Haartransplantation in Zahlen: wie oft, seit wann, wie viel – mabelle
4.8 von 54
(4)
Junger Mann mit Bart vor Betonwand greift sich in die Haare

Der Rettungsanker bei genetisch bedingtem Haarausfall: Die Haarverpflanzung

195.284
Haartransplantationen wurden 2017 allein in Asien durchgeführt. Weltweit waren es insgesamt knapp 636.000. (ishrs-Statistik 2017)

85,9%
der Patienten, die sich einer Haartransplantation unterziehen, sind männlich. 14,1% sind weiblich.

1940
wurde das Verfahren erstmals beschrieben. Die Überlebensquote lag bei 60% – seitdem hat sich an der Methodik aber zum Glück einiges verbessert.

1.000 bis 1.999
Grafts benötigen die meisten Patienten für ein zufriedenstellendes Ergebnis. Nur 4% der Patienten reichen unter 1.000 Grafts aus.

2,6
Haare enthält eine follikulare Einheit (auch Graft genannt) durchschnittlich. Die Transplantation erfolgt nicht Haar für Haar, sondern in follikularen Haareinheiten. Diese kann aus 1, 2, 3, 4, oder 5 Haaren bestehen.

In 57%
der Fälle reicht ein Eingriff aus, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

4.500 bis 5.000 €
kostet eine Haartransplantation durchschnittlich. (GeKIS 1/2018)

Um 60%
ist die Zahl der Haartransplantationen im Vergleich zu 2014 gestiegen.

Zwischen 30 und 49 Jahre
alt sind die Patienten durchschnittlich.

Holen Sie sich den "Haartransplantation in Zahlen" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Haartransplantation in Zahlen: wie oft, seit wann, wie viel – mabelle
4.8 von 54
(4)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren