Was muss ich vor einer Gynäkomastie-Behandlung beachten? Wie sieht die Nachsorge aus? Alle Infos auf myBody.de
3.1 von 511
(11)

Gynäkomastie Vorbereitung und Nachsorge

Vorbereitung für die Gynäkomastie

Vor jeder Behandlung erfolgt zunächst ein ausführliches Beratungsgespräch, bei dem neben einer sorgfältigen Erhebung der Vorgeschichte auch die Erwartungen und Wünsche des Patienten besprochen werden. Die körperliche Untersuchung kann – je nach Anamnese – aus einer Untersuchung von Hoden, Brust- und Oberbauchbereich, sowie in einigen Fällen einer Mammografie bestehen. Zur Routine gehört v.a. bei der hormonell bedingten Gynäkomastie eine Blutabnahme, um den Hormonstatus und die Leberwerte zu bestimmen.

Ca. zwei Wochen vor dem Behandlungstermin sollte auf Nikotin verzichtet werden, um Durchblutungsstörungen zu vermeiden. Das gleiche gilt in den letzten beiden Wochen vor dem Eingriff für Alkohol sowie Schlaf- und blutgerinnungshemmende Schmerzmittel.

Behandlung

Tritt die Gynäkomastie aufgrund von stark vermehrtem Brustdrüsengewebe auf, wird dieses in der Regel direkt durch einen Eingang in oder am Rand der Brustwarze entfernt. Wenn nötig, wird zusätzlich eine Fettabsaugung vorgenommen. Die hierfür benötigten Kanülen können in der Regel durch die schon geöffneten Stellen oder im Bereich der seitlichen Unterbrustfalte bzw. der Achselhöhle eingeführt werden.

Besteht die Störung hauptsächlich in überschüssigem Fettgewebe, ist eine einfache Fettabsaugung normalerweise ausreichend. Die Kanülen werden dabei an den oben beschriebenen Stellen angesetzt.

In einigen Fällen ist im Anschluss an die Brustverkleinerung eine Straffung der Brusthaut notwendig, um ein angemessenes Ergebnis zu erreichen.

Die Behandlung der Gynäkomastie kann entweder in Vollnarkose, mit örtlicher Betäubung oder mit Sedierung (Dämmerschlaf) erfolgen. In der Regel dauert der Eingriff ca. anderthalb bis zwei Stunden.

Nachsorge

Wichtig für einen zügigen Heilungsprozess ist eine gründliche und konsequente Nachsorge. Die vom Arzt empfohlenen Verhaltensregeln sollten daher in jedem Fall befolgt werden.

Bereits während des Eingriffs wird ein elastischer Kompressionsverband angelegt, der den Schwellungsrückgang, die Wundheilung sowie die Hautschrumpfung optimal unterstützt. Der Verband sollte für einige Wochen nach dem Eingriff konsequent getragen werden.

Rechtstipp

Keine Werbung mit Vorher-Nachher-Bildern

"Auch wenn man ihnen oft im Internet begegnet und Patienten gezielt danach suchen, Vorher-Nachher-Bilder von Schönheitsoperationen sind als Werbemittel verboten. Gesetzesgrundlage ist das Heilmittelwerbegesetz (HWG), welches in Paragraph 11 strikte Beschränkungen der Öffentlichkeitswerbung u.a. für operative plastisch-chirurgische Eingriffe auferlegt. Vorher-Nachher-Bilder werden vom Gesetzgeber nicht als Mittel zur Information gewertet, sondern als Bewerben einer Behandlung bzw. des kosmetischen Zustandes nach einer Behandlung. Patienten könnten so den Eindruck gewinnen, dass jede Behandlung in gleicher Weise erfolgreich ist. Selbstverständlich ist es Ärzten erlaubt, die Ergebnisse ihrer Arbeit im Rahmen einer Aufklärung zu präsentieren, um Patienten eine Vorstellung von den medizinischen Möglichkeiten zu vermitteln." Tobias Rist, Fachanwalt für Medizinrecht

Leichte körperliche Tätigkeiten können in der Regel schon nach zwei bis drei Tagen wieder aufgenommen werden, auch wenn sich der Brustbereich in dieser Zeit noch etwas ungewohnt anfühlt. Mit anstrengenden Tätigkeiten sowie sportlichen Aktivitäten sollte etwa vier Wochen gewartet werden. Um Pigmentstörungen vorzubeugen, ist direktes Sonnenlicht im Brustbereich während der ersten sechs Monate zu meiden.

Was muss ich vor einer Gynäkomastie-Behandlung beachten? Wie sieht die Nachsorge aus? Alle Infos auf myBody.de
3.1 von 511
(11)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Gynäkomastie

Wiesbaden

Dr. med. Nuri Alamuti
ca. 2.500 €
Details & Kontakt

Schwabach

Dr. med. Stephan Pfefferkorn
auf Anfrage
Details & Kontakt

Wiesbaden

Dr. med. Wolfram Kluge
ab 2.600 €
Details & Kontakt