Handverjüngung - Anti Aging Hände - Christian Roessing
0.0 von 50
(0)

Handverjüngung Anti Aging-Behandlung für die Hände

FA Christian Roessing

Bei der Handverjüngung gibt es unterschiedliche Wege. Welche Methode zum Patienten passt, wird in einem persönlichen Gespräch entschieden.

zarte Frauenhände

Moderne Methoden der ästhetischen Handchirurgie

myBody: Unsere Hände gehören mit Abstand zu den am meisten beanspruchten Körperteilen und sind damit dem Alterungsprozess stark ausgeliefert. Sehr geehrter Herr Roessing, was kann man tun, wenn man auch im fortgeschrittenen Alter noch straffe Hände haben möchte?

Christian Roessing: Das hängt zum einen natürlich stark davon ab, was den Patienten am Erscheinungsbild seiner Hände explizit missfällt. Die entsprechenden Punkte müssen während des gemeinsamen Beratungsgesprächs mit dem behandelnden Arzt diskutiert werden, um anschließend entscheiden zu können, ob eine Behandlung ausreicht oder ob es sinnvoll ist mehrere Methoden zu kombinieren. Bei Altersflecken etwa, die ab einem bestimmten Alter an den Handoberflächen auftreten, würde ich beispielsweise erst einmal versuchen mit Cremes und Peelings zu arbeiten.

Über FA Christian Roessing

Christian Roessing ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie an der Metropolitan Aesthetics Berlin und Köln. Neben Gesichtsstraffungen und Lidkorrekturen hat sich Roessing insbesondere auf die ästhetische Handchirurgie spezialisiert. Seit zwei Jahren führt er in seinem Facharzttitel die offizielle Zusatzbezeichnung Handchirurgie.

myBody: …und wenn diese Methoden nicht ausreichen?

Christian Roessing: Wenn diese Methoden an ihre Grenzen stoßen, wird häufig die Microdermabrasion eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine Art Weiterentwicklung der Peelings, wobei feinste Kristall- oder Sandstrahlgeräte die oberste Hautschicht abtragen. Vergleichbare Effekte gibt es auch mit speziellen chemischen Peelings oder einem Laserpeeling.

myBody: Wer kann diese Peelings durchführen?

Christian Roessing: Meiner Meinung nach längst nicht jeder, der es in sein Behandlungsspektrum aufgenommen hat. Daher mein Tipp an Patienten: Hören Sie sich im Freundes- und Bekanntenkreis nach Empfehlungen um oder konsultieren Sie die deutschen Dachverbände im Bereich der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie. Generell gilt: Je mehr Erfahrung der behandelnde Arzt im entsprechenden Bereich hat, desto routinierter ist der Eingriff und umso besser ist in der Regel das Ergebnis.

myBody: Wie wir Herr der altersbedingten Pigmentflecken werden können, haben Sie uns bereits verraten. Nun zu den Falten auf der Handoberfläche. Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es hier?

Christian Roessing: Bei einer besonders faltigen Handoberfläche - die meistens durch die Atrophie, also den altersbedingten Gewebeschwund im Körper entsteht - eignet sich entweder ein operatives Lifting oder der Einsatz sogenannter Filler. Als Filler-Material wird das Eigenfett der Patienten verwendet - diese Eigenfettbehandlung nennt man auch Lipofilling, wobei Fettzellen beispielsweise am Gesäß entnommen und unter die Haut an den Hände injiziert werden. Wenn der Patient nicht über ein ausreichendes Fettdepot verfügt, gibt es noch die Möglichkeit Hyaluronsäure oder „Radiesse“ einzusetzen. Letzteres ist ein aus menschlichem Zellgewebe bestehendes Gel.

myBody: Optisch ändert sich durch diese Filler an unseren Händen konkret - was?

Christian Roessing: Alle angesprochenen Materialen dienen dazu, das Unterhautfettgewebe der Hände „aufzupolstern“. Das heißt konkret: Durch die vollere Haut werden Knochenkanten, zum Beispiel an den Fingern, abgerundet und stark heraus getretene Sehnen und Adern des Handrückens verschwinden wieder im Hintergrund. Besonders bei den Handrückenvenen bieten manche Ärzte aber auch eine spezielle Laserbehandlung an. Unter örtlicher Betäubung wird ein Lasergerät in die Vene eingeführt, wo es für eine Verödung mittels hochfrequentierter Lichtenergie sorgt.

myBody: Mit welchen Nach- und Nebenwirkungen müssen Patienten, die sich einer Handverjüngung unterziehen, rechnen?

Christian Roessing: Grundsätzlich sind die Behandlungen zur Handverjüngung vergleichsweise risikoarm. Je nach Methode gibt es aber natürlich ein Restrisiko. Generell gilt, dass bei Hautbehandlungen Rötungen und Reizungen sehr wahrscheinlich sind; diese verschwinden in der Regel aber fast genauso schnell wie sie gekommen sind. Bei unsachgemäßem, unprofessionellem Gebrauch eines Lasergeräts beispielsweise sieht es jedoch schon wieder anders aus: Hier kann es zu dauerhaften Schädigungen kommen, wenn tiefere Hautschichten durch leichtere bis schwere Verbrennungen geschädigt werden.

myBody: Welche Methoden für das ideale Anti Aging der Hand bevorzugen Sie an Ihren Kliniken?

Christian Roessing Da bleibe ich meiner ersten Aussage treu: Welche Methode für welchen Patienten am besten geeignet ist, kann und sollte erst im persönlichen Beratungsgespräch mit einem versierten Spezialisten des Fachs entschieden werden.

myBody: Herr Roessing, vielen Dank für das anregende Gespräch.

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Faltenunterspritzung

Frankfurt

Dr. med. Wolfram Kluge
ab 200 €
Details & Kontakt