Hyaluron- & Aminosäure für straffere, jugendliche Haut & natürliches Volumen
4.8 von 5 17
(17)

Sunekos – individuelle Schönheit der Haut Hyaluron- & Aminosäureinjectables für straffere Haut & natürliches Volumen

Advertorial

Sunekos Laboratories ist die auf ästhetische Medizin fokussierte Firma von Professional Dietetics, einem italienischen Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich auf aminosäurebasierte Produkte für medizinische Zwecke (Wundheilung, Narbentherapie, Ernährung für Krebspatienten, etc.) spezialisiert hat. Die Forschung und Entwicklung zielen dabei darauf ab, die biologische Vielfalt der Aminosäuren und deren Synergien mit Hyaluronsäure zu nutzen, um die Gesundheit der Haut und ihr physiologisches Gleichgewicht wiederherzustellen. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf die extrazelluläre Matrix (ECM) und darauf, wie sie durch einen physiologischen Prozess regeneriert werden kann. Dies geschieht, indem mit Hilfe der Sunekos-Produkte eine spezifische Mischung aller ihrer natürlichen Bestandteile bereitgestellt wird.

Die Formeln von Sunekos haben in Studien bewiesen, dass sie die Fibroblasten der Dermis zur Reproduktion von Kollagen und Elastin, den Schlüsselelementen der ECM-Regeneration, anregen können. Dies führt im Ergebnis zu einer verbesserten Hautqualität mit strafferer, elastischerer Haut, natürlichem Volumen und einem jugendlichen, ebenmäßigen Hautbild. Dunkle Augenringe und Pigmentierungen werden gemildert und Fältchen verschwinden. Auch für die Narbenbehandlung eignet sich die Produktreihe hervorragend. Dieser Bereich ist seit mehr als 30 Jahren eine Kernkompetenz des Herstellers1.

Dank dieser Effekte wirkt Sunekos dem Alterungsprozess auf natürliche Weise entgegen.

Die Sunekos-Produktreihe besteht derzeit aus vier Produkten mit folgenden Anwendungsgebieten:
- Performa: Gesicht (inkl. Stirn, Augenringe, Barcode), Hals, Dekolleté, Hände
- Sunekos 1200: Gesicht & Hände
- Sunekos Body: Narben, Dehnungsstreifen, erschlaffte Haut
- Sunekos Cell: Cellulitebehandlung Stadium 1-3

Sunekos 1200 & Performa

Injektionsbehandlungen mit Sunekos 1200 und zu Sunekos Performa haben gezeigt, dass die effektiv die altersbedingten Veränderungen der Haut und des subkutanen Fettgewebes bekämpfen, indem sie die Homöostase der extrazellulären Matrix mit ihren Schlüsselkomponenten wiederherstellen und regenerieren und reparieren können. Obwohl beide Produkte Gemeinsamkeiten in ihrer Komposition aufweisen. Haben Sie auch. Einige Unterschiede in Konzentration und Verhältnis zwischen Hyaluronsäure und. Aminosäuren. In ihren Mechanismen. Den klinischen Anwendungen. Den Behandlungsprotokollen und den Sicherheitsprofilen.

Sunekos 1200 und Sunekos Performa bestehen jeweils aus Hyaluronsäure und einer patentierten Formulierung von 6 Aminosäuren. (Glyzin, L-Alanin, L-Prolin, L-Valin, L-Leucin und L- Lysin). Die Produkte wirken u.a. antioxidativ und stimulieren die Fibroblastenaktivität. infolgedessen erhöht sich die Produktion von Schlüsselkomponenten der extrazellulären Matrix wie Kollagen I, III, IV, VII, Elastin und Fibronektin. Außerdem zeigten Studien eine 40%ige Absenkung der Hyaluronidaseaktivität dank der abstoßenden Kräfte welche durch die positiv geladene Aminosäure L-Lysin und die öligen, hydrophoben Komponenten von L-Alanin, L-Valin und L-Leucin erzeugt werden. Das bedeutet, dass die Hyaluronsäure, die in Sunekos 1200 und Sunekos Performa enthalten ist, eine insgesamt längere Haltbarkeit aufweist und damit ihre anregende Aktivität auf die Fibroblastenrezeptoren erhöht. Verglichen mit anderen Biostimulatoren, die Hyaluronsäure alleine, einen unspezifischen Mix von Aminosäuren, Peptiden oder Kollagen enthalten, zeigt die proprietäre HY6AA-Formel eine signifikant höhere Elastin- und Kollagensynthese2.

Sunekos 1200

Das Produkt beinhaltet neben den 6 Aminosäuren hochmolekulare Hyaluronsäure (1000-1500kDa) die antioxidativ und antiinflammatorisch agiert und damit Fibroblasten und strukturgebende Elemente der Dermis schützt. Sie wirkt als Radikalfänger und verbessert die Homöostase der Subkutis.

Sunekos Performa

Performa enthält niedermolekulare Hyaluronsäure (bis 200kDa), welche die Homöostase der Dermis reguliert und damit zu einem deutlicheren Kollagenstimulationseffekt und überzeugenden Verbesserungen in Bezug auf Hauttextur, Elastizität und Festigkeit führt. Die präzise Balance zwischen niedermolekularer Hyaluronsäure und den 6 Aminosäuren maximiert ihre Effektivität durch lokale Wasserbindung und einer erhöhten Synthese von Kollagenen, Elastin und Fibronektin3.

Sunekos: Indikationen & Behandlungsprotokolle

Sunekos 1200 (2x 1,5ml) und Sunekos Performa (2x 3,5ml) können jungen Patienten als präventive Behandlungen bei ersten Zeichen der Hautalterung angeboten werden. Die Produkte eigenen sich aber auch für ältere Patienten, die sich mit deutlicher Hauterschlaffung, Falten, Photo-Aging und sonneninduzierten Pigmentierungen präsentieren. Sunekos 1200 wird im Gesicht und an den Händen eingesetzt. Sunekos Performa hat Indikationen im Gesicht, am Hals, Dekolleté und den Handrücken. Die Behandlungsprotokolle bestehen bei präventiven Behandlungen aus 2 Sitzungen im Abstand von 14 Tagen, bei denen nur Performa zum Einsatz kommt.

Bei älterer Haut werden 3 Sitzungen in je 2-wöchigen Intervallen empfohlen. Beim ersten Termin werden Sunekos 1200 und Performa injiziert. Die weiteren Behandlungen werden ausschließlich mit Performa durchgeführt.

Sunekos Body

Die Sunekos-Produktreihe enthält auch eine Formulierung für die Anwendung am Körper. Sunekos Body ist für die Behandlung erschlaffter Haut und Dehnungsstreifen (Striae Distense) indiziert.

Für eine effektive Anwendung am Körper wurde die patentierte Formulierung aus unvernetzter Hyaluronsäure und Aminosäuren an die oben genannten Indikationen angepasst. Zum einen stehen dem Behandler 10ml Produkt zur Verfügung, zum anderen wurde die Aminosäurenkomposition so angepasst, dass vor allem Kollagen Typ IV und Elastin stimuliert wird, um einen entsprechenden Elastizität- und Straffungseffekt zu erzielen. Für die Behandlung von Dehnungsstreifen sieht das Protokoll drei bis vier Termine im Abstand von 15-21 Tagen vor. Die Injektionstechnik besteht aus 3 Boli die mit einer dünnen Nadel in die oberflächliche, mittlere und tiefe Dermis direkt in die Wand des Dehnungsstreifens injiziert werden.

Die Behandlung erschlaffter Haut wird ebenfalls dreimal im Abstand von 15-21 Tagen vorgenommen. Die häufigsten Einsatzbereiche sind die Oberarme, der Ober- und Unterbauch sowie die Beine an der Innenseite der Oberschenkel oder im Übergang vom Gesäß zum Oberschenkel. Dabei kommt die sogenannte „Across Tension Lines Technik“ zum Einsatz, die entweder mit feinen Injektionsnadeln oder einer stumpfen Kanüle umgesetzt werden kann.

1 ml/ Linie, 10 ml insgesamt

0.1 ml/ Punkt 10 Punkte/ Linie (10 ml insgesamt)

Sunekos Cell15

Sunekos Cell15 stellt eine neue Ära in der Behandlung von Cellulite dar. Statt mit lipoelasitschen oder lipolytischen Methoden hypertrophes Fettgewebe zu zerstören, setzt das Produkt auf eine Optimierung der extrazellulären Matrix mit verbesserter Mikrozirkulation, Entzündungshemmung und ph-Wert-Regulation. Die Formulierung enthält neben der patentierten HY6AA-Plaatform mit niedermolekularer, unvernetzter Hyaluronsäure und den bereits bekannten 6 Aminosäuren auf einen Zusatz von Karbonaten und Bikarbonatsalzen. Letztere sollen der typischen Übersäuerung bei latenten Entzündungsvorgängen im Gewebe entgegenwirken, die ein klassisches Symptom von Cellulite in allen Stadien ist.

Für die Behandlung von Cellulite im Stadium I und II wird die Across Tension Lines Technik needle empfohlen. Die Injektion erfolgt mit einer feinen 30G perpendikulär zu den Faltlinien. Pro Punkt werden 0,15ml abgegeben. Die Behandlung wird im Abstand von 2-3 Wochen 3–4-mal wiederholt.

Sunekos: Across Tension Lines Injektionstechnik Nadel

Across Tension Lines Technik needle

  • Nadel 12mm
  • 30G
  • Injektionswinkel 30°
  • mittlere Dermis
  • 0,15 ml/Punkt
  • senkrecht zu den Faltlinien

Bei den Stadien III und IV ist das Behandlungsgebiet von fibrosiertem bzw. sklerosiertem Gewebe gekennzeichnet. Hier wird daher Across Tension Lines Technik cannula empfohlen. Dazu wird mit einer 27G/ 40-50mm oder einer 22G/50-70mm-Kanüle perpendikulär zu den Faltlinien in Fächertechnik gespritzt. Die Behandlung wird in 2-3 – wöchigem Abstand bis zu 5-mal wiederholt. In allen Stadien wird eine Erhaltungsbehandlung nach ca. 4-6 Monaten empfohlen, die aus ein bis 2 Unterspritzungen bestehen sollte. Der gesamte Behandlungszyklus soll alle 12 Monate wiederholt werden.

Sunekos: Across Tension Lines Injektionstechnik Kanüle

Across Tension Lines Technik cannula

  • Kanüle 27G/40-50 mm
  • oder 22G und 50-70mm
  • tiefe Dermis
  • 0,8 ml/ Linie
  • senkrecht zu den Faltlinien
Hyaluron- & Aminosäure für straffere, jugendliche Haut & natürliches Volumen
4.8 von 5 17
(17)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

1Sparavigna A, Tenconi B. Efficacy and tolerance of an injectable medical device containing stable hybrid cooperative complexes of high- and low-molecular-weight hyaluronic acid: a monocentric 16 weeks open-label evaluation. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2016 Sep 26;9:297-305. doi: 10.2147/CCID.S114450. PMID: 27713647; PMCID: PMC5044990.

2Tedesco L, Rossi F, Ruocco C, Ragni M, Carruba MO, Valerio A, Nisoli E. A designer mixture of six amino acids promotes the extracellular matrix gene expression in cultured human fibroblasts. Biosci Biotechnol Biochem. 2022 Aug 24;86(9):1255-1261. doi: 10.1093/bbb/zbac101. PMID: 35793559.

3Fasola E, Kutera E. Pilot study evaluating the therapeutic effects of a new pre-mixed injectable product of low molecular weight (LMW) hyaluronic acid added to six amino acids (HY6AA +Formula) in facial skin aging. J Dermat Cosmetol. 2022;6(3):74-77.

Das könnte Sie auch interessieren