kann an dieser Stelle allerdings als gute Unterstützung und Nachbehandlung zur Fettabsaugung eingesetzt werden.

Fettabsaugen: Kosten, Methoden, Ärzte »

Was kostet Fett weg ohne OP?

Die Kosten für Fett weg ohne OP Verfahren belaufen sich in Deutschland auf 100 bis 800 Euro pro Behandlung.[2] Bei den meisten Methoden sind mehrere Sitzungen für ein zufriedenstellendes Ergebnis nötig. Die tatsächlichen Kosten könnnen daher variieren: Der Gesamtbehandlungspreis ist von der gewählten Methode, der benötigten Anzahl an Sitzungen und den insgesamt zu behandelnden Zonen abhängig. 

Methode Kosten pro Sitzung

Kryolipoliyse:

400 – 700 Euro

Emsculpt:

ab 400 Euro 

Fett-weg-Spritze:

100 – 360 Euro 

Ultraschall-Anwendung:

300 – 800 Euro

Radiofrequenz-Lipolyse:

ab 200 Euro 

Laserlipolyse:

ab 200 – 600 Euro

Ärzte + Kosten in der Nähe

Die Kosten variieren mit der Häufigkeit der benötigten Anwendungen, der jeweiligen Körperregion sowie der physiologischen Ausprägung der Fettpölsterchen. Eine individuelle Kostenanalyse wird bei einem Beratungstermin ausführlich mit dem jeweiligen Facharzt besprochen. Detailliertere Informationen zu den Kosten finden Sie hier: Fett weg ohne OP: Kosten und Preisbeispiele

Was kostet es, Fett weg zu frieren?

Das Einfrieren von Fett meint im medizinischen Kontext die Kryolipolyse. Zwei renommierte Kryolipolyse-Anwendungen in Deutschland sind CoolSculpting und ICE aesthetic. Die Kosten dieser Verfahren bewegen sich zwischen ca. 400 – 700 Euro pro Sitzung. Mit den verschiedenen Applikatoren der Medizingeräte lassen sich in einer Sitzung auch mehrere Körperareale behandeln. Aus diesem Grund entsteht eine variable Preisspanne, die sich an der Anzahl der Behandlungstermine sowie der zu behandelnden Zonen orientiert.

Was ist Liposonix und was kostet es?

Liposonix ist ein Gerät für Ultraschall-Anwendungen, welche zur Behandlung von unerwünschtem Fett an Bauch, Po und Hüfte eingesetzt wird. Bei einer Behandlung mit Liposonix kann mit Kosten ab 500 Euro pro Sitzung und Körperregion gerechnet werden. Der letztliche Preis ist von den behandelten Regionen, dem Aufwand und der Anzahl an benötigten Sitzungen abhängig.

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Zertifizierte Ärzte und Kliniken für Fett weg ohne OP

Alle von myBody zertifizierten Ärzte und Kliniken sind ausgewiesene Spezialisten für ästhetisch-plastische Chirurgie und verfügen nachweislich über die notwendige Expertise. Patient*innen können bei ihnen auf Kompetenz und Erfahrung vertrauen.

Ärzte anzeigen

Welche Methoden gibt es?

Kryolipolyse

Bei der Kryolipolyse geht es um das Einfrieren der Fettzellen. Dem Verfahren liegt die Erkenntnis zugrunde, dass Fettzellen unter Kälteeinwirkung schneller als andere Zellen kristallisieren und damit zerstört werden können, ohne die Haut und umliegendes Gewebe zu schädigen. Der Facharzt unternimmt zunächst die Umfangmessungen der zu behandelnden Fettschichtdicke. Mithilfe eines Geltuchs zur Abdeckung der umliegenden Haut wird mit dem geeigneten Applikator unter einer kontrollierten Kühlung von bis zu – 4 bis 5 Grad Celsius gearbeitet. Somit werden die Zellen im Fettgewebe derartig verändert, dass sie ihr Speicherfett abgeben, welches dann vom Körper selbst abgebaut werden kann. Die Behandlung der Kryolipolyse umfasst eine Dauer von ca. 60 Minuten.[3] Kryolipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Emsculpt

Die innovative Behandlung lässt durch elektromagnetische Impulse Fettpölsterchen schmelzen und stärkt die Muskeln. Das Handstück wird dafür auf der zu behandelnden Region, zum Beispiel dem Bauch, platziert. Dort erzeugt das Gerät dann ein elektromagnetisches Feld, wodurch die Muskeln zu tausenden, sehr starken Kontraktionen angeregt werden. Diese Kontraktionen weisen eine niedrige Frequenz von 3 – 5 kHz auf und kontrahieren die Muskelfasern, ohne in den Muskel selbst einzudringen. Aus diesem Grund wird unangenehmer Muskelkater weitestgehend vermieden und die Patienten nehmen meist nur eine Vibration an der zu behandelnden Stelle wahr. Eine 30-minütige Behandlung ist ca. so intensiv wie 20.000 Sit-ups.[4] Nach vier Behandlungen zeichnen sich die Muskeln deutlich ab – sofern der Körper schon zuvor trainiert war und eher wenig Fettanteil aufwies. Emsculpt: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Fett-weg-Spritze

