Gesichtsverjüngung ohne OP Methoden, Möglichkeiten und Innovationen

Dr. med. Sonja Sattler

Heute gibt es eine Vielzahl sehr sanfter und dennoch effektiver Möglichkeiten, um verschiedene Symptome der Hautalterung zu behandeln.

Dr. med. Sonja Sattler
Gesicht einer jungen Frau

Interview mit Dr. med. Sonja Sattler über Gesichtsverjüngung ohne OP

Die Gesichtsverjüngung ohne OP ist die sanfte und effektive Alternative zur klassischen Lifting-Chirurgie. Wir haben mit Dr. med. Sonja Sattler – Mitbegründerin der Rosenpark Klinik und Referentin für Gesichtsverjüngung – über Methoden, Möglichkeiten und Innovationen, wie Ultherapy® und Radiesse® Dilute gesprochen.

myBody: Frau Dr. Sattler, was ist der Vorteil einer Gesichtsverjüngung ohne OP?

Dr. med. Sonja Sattler: Früher standen nur wenige Methoden zur Hautverjüngung zur Verfügung. Diese waren zudem mit längeren Abheilungsphasen und größeren Ausfallzeiten verbunden. Heute gibt es eine Vielzahl sehr sanfter und dennoch effektiver Möglichkeiten, um verschiedene Symptome der Hautalterung zu behandeln. Bei den meisten Behandlungen bekommt das Umfeld überhaupt nichts davon mit. Das Ergebnis ist sehr natürlich und ganz dem eigenen individuellen Typ angepasst.

myBody: Ist das Ergebnis sofort sichtbar?

Dr. med. Sonja Sattler: Als Patient braucht man vielleicht etwas mehr Geduld, bis sich das Ergebnis einstellt, denn die schonenden Methoden machen sich meist die eigenen Körperheilungskräfte zunutze. Beispielsweise durch die Bildung von neuem Kollagen.

myBody: Wie lautet Ihre Behandlungsphilosophie und wie läuft eine Behandlung ab?

Dr. med. Sonja Sattler: Weniger ist mehr. Wir beginnen immer behutsam mit der Behandlung. Dabei ist es egal, ob wir mit Fillertherapie, Lasern oder Botulinuminjektion arbeiten. Es ist für die Patienten immer von Vorteil, wenn wir die Dosierung vorsichtig handhaben. Dadurch kann sich langsam an den Effekt gewöhnt werden. Falls es dann doch zu wenig war, behandeln wir gerne nach.

Gerade bei der Verwendung von Energien wie Laser, Radiofrequenz, etc. hat das den Vorteil, dass man nicht ausfällt und sofort wieder gesellschaftsfähig ist. Bei solchen Methoden raten wir immer zu mehreren Behandlungen. Dadurch ist eine sanfte und effektive Therapie möglich.

Ultherapy® und Radiesse® Dilute

myBody: Was ist Ihre Lieblingsmethode?

Dr. med. Sonja Sattler: Ich bin ein Fan von Innovationen, wie Ultherapy® und Radiesse® Dilute, die die körpereigenen Selbstheilungskräfte in Gang setzten, also sozusagen unsichtbar für uns arbeiten und für Patienten keinen Ausfall bedeuten.

myBody: Wie funktionieren Ultherapy® und Radiesse® Dilute?

Dr. med Sonja Sattler: Ultherapy® ist das einzige zugelassene Medical Device für die Gesichtsstraffung ohne Schnitt. Das Gerät arbeitet mit mikrofussiertem Ultraschall, wodurch unsere Gewebe durch mikrofeine Verletzungen in mehreren Ebenen zur Neuproduktion von Kollagenfasern angeregt wird. Über einen Zeitraum von 6 Monaten wird die Haut und das darunterliegende Gewebe dadurch Stück für Stück gestrafft.

Radiesse® Dilute ist ein Filler aus Calciumhydroxylapatit. Er ist so stark verdünnt, dass er keinen oder kaum mehr füllenden Effekt hat. Vielmehr heftet er sich wie ein Film über alle Bindegewebsstrukturen inklusive der Tiefendermis an und stimuliert dort die Kollagensynthese. Oberflächig unter die Haut eingebracht lässt Radiesse® Dilute Schlaffheit und Knitterfältchen verschwinden, da er das Gewebe dort ebenfalls zur Kollagensynthese und Hauterneuerung anregt. Bei der Behandlung von Körperpartien wie den Oberarmen kombiniere ich Ultherapy® gerne mit Radiesse® Dilute.

Kollagensynthese, Antioxidantien und Vitamine für die Haut

myBody: Was ist eine Kollagensynthese?

Dr. med. Sonja Sattler: Kollagen ist ein Protein. Es sorgt für die Stabilität und gemeinsam mit elastischen Fasen für die Spannkraft unserer Haut. Die Festigkeit unseres Gewebes und Körpers verdanken wir daher vor allem diesem faserbildenden Protein, welches in großen Mengen in unserer Haut, Knochen, Bändern und Sehnen enthalten ist. Im Alterungsprozess baut sich Kollagen jedoch nach und nach ab, weshalb es wichtig ist, die Bildung von neuem Kollagen anzustoßen. Damit kann die Spannkraft der Haut und des Gewebes deutlich verbessert werden. Das Ganze nennt man Kollagensynthese.

myBody: Wie kann man der Hautalterung noch vorbeugen?

Dr. med. Sonja Sattler: Antioxidantien und Vitamine für die Haut wirken der Hautalterung entgegen.

myBody: Was sind Antioxidantien und Vitamine für die Haut?

Dr. med. Sonja Sattler: Antioxidantien machen freie Radikale unschädlich. Diese entstehen durch UV-Strahlung, Medikamente, Umweltgifte und Abgase. Genannt wird das auch oxidativer Stress. Haben wir zuviel davon, wird der Alterungsprozess beschleunigt und Zellschäden werden erzeugt. Auch für eine Reihe von Krankheiten macht man den oxidativen Stress verantwortlich. Daher ist es wichtig Antioxidantien durch die Nahrung aufzunehmen und der Haut über Pflegeprodukte zuzuführen. Durch die Kombination von Antioxidantien und regelmäßig aufgetragenem UV-Schutz ergibt sich eine unschlagbare Kombination, um den Alterungsprozess zu verlangsamen.

Auch Vitamine zählen zu den Antioxidantien. Für Anti-Aging und Hautgesundheit besonders wichtig sind Vitamin C und Vitamin A, welches man auch als Retinol kennt. In ausreichender Konzentration kann Vitamin A viel in Sachen Hautverjüngung bewegen. Es baut Bindegewebe und Kollagen auf und stimuliert unsere Fibroblasten. Vitamin C ist ein Schutzschild für die Haut gegen UV-Schäden und freie Radikale. In Kombination sorgen beide Vitamine für glattere Haut mit weniger Fältchen.

myBody: Noch eine letzte Frage: Sie sind bereits über 23 Jahre in der Ästhetischen Dermatologie und Dermatochirurgie tätig. Was hat sich für Patienten verändert?

Dr. med. Sonja Sattler: In den letzten zwei Jahrzenten hat sich für Patienten viel verändert. Das betrifft die Methoden zur Hautverjüngung, aber auch den Blick darauf. Es gehört immer mehr zur Normalität seinen Alterungsprozess ästhetisch-medizinisch begleiten zu lassen. Wichtig ist, dass man seinem Typ treu bleibt und das Ergebnis für sich spricht. Deutsche Frauen sind hier sehr klar und bei den zu erwartenden Ergebnissen realistisch.

myBody: Vielen Dank für Ihre Zeit und das informative Gespräch Frau Dr. Sattler.

Dr. med. Sonja Sattler
Über Dr. med. Sonja Sattler

Dr. med. Sonja Sattler ist Expertin für Dermatologie, Mitbegünderin und kaufmännische Leiterin der Rosenpark Klinik. Ihre Expertise umfasst Laser- und Energiequellen, Faltenbehandlungen, Gesichtsverjüngung, allgemeine Dermatologie, Hautchirurgie, Körperformungen und Cellulite.

Rosenpark Klinik Darmstadt - Infos und Kontakt zu Dr. med. Sonja Sattler

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren