Dr. Annette Herold-Hofheinz und Dr. Holger Hofheinz

Dr. Hofheinz führt seit 2003 die Fachklinik für Plastische Chirurgie, die Klinik am Rhein in Düsseldorf. Zu seinen Schwerpunkten im ästhetischen Segment zählen Facelift, Brustoperationen und Lidkorrektur. Dr. Herold-Hofheinz studierte in Mainz und Montpellier Humanmedizin. Ihre anschließende Facharztausbildung führte Dr. Herold-Hofheinz u.a. an das Florence Nightingale Krankenhaus Düsseldorf, eine der bekanntesten Kliniken für Plastische Chirurgie in Deutschland. Die Medizinerin ist spezialisiert auf Laserbehandlungen zur Hautglättung und -verjüngung.

Facelifting mit CO2-Laser

Ohne Skalpell zu einem jüngeren Aussehen

In der Klinik am Rhein finden regelmäßig Informationsabende statt, an denen der ärztliche Leiter der Klinik Dr. Holger Hofheinz und die Laserexpertin Dr. Annette Herold-Hofheinz allen Interessierten das Wirkprinzip einer CO2-Laserbehandlung näherbringen. Der myBody-Redaktion stand das Ärzteduo exklusiv Rede und Antwort zu einem der effektivsten Lasersysteme unserer Zeit, dem ultragepulsten, fraktionierten CO2-Laser.

myBody: Sehr geehrte Frau Dr. Herold-Hofheinz, sehr geehrter Herr Dr. Hofheinz. Bevor wir klären, was es mit „ultragepulst“ und „fraktioniert“ auf sich hat - was macht die Behandlung mit dem CO2-Laser so besonders?

Dr. Hofheinz: Die CO2-Laserbehandlung erzielt bei einer ganzen Reihe von Problemen großen Erfolg; zum Beispiel bei der Faltenreduktion oder bei der Behandlung von Pigmentstörungen, Grobporigkeit oder Erschlaffungserscheinungen, aber auch bei vielen Narben.

myBody: Wie arbeitet der Laser?

Dr. Herold-Hofheinz: Der CO2-Laser entfernt zu großen Teilen die geschädigte Hautschicht. Schon währen der Behandlung kommt es zu einer sofortigen Hautstraffung. In der anschließenden Regenerationsphase entwickelt sich eine neue, strukturverbesserte Hautschicht. Daran schließt sich eine monatelange Phase der Kollagenneubildung an, die etwa nach 9 Monaten abgeschlossen ist. Auch wenn es bereits ähnliche Verfahren auf dem Markt gibt - dieses ist, meiner Meinung nach, das Beste für eine erfolgreiche Gesichtsverjüngung. Unsere Patienten stützen diese Einschätzung: Viele, die mit dem Wunsch eines Facelifts zu uns kamen, gingen nach der Behandlung mit dem Laser zufrieden nach Hause.

myBody: Ersetzt die Laserbehandlung das operative Facelift?

Dr. Hofheinz: Das würde ich nicht sagen. Aber - und das ist ein wichtiges „aber“ - das Facelift rutscht dank der Laserbehandlung gut und gerne zehn bis 15 Jahre in die Zukunft.

myBody: Außer der Tatsache, dass es sich um einen non-invasiven Eingriff handelt, welche Vorteile für den Patienten ergeben sich noch durch das CO2-Laserverfahren?

Dr. Hofheinz: Es ist heute möglich, oft mit nur einer Sitzung eine deutliche Verbesserung der Hautqualität zu erreichen. Während der Behandlung erhält der Patient eine Oberflächenbetäubung und muss, je nach Umfang des Lasereingriffs 30 bis 90 Minuten einkalkulieren. Da im Vergleich zu früheren Behandlungsmethoden mit viel geringeren Nebenwirkungen und einer kürzeren Ausfallzeit zu rechnen ist, dürfen unsere Patienten bereits kurz nach der Behandlung nach Hause gehen. Die erste Stufe der Abheilung ist dann, bei konsequenter Feuchtigkeitspflege, nach circa fünf bis sieben Tagen abgeschlossen.

Dr. Herold-Hofheinz: Für die Damen an dieser Stelle noch die Info: Nach der ersten Woche ist auch das Auftragen von Make-up wieder gestattet. Allerdings sollten Sie Ihr Gesicht weiterhin mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor vor der Sonne schützen.

myBody: Last, but not least: Was versteht man unter „ultragepulst“ und“ fraktioniert“?

Dr. Herold-Hofheinz: Ich fange mal mit dem „fraktioniert“ an. Das Ziel der Behandlung ist, wie bereits angesprochen wurde, die Hauterneuerung. Bei der Entfernung der geschädigten Hautschicht werden bewusst intakte Hautbrücken stehen gelassen, welche wiederum die Hauterneuerung erheblich beschleunigen. Diesen Vorgang nennt man Fraktionierung.

myBody: Und was bedeutet „ultragepulst“?

Dr. Hofheinz: „Ultragepulst“ bedeutet, dass die modernen Geräte Behandlungen mit sicheren und wirksamen Pulszeiten von weniger als einer Millisekunde durchführen. Dies ist eine enorme Leistungssteigerung im Vergleich zu älteren Lasern. Der große Zugewinn: Da der Laser nur noch sehr wenig Zeit am Gewebe benötigt, gehören auch Kollateralschäden am behandelten Gewebe endlich der Vergangenheit an.

myBody: Sehr geehrte Frau Dr. Herold-Hofheinz, sehr geehrter Herr Dr. Hofheinz, haben Sie vielen Dank für das interessante Gespräch.

Weitere Informationen

Klinik am Rhein - Informationen und Kontakt zu Dr. Hofheinz

Laserbehandlung - Möglichkeiten moderner Laserbehandlungen

Facelift - Ausgangssituation und Ziele beim Facelift

Faltenunterspritzung - Filler zur Hautverjüngung

Facelift in Düsseldorf

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Laserbehandlung

Heidelberg

Dr. med. Ali Tabatabaei
ab 70 €
Details & Kontakt

Herne

Dr. med. Darius Alamouti
ab 100 €
Details & Kontakt