Hautverjüngung mit saypha® RICH - Prof. Dreiseidler
4.6 von 514
(14)

Hautverjüngung mit saypha® RICH

Advertorial

Erfahren Sie, wie Sie Ihrer Haut deutlich mehr Spannkraft, Elastizität und Feuchtigkeit zurückgeben können. Dazu haben wir mit Prof. Dr. Dr. Timo Dreiseidler aus Bonn, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, sowie Facharzt für Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie, gesprochen.

Prof. Dreiseidler injiziert Patientin Hyaluronsäure saypha RICH

Herr Professor Dr. Dr. Dreiseidler, nach Monaten des Winters und Lockdowns sehnen sich viele Menschen nach einem frischeren Aussehen. Es gibt zahlreiche, wenn nicht sogar unzählige Behandlungsmöglichkeiten, um die Ausstrahlung und Hautqualität zu verbessern. Wir möchten mit Ihnen heute gerne über das Hyaluron-Präparat saypha® RICH1 sprechen, das sich im Zusammenhang mit hautverjüngenden Maßnahmen vielfältiger Einsatzgebiete erfreut. Was ist das Besondere an dem Produkt und wofür verwenden Sie es?

„Beim Einsatzgebiet von Hyaluron-Präparaten zur Unterspritzung unterscheidet man grundsätzlich zwischen Produkten, die zum Volumenaufbau und zur Unterfüllung von mäßigen bis starken Falten bestimmt sind. Davon abzugrenzen sind jene Produkte, die in erster Linie eine Verbesserung der Hautqualität bewirken und feine Fältchen korrigieren sollen. Zu dieser Gruppe zählt auch saypha® RICH, das ein feinfließendes Hyaluron-Gel ist, das man flächig oberflächlich, mit sehr feinen, dünnen Nadeln in die Haut einbringt, mit dem Ziel die Hautqualität zu verbessern. Durch das Einbringen von hoch konzentrierter Hyaluronsäure möchte man den darunterliegenden Bindegewebszellen, den Fibroblasten, wieder Futter/Nahrung, sozusagen eine Grundlage geben, damit sie in Folge ihre Kollagensynthese steigern können. Gleichzeitig führt dies zu mehr Spannung, mehr Elastizität, mehr Bindegewebsqualität der Haut.“

Wo im Speziellen wenden Sie das Produkt an?

„Im Gesicht kann ich Regionen, die Spannkraft verloren haben, die mit Mikrofältchen behaftet sind, zum Beispiel um die Augen herum, gut mit dem dünnfließenden Hyaluron behandeln. Durch das vorsichtige Einbringen von saypha® RICH lässt sich generell die Hautqualität verdicken und verbessern. Ich verwende das Produkt oft bei feinen Fältchen, wobei ich in die Falten selbst ganz oberflächlich das Produkt einbringe. Dazu ist zu erwähnen, dass der Behandlungsbereich durch die Technik, mit der das Produkt appliziert wird, direkt nach einer Behandlung erstmal unattraktiv aussieht, ungefähr so wie verschiedene Mückenstiche direkt nebeneinander gesetzt: man hat Erhabenheiten, man kann es fühlen und sehen, aber in den darauf folgenden wenigen Stunden oder Tagen verteilt sich dieses dünnfließende Hyaluron entsprechend in die Umgebung und bietet dann die Grundlage, um die Falten aufzufüllen.“

Portrait Prof. Dr. Dr. Timo Dreiseidler

"Mit einer saypha® RICH-Behandlung kann sich der Patient gut an das Thema Hyaluronsäure herantasten. Er bekommt einen ersten Eindruck, wie sich eine Hyaluronsäure-Injektion überhaupt anfühlt, und tut gleichzeitig etwas für seine Hautqualität."

Prof. Dr. Dr. Timo Dreiseidler, www.dreiseidler-aesthetics.de

Wann bin ich ein Patient, der besonders von einer Behandlung mit saypha® RICH profitieren würde?

„Immer dann, wenn ich mir überlege, was ich tun kann, um meine Hautqualität zu verbessern, die Spannkraft zu optimieren beziehungsweise kleine Mikrofältchen loszuwerden. Man könnte sagen, eigentlich all jene Gründe, die Leute dazu treiben teure Cremes zu kaufen, in denen zwar potente Wirkstoffe enthalten sind, die aber das Problem haben, dass sie nicht durch die Hautbarriere kommen. Der Wirkstoff muss letztendlich dorthin kommen, wo er gebraucht wird. Es nützt nichts, wenn der gut gemeinte Wirkstoff nicht an die Stelle kommt, wo er wirken soll. Es gibt verschiedene Möglichkeiten Wirkstoffe durch die Hautbarriere zu bringen. Eine davon ist sie dorthin zu spritzen wie beim Hyaluron saypha® RICH.“

Kann es zu irgendwelchen Komplikationen, sprich Nebenwirkungen kommen?

„Da Hyaluron ein naturidentischer Baustein ist, und das Hyaluronsäure-Gel wie es in produzierter Art und Weise in Spritzen abgefüllt ist, auch identisch im Körper vorkommt, gibt es auf das Hyaluron selbst, das man injiziert, keinerlei allergische Reaktion. Bei unreinen Produkten könnte es theoretisch der Fall sein, dass man auf die Verunreinigungsstoffe reagiert. In dieser Hinsicht ist jedoch das Unternehmen Croma aus Österreich, das das Produkt saypha® RICH herstellt, dafür bekannt, dass es eine besonders hohe pharmakologische Reinheit der Hyaluron-Filler bietet. Dies spiegelt sich auch in meiner praktischen Anwendung wider; ich habe generell keine Fremdkörperreaktionen und keine Verkapselungen. Deswegen habe ich auch ein sehr gutes Vertrauen zu diesem Produkt. Grundsätzlich kann natürlich bei jedem Nadelstich, den man in die Haut bringt, ein Keim in die Tiefe kommen oder ein kleines oberflächliches Gefäß getroffen werden, was dann in Folge dazu führen kann, dass es zu einer kleinen flächigen punktuellen Einblutung kommt, die dann wie ein kleiner blauer Fleck auftritt. Entzündungen sind sehr unwahrscheinlich, wenn ich wirklich immer nur kleine Quaddeln sehr oberflächlich setze, wie ich dies bei saypha® RICH mache.“

Packshot saypha RICH von Croma

Wie viele Sitzungen muss ich als Patient machen, um das Ziel einer Hautverjüngung und die Minimierung von feineren Fältchen zu erreichen?

„Ich empfehle drei Sitzungen im Abstand von mindestens drei Wochen zueinander. Man startet eine biologische Kaskade und anders als bei einer Direkttherapie von Falten oder beim Auffüllen von Volumen verfolgt man nicht unbedingt einen Soforteffekt, den man erzielen will. Man bringt Wirkstoffe ein, die erst einmal ihren Dienst tun müssen. Die Bindegewebszellen müssen erst einmal ihre Arbeit aufnehmen und umsetzen, und das sieht man eben erst nach einigen Wochen.“

Wenn ich einen Zyklus von drei Behandlungen durchlaufen habe, was ist Ihre Empfehlung, wann ich den nächsten Zyklus starten soll?

„Grundsätzlich jedes Jahr einen Zyklus zu machen ist sicherlich zu empfehlen. Natürlich hängt das aber auch ein bisschen davon ab, wie der Patient darauf reagiert und wie schnell sich sein Hautbild wieder verschlechtert. Das liegt schlussendlich zu einem gewissen Teil auch an seinen Verhaltensweisen, Rauchen, UV-Strahlung etc. Wenn der Patient ein gutes Ergebnis nach den ersten drei Behandlungen im Frühjahr hat, und er stellt im Herbst fest, dass sich sein Hautbild bei ihm aufgrund von äußeren Umständen oder einer schlechten Genetik wieder verschlechtert hat, würde ich sogar nach einem halben Jahr wieder die nächste Behandlungsrunde empfehlen. Bei jugendlicheren Erstanwendern kann dieses Intervall durchaus auch länger als ein Jahr sein.“

Mit welchen Kosten pro Zyklus von drei Behandlungen kann ich rechnen?

„Die Preise sind im Prinzip dosisabhängig, das heißt je mehr Produkt eingebracht wird, desto teurer wird die Behandlung. Die Menge an Produkt richtet sich natürlich nach der Größe der Region, die ich behandeln will. Insofern ist die Frage recht schwer zu beantworten. Der niedrigste Preis wäre mit 350 Euro pro ml Behandlung anzusetzen. Diese Menge brauche ich auf jeden Fall, um eine Region zu behandeln. Dieser Preis mal drei, wären dann etwa 1.000 Euro, zum Beispiel für die Region um die Augen, behandelt in drei Sitzungen.“

Wenn ich bisher mit Hyaluron-Fillern noch gar nicht in Berührung gekommen bin, würden Sie sagen, dass saypha® RICH ein gutes Produkt ist, um mich in den Bereich der Hyaluronsäure heranzutasten?

„Auf jeden Fall kann ich mich als Patient mit einer solchen Behandlung auf eine gute Weise an das Thema Hyaluronsäure herantasten. So kriege ich einen ersten kleinen Eindruck wie sich eine Hyaluronsäure-Injektion überhaupt anfühlt und ich tue gleichzeitig etwas für meine Hautqualität.“

ABOUT saypha® RICH

Das Produkt ist eine viskoelastische Lösung, bestehend aus Hyaluronsäure nicht-tierischen Ursprungs und Glycerol. Es kompensiert den alterungsbedingten Verlust an Hyaluronsäure, versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, verbessert den Tonus und die Elastizität der Haut und füllt kleine Fältchen wie Krähenfüße, Lachfältchen oder Raucherfalten in der Umgebung des Mundes auf. Das Produkt ist für die Injektion in das oberflächliche Gewebe der Dermis bestimmt und darf ausschließlich von Ärzten, die mit der intradermalen Einspritzung zur ästhetischen Verbesserung vertraut sind, verabreicht werden.

saypha® RICH ist ein Produkt der Croma-Pharma GmbH, die eine breite Palette an unterschiedlichen Hyaluronsäure-Präparaten in Österreich herstellt: www.croma.de

1CE 0459

Der Arzt bestätigt, den Patienten über die Risiken informiert zu haben, die in Verbindung mit dem bestimmungsgemäßen Gebrauch des Medizinprodukts bestehen. Informationen zu Risiken und Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Verwendung des Produktes erhalten Sie in der Gebrauchsanweisung.

Mehr von Croma

Maßgeschneiderte Hautpflege UNIVERSKIN

Maßgeschneiderte Hautpflege UNIVERSKIN

UNIVERSKIN™ verfolgt den revolutionären Ansatz, maßgeschneiderte Hautpflegepräparate für jeden herzustellen, und kann so die individuellen Bedürfnisse jedes Patienten erfüllen.

Hautverjüngung mit saypha® RICH - Prof. Dreiseidler
4.6 von 514
(14)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren