PresbyMax - Altersichtigkeit lasern
3.5 von 514
(14)

PresbyMAX Alterssichtigkeit lasern

Wenn im Alter die Nahanpassungsfähigkeit des Auges herabgesetzt ist und Betroffene weiterhin ein brillenfreies Leben führen wollen, sind die refraktiven Methoden zur Korrektur der Sehleistung gefragt. Mit dem laserchirurgischen Verfahren PresbyMAX kann die Alterssichtigkeit auf verschiedene Weise „weggelasert“ und behoben werden.

PresbyMAX - Alterssichtigkeit behandeln

Verjüngungskur für die Augen

Bei jedem Menschen lässt irgendwann im Alter die Sehleistung nach. Das betrifft vor allem das Sehen in der Nähe, weswegen etwa ab dem 45. Lebensjahr eine Brille benötigt wird, um beispielsweise die Zeitung, ein Buch oder Preisschilder zu lesen. Diese Alterssichtigkeit (Fachausdruck Presbyopie) basiert auf der abnehmenden Fähigkeit der Augenlinse, sich auf unterschiedliche Entfernungen einzustellen bzw. Objekte scharf zu stellen. Um das Verschwommene Sehen auszugleichen, greifen viele auf eine Lese- oder Gleitsichtbrille zurück. Doch es gibt auch medizinische Alternativen, um von Sehhilfen unabhängig zu bleiben und sich seine gewohnte Lebensqualität zu bewahren.

PresbyMAX ist eine minimal-invasive Augenlaser-Methode zur Verjüngung der Augen. Das Verfahren zur Behandlung der Alterssichtigkeit, welches es in unterschiedlichen Varianten gibt, wird mit dem AMARIS Excimer-Laser von Schwind, einem technologisch führenden Augenlasersystem durchgeführt.

PresbyMAX Behandlung

Die neue Technologie des PresbyMAX-Lasers ermöglicht besonders feine Laserschnitte und ist daher vergleichsweise schonend.

Das Grundprinzip: Wie bei einer LASIK oder Femto-LASIK wird bei der PresbyMAX Behandlung (auch PresbyLASIK genannt) das Hornhautgewebe der Augen mittels eines Lasers verändert. Die Hornhautneuformung bei PresbyMAX erfolgt so, dass ein scharfes Sehen sowohl in der Nähe als auch in der Ferne möglich ist. Im ersten Schritt wird dazu ein kleiner Hornhautdeckel (Flap) erzeugt - in der Regel mit einem Femtosekundenlaser -, der weniger als ein Millimeter dick ist und zur Seite geklappt wird, damit der Laser die darunterliegende Hornhaut bearbeiten bzw. abtragen kann. Der Excimer-Laser moduliert die Hornhaut zunächst so, dass eine bestehende Kurz- oder Weitsichtigkeit oder auch Hornhautverkrümmung beseitigt wird. Im Anschluss gestaltet der Laser ein sogenanntes multifokales Profil, bei dem mehrere exakt berechnete Brennpunkte erzeugt werden. Die Hornhaut im Zentrum wird für die Nähe eingestellt und die äußere Hornhaut für das Sehen in der Ferne modelliert. Dadurch werden eine hohe Tiefenschärfe und eine sehr gute Sehqualität in allen Entfernungen erreicht. Nach wenigen Sekunden ist die PresbyMAX Augenlaser-Behandlung schon vorbei. Der Flap wird dann wieder zurückgeklappt und fungiert als körpereigener Verband.

Für unterschiedlichste Indikationen gibt es verschiedene PresbyMAX Varianten: PresbyMAX Symmetric, PresbyMAX µ-Monovision und PresbyMAX Hybrid.

PresbyMAX Symmetric ist das erste Originalverfahren, welches 2009 eingeführt wurde. Beide Augen werden in punkto Tiefenschärfe und refraktivem Ziel gleich behandelt.

PresbyMAX µ-Monovision wird seit 2012 durchgeführt. Beide Augen tragen nach der Behandlung nicht gleichermaßen zur Sehschärfe bei. Ein Auge, das dominante Auge wird etwas mehr auf die Ferne und das nicht-dominante Auge auf das Nahsehen fokussiert.

PresbyMAX Hybrid ist die neueste Generation der PresbyMAX Typen und seit 2013 auf dem Markt. Auch hier werden unterschiedliche Zielfraktionen zugrunde gelegt und zusätzlich unterschiedliche Tiefenschärfen im dominanten und nicht-dominanten Auge erzeugt.

Ob Patienten für eine PresbyMAX Behandlung bzw. das multifokale Sehen geeignet sind, entscheidet sich nach einer umfassenden Voruntersuchung. Im Allgemeinen sollten die Augen gesund und die Dioptrienwerte im letzten Jahr stabil gewesen sein. Darüber hinaus kann vor dem Eingriff das mutlifokale Sehen mit Kontaktlinsen getestet werden, denn manche Menschen "vertragen" es nicht. Es können Schwindelgefühle und Kopfschmerzen auftreten. Sollten sich diese Symptome auch nach mehreren Wochen der Eingewöhnungszeit nach einer Behandlung nicht einstellen gibt es bei PresbyMAX die Option, die Multifokalität teilweise oder komplett rückgängig zu machen.

Vorteile von PresbyMAX

  • Sehr kurze, minimal-invasive Behandlungsdauer von nur wenigen Minuten
  • Sehr schnelle Wiedererlangung der Sehschärfe im Nahbereich
  • Sehr gute Sehqualität in allen Sehentfernungen
  • Mögliche gleichzeitige Behebung von Sehfehlern wie Kurz-, Weitsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung
  • Hohe Patientenzufriedenheit
  • Sehr gute klinische Ergebnisse

Quelle: SCHWIND eye-tech-solutions

PresbyMAX Kosten

Die Kosten für eine PresbyMAX Behandlung liegen bei zirka 2.000 Euro pro Auge. In der Regel müssen Patienten für die Kosten der Augenlaser-Behandlung selbst aufkommen, da diese normalerweise nicht im Leistungskatalog der Krankenkassen gelistet ist. Eine Kostenübernahme kann aber dennoch grundsätzlich immer vor der Behandlung abgeklärt werden. Vor allem für Privatversicherte kann es sich lohnen ihren Versicherer zu kontaktieren. In manchen Tarifen ist eine teilweise oder komplette Erstattung der Augenlaser Kosten vorgesehen.

Presbyopiebehandlung der neuesten Generation

Das PresbyMAX Verfahren hat sich zur Behandlung von Patienten mit Presbyopie etabliert. Seit der Markteinführung im Jahr 2009 wurden bereits über 10.000 Behandlungen weltweit erfolgreich durchgeführt.

PresbyMax - Altersichtigkeit lasern
3.5 von 514
(14)

Der myBody® Klinikfinder - Qualifizierte Ärzte und Kliniken