Nasenkorrektur Die Wunschnase vom Spezialisten

Prof. Matthias Reichenberger

Das ausführliche Beratungsgespräch ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Nasenkorrektur."

Prof. Dr. med. Matthias Reichenberger
Prof Reichenberger: Wunschnase vom Spezialisten

Expertengespräch mit Prof. Matthias Reichenberger

myBody: Herr Prof. Reichenberger, Nasenkorrekturen gehören ohne Frage zu den beliebtesten Schönheitsoperationen. Welche Gründe hat das?

Prof. Reichenberger: Die Nase ist ein sehr prominenter und zentraler Teil des Gesichts. Das heißt Anomalien, wie sehr große und schiefe Nasen oder Höcker fallen stark ins Gewicht. Oftmals leiden die Betroffenen jahrelang unter ihrer Nase, bis sie sich zu einer ästhetischen Nasenkorrektur entscheiden. Aber nicht immer geht es nur um Aussehen. Manchmal führt die Patienten auch die mit der Nasenform zusammenhängende Funktionsstörung zu uns in die Klinik.

myBody: Welche Vorteile bietet eine Nasenkorrektur aus medizinischen Gesichtspunkten?

Prof. Reichenberger: Unsere Nase spielt vor allem eine wichtige Rolle bei der Anfeuchtung, Reinigung und Erwärmung der Atemluft. Eine Deformierung der Nase, äußerlich oder im Naseninneren, beeinträchtigt diese Aufgaben. Bei einer Nasenoperation kann die Funktionalität der Nase, wie die Nasenatmung, durch entsprechende anatomische Korrekturen verbessert werden.

myBody: Was geschieht im Vorfeld einer Behandlung?

Prof. Reichenberger: An erster Stelle steht immer ein intensives Beratungsgespräch sowie eine körperliche Untersuchung. Der Patient muss ausführlich über die Nasenkorrektur aufgeklärt werden. Dazu gehören auch Risiken und Komplikationen, die mit dem Eingriff verbunden sind. Wichtig ist ein konkreter Austausch auch im Hinblick auf die Wünsche des Patienten, damit der Arzt diese in die operative Umsetzung einfließen lassen kann. 

myBody: Bekommen die Patienten immer ihre Wunschnase?

Prof. Reichenberger: Man muss sagen, dass es bei der Nasenoperation verglichen mit anderen Schönheitsoperationen etwas schwieriger ist, das Endergebnis klar zu definieren. Häufig haben die Patienten eine Idealnase in ihrer Vorstellung, die in ihr Gesicht gar nicht passen würde. Und eine gute Nase sollte sich doch unauffällig und natürlich in die Gesichtsstruktur eingliedern. Deshalb ist es ein wichtiger Teil der Beratung, gemeinsam mit dem Patienten das Aussehen der zu ihm optimal passenden Nase zu formulieren und mit seinen Erwartungen abzugleichen. 

myBody: Gibt es Patienten denen Sie von einer Nasenkorrektur abraten?

Prof. Reichenberger: Ja, manche Patienten haben eine stark übertriebene Anspruchshaltung. Sie würden nie wirklich zufrieden sein, unabhängig vom Resultat der ästhetischen Nasenkorrektur. Ebenso würde ich eine Nasenoperation nicht durchführen, wenn der Eingriff medizinisch bedenklich ist. Beispielsweise wenn schwere bestehende Krankheiten das Risiko der Operation deutlich erhöhen.

myBody: Wie wird die Nasenoperation durchgeführt und wie lange dauert der Eingriff?

Prof. Reichenberger: Die Operationszeit hängt immer vom Umfang der Nasenkorrektur und ist individuell verschieden. Aber im Schnitt operieren wir etwa zwei Stunden. Eine Nasenkorrektur erfolgt in der Regel ambulant, der Patient bekommt eine Vollnarkose. In der Privatklinik Vitalitas steht uns dafür ein fachkundig und mehrjährig erfahrenes Anästhesieteam zur Seite.

myBody: Und wie sieht der Patient nach der Nasen OP aus?

Prof. Reichenberger: Die Nase ist gewöhnlich für ein paar Tage mit einem Gips verdeckt. Die Tragezeit richtet sich dabei nach dem jeweiligen Korrekturumfang. Typischerweise treten auch Schwellungen des umliegenden Gewebes auf, welche aber in der Regel schnell abklingen. Blaue Flecken im Gesicht, speziell im Bereich der Augen können auch vorkommen, sind aber eher selten. Ich empfehle in jedem Fall eine mehrtägige Erholungspause einzulegen, vielleicht in Form eines Wellnessurlaubs. Denn nach der Nasenoperation sollte das Ergebnis in Nachkontrollen regelmäßig überwacht werden.

myBody: Herr Prof. Reichenberger, warum gehört gerade die Nasenkorrektur zu ihrer Spezialisierung?

Prof. Reichenberger: Ich habe mich sehr intensiv mit dem Thema Nase befasst und mir machen Nasenoperationen sehr viel Freude. Sie erfordern eine hohe fachliche und medizinische Kompetenz.

myBody: Und was ist generell der Reiz an der chirurgischen Arbeit?

Prof. Reichenberger: Mich reizt, dass ich als Chirurg im Dienste der Schönheit Menschen zu einem attraktiven Äußeren und mehr Wohlbefinden verhelfen kann.

myBody: Vielen Dank für das Gespräch, Herr Prof. Reichenberger!

Prof. Matthias Reichenberger
Über Prof. Dr. Reichenberger

Prof. Dr. Reichenberger ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und leitet gemeinsam mit Professor Dr. Germann die Abteilung für Plastische Chirurgie und das Brustrekonstruktionszentrum an der Heidelberger Ethianum-Klinik. Im Bereich der Wiederherstellungschirurgie blickt der Facharzt auf eine Erfahrung von über 15 Jahren zurück.

Infos und Kontakt zu Prof. Dr. Reichenberger - Privatklinik Vitalitas

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service