Vorher-Nachher 3D Simulation Facelift – Sehen Sie sich selbst in 3D
3.6 von 5 87
(87)

3D Simulation Facelift

Hinterlässt der natürliche Alterungsprozess Spuren im Gesicht, spielen viele Frauen mit dem Gedanken sich einem operativen Facelift unterziehen zu lassen. Die Schwierigkeit jedoch besteht darin, dem behandelnden Arzt eine genaue Vorstellung vom Wunschergebnis zu vermitteln. Mithilfe der 3D Simulation Facelift lassen sich Wunschvorstellung und medizinische Realisierbarkeit gegeneinander abwägen und ein mögliches Ergebnis virtuell planen.

Dimitrios Takas

Dimitrios A. Takas

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Gerade beim Facelift ist die Natürlichkeit von vorrangiger Bedeutung. Nichts ist schlimmer als ein offensichtlich operiertes Gesicht.

3D Simulation für das Facelift direkt beim Facharzt

Sie haben eine Facelift-Behandlung ins Auge gefasst? Mithilfe innovativer Technologie können Sie gemeinsam mit dem Facharzt Ihrer Wahl anhand einer 3D Vorher-Nachher-Simulation bereits vor der OP sehen, wie Ihr Gesicht nach dem Facelift aussehen könnte.

Fachärzte für die 3D Simulation zum Facelift anzeigen

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Innovative Behandlungskonzepte

myBody zertifizierte Ärzte setzen fortwährend innovative Behandlungskonzepte ein. Die individuellen Vorher-Nachher-Bilder, die anhand des 3D-Simulators entstehen, bieten Patient*innen eine hilfreiche Entscheidungsmöglichkeit.

Ärzte anzeigen

Sehen Sie sich selbst "Vorher-Nachher" in 3D

„Wie sehe ich nach einem Facelift oder einer Faltenbehandlung aus?“, ist eine Frage, die viele Patienten beschäftigt. Mit der Chirurgiesoftware von Crisalix kann der jeweils gewünschte Eingriff in 3D visualisiert und die zu verändernde Hautregion nach den Vorstellungen des Patienten modelliert werden. Die Patienten erhalten auf diese Weise einen direkten Vorher-Nachher-Vergleich, welcher ihnen das Resultat realistisch veranschaulicht und für ihre Entscheidung hilfreich sein kann.

Erstellen Sie gemeinsam mit dem Facharzt Ihrer Wahl ein individuelles 3D Vorher-Nachher-Bild Ihres Gesichts:

  • Starten Sie Ihre Facharztsuche über den Button "3D Beratung beim Spezialisten"
  • Bestimmen Sie Ihren persönlichen 3D Experten Facelift
  • Machen Sie Ihre persönlichen Angaben im Kontaktformular und teilen Sie uns nach Belieben Ihren Wunschtermin mit
  • Ihr 3D Experte Facelift wird sich in Kürze mit einem Terminvorschlag zur 3D Vorher-Nachher Beratung Ihres Gesichts bei Ihnen melden
  • Im Beratungsgespräch wandelt Ihr 3D Experte Ihr Gesicht mithilfe einer Software in ein fotorealistisches 3D Abbild um. Dazu wird Ihr Gesicht entweder von vorne und jeweils im Profil abfotografiert oder sofort über einen mobilen 3D iPad Sensor eingescannt. Innerhalb weniger Minuten wird anhand der 2D Fotografien oder des 180 Grad Scans ein 3D Modell Ihres Gesichts erzeugt. Anschließend demonstriert Ihnen Ihr 3D Experte die von Ihnen gewünschten Veränderungen in Echtzeit.

myBody® Qualitätssiegel - geprüfte 3D Spezialisten

Alle auf myBody® aufgeführten 3D Spezialisten sind Träger des myBody® Qualitätssiegels für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und werden streng nach aktuellen Medizin-, Service- und Informationsstandards über mehrstufige Qualitätskontrollen regelmäßig geprüft.

Auf der Suche nach dem richtigen Arzt für ein Facelift sehen sich Patientinnen und Patienten mit Fragen konfrontiert wie: Woran erkenne ich einen guten Facharzt? Bringt der Arzt genügend Erfahrung mit? Versteht er meinen Wunsch und kann ihn auch so umsetzen wie angedacht? Hier bietet das myBody® Qualitätssiegel eine objektive Entscheidungshilfe.

3D Simulation direkt beim Facharzt

Für eine 3D Simulation in Echtzeit können Sie sich direkt an einen Arzt wenden. Hier finden Sie 3D Spezialisten in Ihrer Nähe.

Spezialisten für 3D anzeigen

Facelift in Zahlen

Antike Der Wunsch nach einer glatten und jungen Gesichtshaut besteht schon sehr lange. Fundstücke alter ägyptischer Kulturen belegen, dass schon einige Jahrhunderte vor Christus kosmetische Operationen durchgeführt wurden. So soll beispielsweise auch Kleopatra versucht haben, mithilfe spezieller Fäden abgesunkenen Gesichtspartien entgegenzuwirken – vergleichbar mit dem heutigen Fadenlifting.

20. Jahrhundert Die erste chirurgische Gesichtsstraffung erfolgte Jahrhunderte später, nachdem der Grundstein für das keimfreie Operieren gelegt wurde. Das erste Facelift führte 1906 der deutsche Chirurg Erich Lexer (1867 bis 1937) durch, bei dem, wie auch heute üblich, nicht nur überschüssige Gesichtshaut, sondern auch Weichgewebe entfernt wurde. Bis 1970 wurde trotz Lexers Erkenntnissen häufig nur die Haut gestrafft, die sich nach dem Eingriff wieder dehnte. Der Effekt war damit dahin.[1]

Modernes OP-Besteck Ein weiterer Pionier in Sachen Schönheitsoperation war der Berliner Chirurg Jacques Joseph (1865 bis 1934). Er entwickelte zahlreiche Spezialinstrumente wie kleine Sägen und Skalpelle, die teilweise heute noch in Operationssälen zu finden sind.

Knapp 75 Prozent Im Jahr 2020 fanden etwa 74,08 Prozent aller ästhetischen Behandlungen im Gesicht statt.

Platz 3 Laut einer aktuellen Patientenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) befindet sich die Botulinumbehandlung mit 33,5 Prozent unter den Top 3 der am häufigsten durchgeführten Ästhetisch-Plastischen Behandlungen in Deutschland. [2]

1970er Die „Neuzeit“ der Faceliftchirurgie liegt in den 70er-Jahren und begann mit der Entwicklung der SMAS-Technik. Die Neuerung bestand darin, dass neben der oberen Hautschicht auch tieferliegende Gewebestrukturen (Weichteilstrukturen, Bindegewebe, Muskeln und Bänder) berücksichtigt wurden. In der heutigen ästhetischen Chirurgie gilt es als eine Art Standardmethode zur Straffung der Gesichts- und Halspartie.

Trend 2022 In einigen Fällen wird das Philtrum, also der Bereich zwischen Nase und Lippe, verkürzt. Nach dem Eingriff mit dem Namen “Bullhorn-Lift” sollen die Lippen voller aussehen, sodass ein jüngeres Erscheinungsbild entsteht.[3]

Zukunftschancen Die erste Transplantation eines Gesichtes, die 2005 an einem lebenden Menschen vollzogen wurde, stellt eindrucksvoll die Möglichkeiten und Fortschritte der Plastischen Chirurgie dar.[4]

Häufige Fragen und Antworten

Welche Möglichkeiten bietet die 3D Simulation?

Anhand von anatomischen Koordinaten wird das Gesicht digital vermessen. Proportionen werden naturgetreu dargestellt und Asymmetrien können durch Spiegelungen präzise gezeigt werden. Auch Volumenunterschiede und -verluste werden bei der Analyse exakt gemessen und erfasst.

Wie sinnvoll ist eine 3D Simulation?

Die modernen Animationstechniken arbeiten fotorealistisch, sodass die erstellten Ergebnisse am 3D Modell die Realität zwar nicht hundertprozentig, aber immerhin sehr gut widerspiegeln. Eine 3D Simualtion ermöglicht Patientinnen und Patienten zu sehen, wie ihr Gesicht nach einem Facelift wirken würde und geben ihnen Sicherheit bei der Entscheidungsfindung. So kann auch der behandelnde Facharzt auf die individuellen Wünsche und Bedrüfnisser der Patienten eingehen.

Wie finde ich einen 3D Spezialisten?

Sortiert nach Postleitzahlenbereich listet der myBody® Klinikfinder 3D Experten schnell und übersichtlich auf. Wählen Sie die Leistung "3D Simulation Gesicht" und starten Sie den Klinikfinder. Sie können unverbindlich Kontakt zu einem Facharzt Ihrer Wahl aufnehmen und einen Beratungstermin vereinbaren.

Vorher-Nachher 3D Simulation Facelift – Sehen Sie sich selbst in 3D
3.6 von 5 87
(87)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Quellennachweis

1. 50 Jahre DGPRÄC: 1910 Plastische Chirurgie Prof. Erich Lexer: Erste Dokumentation eines Facelifts, www.50-jahre-dgpraec.de/prof-erich-lexer-erste-dokumentation-eines-facelifts (abgerufen am 14.03.2022)
2. DGÄPC: Fakten-Check Botulinumtoxin: Was stimmt wirklich?www.dgaepc.de/fakten-check-botulinumtoxin-was-stimmt-wirklich (abgerufen am 16.03.2022)
3. Redaktionsnetzwerk Deutschland: Schönheitschirurg: “Die extremen Wünsche werden immer mehr”, www.rnd.de/lifestyle/schonheitschirurg-die-extremen-wunsche-werden-immer-mehr (abgerufen am 16.03.2022)
4. Wikipedia: www.de.wikipedia.org/wiki/Isabelle_Dinoire (abgerufen am 14.03.2022)