Das Figurmodelling mit der Fett-weg-Spritze nutzt gezielt körpereigene Wirkstoffe, die an der natürlichen Fettverdauung beteiligt sind. Diese Wirkstoffe werden als Präparat in geringen Mengen in die jeweiligen Problemzonen injiziert. Auf diese Weise soll sich das Fett zersetzen und anschließend über das Lymphsystem abgebaut werden. So unterstützt die Fett-weg-Spritze die natürliche Fettreduktion.[5] Erfahrungsgemäß zwei bis vier Sitzungen notwendig, um die überschüssigen Fetteinlagerungen effektiv zu behandeln. Fett-weg-Spritze: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Ultraschall-Anwendung

Ursprünglich wurde die Ultraschall-Anwendung (Kavitation) vorallem für die Behandlung von Hautunreinheiten eingesetzt. Später fand man heraus, dass sich die Methode auch gut zur Behandlung von Cellulite eignet. Ziel der Kavitation ist es, gezielt Fett zu reduzieren und Problemstellen zu modellieren und zu formen. Dafür werden fokussierte bzw. gebündelte Schallwellen eingesetzt. Diese entfalten im Fettgewebe der Unterhaut ihre Wirkungskraft, was zu einer Fettzerstörung führen soll. Die so gelösten Fette werden anschließend vom Körper abtransportiert und auf natürliche Weise abgebaut. Zusätzlich wird eine neue Kollagenproduktion angekurbelt, die das Gewebe nachhaltig straffen soll.[6] Am Ende der Behandlung erfolgt meist eine Lymphdrainage (spezielle Massage, die das lymphatische System anregt), um dem Körper dabei zu helfen, die durch die Ultraschall-Anwendung entstandenen Abfallstoffe und Flüssigkeiten abzutransportieren. Es gibt zwei Arten der Ultraschall-Anwendung: Den hochfrequenten Ultraschall und den niederfrequenten Ultraschall. Ultraschall-Anwendung: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Radiofrequenz-Lipolyse

Beim Bodyshaping mit Radiofrequenz-Systemen wird das Fettgewebe in den tiefen Schichten durch die Temperatureinwirkung der hochfrequenten Radiowellen erwärmt und der Stoffwechsel im Gewebe angeregt. Die Reaktion des Körpers zeigt sich in einer Verminderung von adipösem (verfettetem) Gewebe sowie einer spürbaren Bindegewebsstraffung des behandelten Bereichs. Allerdings sind die physiologischen Voraussetzungen der Patienten essenziell, um Ergebnisse erzielen zu können. Dazu gehört beispielsweise eine gute Kollagenbildung.[7] Mit der Radiofrquenz-Therapie können vorzugsweise kleinere Körperareale behandelt und überschüssige Hautlappen (z. B. nach einer großen Gewichtsabnahme) entfernt werden. Radiofrequenz-Lipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Laserlipolyse

Ebenfalls mit Wärmewirkung arbeitet die Laserlipolyse. Bei dieser Form der minimal-invasiven Körperformung werden Laserimpulse über winzige Einschnitte in der Haut gezielt in das Fettgewebe geschickt. Punktgenau sollen so die Fettzellen zerstört und verflüssigt werden. Neben der Fettreduktion wirkt die Laserlipolyse zudem gewebestraffend und regt die Kollagenproduktion an. Aus diesem Grund wirkt sie auch Cellulite entgegen und ist dabei besonders gewebeschonend. Die Laserlipolyse eignet sich außerdem als untersützende Methode zur Fettabsaugung sowie zur Bauchdeckenstraffung. [8] Laserlipolyse: Kosten, Behandlung und Ärzte »

Bei welcher Temperatur sterben Fettzellen ab?

Bei der Fettvereisung (der sogenannten Kryolipolyse) wird das Fettgewebe auf bis zu unter 4 Grad Celsius runtergeühlt. Das bewirkt, dass die Fettzellen absterben, ohne dem umliegenden Gewebe zu schaden.[9]

Hilft Kryolipolyse bei der Behandlung eines Lipödems?

In der Regel sind die vom Lipödem betroffenen Körperstellen großflächiger. Dabei handelt es sich beispielsweise um eine Fettverteilungsstörung im gesamten Oberschenkelbereich. Aus diesem Grund ist es im Falle eines Lipödems ratsam, sich einer Fettabsaugung oder der Behandlung mit der Fett-weg-Spritze zu unterziehen. Eine Vereisung  der Fettzellen hilft eher dabei, Körperdellen zu glätten oder überschüssige Bauchfalten zu begradigen.

Kann ich meine Fettzellen mit Ultraschall zerstören?

Bei einer Ultraschall-Anwendung werden Fettzellen zersetzt. Eine starke Gewichtsreduktion ist mit dieser Behandlung jedoch nicht möglich. Vielmehr wird die Behandlung zur Formung der Körperkontur und Verschönerung der Silhoutte eingesetzt. Allerdings soltle die Behandlung mit dem Ultraschall nur von einem Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie oder einem Facharzt für Dermatologie durchgeführt werden. 

Wie viele Behandlungen sind bei der Fett-weg-Spritze nötig?

Natürlich hängt die Behandlung mit der Fett-weg-Spritze zum einen von der Körperstelle und zum anderen vom Umfang der zu behandelnden Fettpölsterchen ab. In der Regel kommt es allerdings zu zwei bis vier Behandlungen.

Welcher Arzt kommt für eine Fettreduktion ohne OP infrage?

Die Methoden der Fettreduktion ohne OP unterliegen zum Teil keinen Beschränkungen, was die Durchführung betrifft. Das heißt, dass bestimmte Verfahren nicht nur von Ärzten, sondern z. B. auch von Kosmetikern durchgeführt werden dürfen. Um einen sicheren Behandlungsablauf zu gewährleisten, sollte die Wahl dennoch immer auf einen Facharzt mit Spezialisierung im Bereich der non-invasiven Methoden zur Fettreduzierung fallen. Beispielsweise ein Facharzt der Dermatologie oder Plastischen und Ästhetischen Chirurgie.

Ärzte und Einrichtungen, die zusätzlich das myBody®-Qualitätssiegel tragen, erfüllen die entsprechenden Qualitätskriterien und verpflichten sich zur Einhaltung strenger Qualitätsstandards. Diese zertifizierten Ärzte und Einrichtungen sind im myBody® Klinikfinder gelistet.

Spezialisten für Fett weg ohne OP : ändern
Dr. med. Frank Rösken

München

ab 300 €
Details & Kontakt
Dr. med. Frank Rösken

Bad Griesbach

ab 300 €
Details & Kontakt

Welche Risiken birgt Fett weg ohne OP?

Wie bei jedem anderen ästhetischen Eingriff sind Risiken auch bei den Methoden zur Fettreduktion ohne Operation nicht auszuschließen. Bei falscher Handhabung kann es bei der Kryolipolise zu Kälteverletzungen und bei der Ultraschall-Anwendung zu Verbrennungen kommen. Für den Behandlungserfolg ist deshalb die Wahl eines qualifizierten, erfahrenen und gut ausgebildeten Facharztes äußerst wichtig. Auch sollte immer darauf geachtet werden, dass qualitativ hochwertige und zertifizierte Medizintechnik verwendet wird. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, gelten Behandlungen zur minimal-invasiven Fettreduktion als sicher und weitgehend risikoarm. 

Auftretende Begleiterscheinungen an den behandelten Stellen können je nach Methode leichte Schwellungen, Rötungen oder Blutergüsse sein. Diese klingen jedoch schnell wieder ab. Zudem ist das Auftreten einer Art Muskelkater möglich.

Vor und nach der Behandlung

Für eine erfolgreiche Behandlung mit zufriedenstellendem Ergebnis ist ein voriges Beratungsgespräch ausschlaggebend. Deshalb sollte dies vor jeder Behandlung, egal ob minimalinvasiv oder operativ, an erster Stelle stehen. Innerhalb dieses Gesprächs können alle Wünsche und Fragen besprochen werden. Auch gibt es Aufschluss über die Behandlungsmöglichkeiten, benötigten Sitzungen, Kosten und Risiken. Also auch darüber, welche Methoden für den Patienten infrage kommen und ob ein minimalinvasiver Eingriff mit Verfahren von Fett weg ohne OP überhaupt möglich ist oder ob nur ein operativer Eingriff das gewünschte Ergebnis bringt.

Die Vorbereitung sowie die Nachsorge sind von der jeweiligen Behandlungsmethode abhängig. Da es sich um nicht-invasive Behandlungen handelt, ist in den meisten Fällen keine Vor- und Nachbehandlung und so gut wie keine anschließende Erholungszeit nötig.

Generell ist für die Vorbereitung und Nachsorge ein vorübergehender Verzicht von Alkohol und blutverdünnenden Mitteln sinnvoll, da diese den Abheilungsprozess beeinflussen können. In manchen Fällen ist auch eine vorausgehende Diät notwendig.

Erfahrungsgemäß ist man nach dem Eingriff direkt wieder gesellschafts- und arbeitsfähig. Auf Massagen, Sauna, Solarium und Schwimmbad sollte dennoch etwa 3 Tage lang verzichtet werden. Je nach Umfang des Eingriffs sollte der Körper zudem einige Tage geschont werden.

Am Tag des Eingriffs sollte man nicht mit nüchternem Magen erscheinen – ein leichtes Essen ist erwünscht. Für einen vereinfachten Ablauf wird das Tragen von lockerer und gut zu reinigender Kleidung empfohlen.

Wann sind die Ergebnisse sichtbar?

Grundsätzlich gilt es, zu berücksichtigen, dass jeder Körper – auch in Abhängigkeit zur Methode – unterschiedlich auf die jeweiligen Behandlungen reagiert. Daher unterscheiden sich die verschiedenen Verfahren hinsichtlich des endgültig sichtbaren Ergebnisses. myBody® hat diese zusammengefasst:

Bereich Ergebnisse

Kryolipolyse:

8 – 12 Wochen

Emsculpt:

etwa nach 2 Monaten

Fett-weg-Spritze:

erste Ergebnisse nach wenigen Tagen, endgültigs Resultat nach 8 – 12 Wochen

Ultraschallanwendung:

erste Ergebnisse sofort, endgültiges Resultat nach 8 – 12 Wochen

Radiofrequenz-Lipolyse:

erste Ergebnisse direkt, endgültiges Resultat nach mehreren Monaten

Laserlipolyse:

erste Ergebnisse direkt, endgültiges Resultat nach 2 – 3 Monaten

Ärzte + Kosten in der Nähe »

Im myBody® Klinikfinder sind die Fachärzte nach Spezialisierungen und Regionen sortiert. Demnach werden ausschließlich Fachärzte in Ihrer Nähe angezeigt, die sich auf minmal oder non-invasive Methoden zur Fettverringerung spezialisiert haben und gleichzeitig über die erforderlichen und zertifizierten Medizingeräte verfügen. In der Ergebnisansicht ist zudem eine konkrete Preisübersicht der einzelnen Kliniken einzusehen.

Fett weg ohne OP: Kosten, Methoden und Ärzte
3.6 von 5 861
(861)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Fett weg ohne OP

München

Dr. med. Frank Rösken
ab 300 €
Details & Kontakt

Bad Griesbach

Dr. med. Frank Rösken
ab 300 €
Details & Kontakt

Quellennachweis

1. Statistik der International Society of Plastic Surgery (ISAPS) 2020: www.isaps.org/wp-content/uploads/2019/12/ISAPS-Global-Survey-Results-2018-new.pdf (abgerufen am 09.07.2022)
2. myBody®-Klinikfinder: www.mybody.de/fett-weg-ohne-op-suchergebnis.html (abgerufen am 31.07.2020).
3. C. Herold et al., Kryolipolyse – Wissenschaftlicher Hintergrund eines aktuellen Hypes in der ästhetischen Medizin: www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-0042-108804#top (abgerufen am 08.07.2022)
4. Joshua Korman MD: www.kormanmd.com/plastic-surgery/emsculpt-for-core-strength/ (abgerufen am 11.07.2022)
5. Karl-Josef Gundermann Die Bedeutung von Polyenylphosphatidylcholin zur Verringerung von Fettpolstern in Desoxycholat-haltigen Injektionslösungen: www.network-globalhealth.com/Globalhealth-News-1-2019_files/2018-11_KM6_Polyenylphosphatidylcholin-Gundermann.pdf(abgerufen am 11.07.2022)
6. SSK Ultraschallanwendung am Menschen: www.greenbirth.de/images/_256._Sitzung_SSK_19.20._April_2012.pdf (abgerufen am 11.07.2022)
7. Dr. Frank Rösken im Experteninterview: www.mybody.de/expertengespraech-dr-frank-roesken-straffung-und-fettreduktion-mit-radiofrequenz.html
8. Dr. Michael Radenhausen "Die klassischen Absaugeverfahren müssen neu bewertet werden": de.almalasers.com/wp-content/uploads/2019/11/Die-klassischen-Absaugverfahren-m%C3%BCssen-neu-bewertet-werden_Interview_Dr-Michael-Radenhausen.pdf
9. Alina Müller, Dr. med. C. Bettina Rümmelein: Laser vs. Kryolipolyse, www.dr-ruemmelein.ch/images/Kryo-_vs_Laserlipolyse.pdf (abgerufen am 23.08.2022)

Das könnte Sie auch interessieren