Wie wird das Brustgewebe bei einer Gynäkomastie entfernt? - Gängige Methoden im Überblick auf myBody.de
3.7 von 514
(14)

Gynäkomastie Methoden im Überblick

Methoden bei einer Gynäkomastie im Überblick

Welche Methode zur Behandlung einer Gynäkomastie zum Einsatz kommt, richtet sich stets nach der Art ihrer Entstehung und dem Ausmaß der Brustausbildung.

Echte Gynäkomastie

Die so genannte „echte“ Gynäkomastie resultiert in der Regel aus hormonellen Veränderungen und führt zu einer Vermehrung des Drüsengewebes. Neben einem grundsätzlichen Mangel an männlichen Hormonen können auch verschiedene Erkrankungen, wie z.B. Leberzirrhose, ein starker Alkoholkonsum (v.a. stark hopfenhaltiges Bier) sowie die Einnahme bestimmter Medikamente oder Anabolika zu einer Störung im Hormonhaushalt führen und die männliche Brust anschwellen lassen. In diesem Fall muss das Brustgewebe in der Regel durch einen chirurgischen Eingriff entfernet werden. Dazu wird am Rand der Brustwarze ein kleiner Schnitt vorgenommen, durch den überschüssiges Gewebe und ggf. Körperfett entnommen wird. Oftmals ist zusätzlich eine Hormontherapie erforderlich, um die Brustvergrößerung nachhaltig zu bekämpfen.

Pseudogynäkomastie (Lipomastie)

Bei der „falschen“ Gynäkomastie, auch Pseudogynäkomastie oder Lipomastie genannt, ist die Vergrößerung der Brust auf reine Fetteinlagerungen zurückzuführen. Bei kleinen und mittleren Ausprägungen erreicht man mit einer Fettabsaugung für gewöhnlich sehr gute Ergebnisse. Hierzu erfolgt eine kleine Öffnung am seitlichen Brustmuskelrand, durch die eine Flüssigkeit injiziert wird, welche die Fettzellen aufschwemmen lässt. Mit einer dünnen Kanüle kann der Chirurg anschließend die Fettzellen und das überschüssige Gewebe absaugen. Auch bei der Fettabsaugung kommt es gelegentlich vor, dass überschüssiges Gewebe entfernt werden muss, allerdings nur, wenn sich die Haut nicht in dem erwarteten Maß zusammenzieht. Bei sehr großen Brüsten kann unter Umständen eine anschließende Hautstraffung erforderlich sein.

Die Fettabsaugung kann ambulant und unter lokaler Anästhesie erfolgen. Wird der Mann nur örtlich betäubt, erhält er ein zusätzliches Beruhigungsmittel entweder in Form einer Tablette oder als intravenöse Injektion. Durch den auf diese Weise herbeigeführten Dämmerschlaf ist der Mann zwar wach, aber schmerzunempfindlich.

Wie wird das Brustgewebe bei einer Gynäkomastie entfernt? - Gängige Methoden im Überblick auf myBody.de
3.7 von 514
(14)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Gynäkomastie

Werl

Dr. med. Jan Dirk Wolff
ab 1.800 €
Details & Kontakt

München

Dr. med. Matthias Wagner
ab 2.900 €
Details & Kontakt

Köln

Dr. med. Kai Klasmeyer
ab 2.500 €
Details & Kontakt