Botox vs. Filler - Unterschiede & Gemeinsamkeiten - mabelle
4.9 von 57
(7)

46,9 Prozent aller Termine beim Beauty-Doc in Deutschland sind Filler- oder Botox-Behandlungen. Das geht aus der aktuellen Statistik der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch- Plastische Chirurgie (DGÄPC) hervor. Grund genug, den Faltenkillern mal auf den Grund zu gehen – was können sie? Und was nicht?

Bild Behandlungsregionen Botox und Filler

Tox & Fill

Botox und Filler werden gerne in einen Topf geworfen, synonym verwendet und verwechselt. Dabei unterscheiden sich die beiden Wirkstoffe sowohl chemisch als auch in ihrer Wirkungsweise ganz erheblich.

Botox

Der Begriff Botox wird als Abkürzung des Wirkstoffes „Botulinumtoxin Typ A“ gebraucht. In den Muskel injiziert, stört der Stoff die Ausschüttung von Botenstoffen und vermindert so die Muskelkontraktion. Der Muskel wird entspannt, bestehende Falten geglättet und die Entstehung von neuen verhindert.

Die Dosis

Botulinumtoxin Typ A ist zwar ein Gift, wirkt in den Mengen, wie es in der Ästhetik eingesetzt wird, aber nicht toxisch. Zur Faltenbehandlung werden durchschnittlich 15 bis 40 Einheiten Botox gespritzt.

Botox-Key-Facts

  • wird in den Muskel gespritzt
  • schwächt die Mimik ab
  • glättet Mimikfalten
  • sichtbar nach ca. 5 Tagen
  • hält ca. 6 Monate
  • kostet ab 200 Euro

Filler

Der beliebteste Filler ist Hyaluronsäure, eine wasserbindende Zuckerstruktur. Zur Injektion (und als Inhaltsstoff in Cremes) wird eine synthetische Version des körpereigenen Bindegewebsbausteins genutzt. Mehr Hyaluronsäure im Gewebe kann mehr Wasser speichern, Volumen wird erzeugt und die Haut wirkt praller und glatter.

Die Dosis

Für eine Region werden zwischen 0,5 und 2 Milliliter Hyaluronsäure benötigt. Damit das Ergebnis natürlich aussieht, wählen erfahrene Ärzte eher erstmal zu wenig und legen lieber später noch mal nach.

Filler-Key-Facts

  • wird in die Haut gespritzt
  • polstert die Haut auf
  • glättet statische Falten, erzeugt Volumen
  • sofort sichtbares Ergebnis
  • hält 6–10 Monate
  • kostet ab 300 Euro

Botox betäubt

Botox wird vor allem im oberen Gesichtsdrittel eingesetzt, wo Mimik und Muskelspiel zu Falten führen. Bei Stirnfalten, Zornesfalten und Krähenfüßen zum Beispiel. Botox vermindert die Muskeltätigkeit, eine „gebotoxte“ Stirn kann sich also gar nicht mehr in Falten legen. Dadurch wirken bestehende Falten glatter, vor allem aber vertiefen sie sich nicht weiter – zumindest solange die Wirkung anhält. Aber Botox kann mehr! Neben dem Einsatz zur „Muskellähmung“ aus ästhetischen Gründen ist Botox auch bei vielen gesundheitlichen Problemen eine vielversprechende und risikoarme Behandlungsmöglichkeit.

Filler füllen

Filler wie Hyaluronsäure kommen vor allem in den zwei unteren Gesichtsdritteln zum Einsatz. Wenn der Körper ab dem 25. Lebensjahr weniger Kollagen und Elastin bildet, nehmen Hautelastizität und Bindegewebsvolumen ab, ein Hautüberschuss entsteht und Falten prägen sich aus. Filler können dieses Defizit durch ihre Fähigkeit, extrem viel Wasser binden zu können, ausgleichen. Zur Faltenunterspritzung wird gelförmige, quervernetzte Hyaluronsäure verwendet, die sehr gezielt einsetzbar ist. Unvernetzte Hyaluronsäure ist dünnflüssiger und verteilt sich besser unter der Haut – eignet sich darum für größere Areale mit vielen kleinen Fältchen oder für den Einsatz im ganzen Gesicht (Skinbooster-Behandlung). Bei der Lippenunterspritzung ist es ebenso das Ziel, mehr Volumen zu generieren; auch hier kommen Filler zum Einsatz. Nach einigen Monaten ist der Filler vom Körper restlos abgebaut, dann schwindet auch das gewonnene Volumen wieder.

Während Botox und Filler früher getrennte Verfahren für unterschiedliche Indikationen waren, verbinden moderne Therapien beide Stoffe. In Kombination bieten Botox und Filler die Möglichkeit, einen ganzheitlicheren Verjüngungseffekt zu schaffen.

Gemeinsamkeiten Botox & Filler

  • sollte nur von einem Arzt injiziert werden
  • Behandlung dauert 10–30 Minuten
  • sofort wieder gesellschaftsfähig
  • mögliche Nebenwirkungen sind Schwellungen und Rötungen
  • Best friends: Kombi-Behandlungen sind im Kommen und erzielen sehr gute Ergebnisse

Holen Sie sich den "Botox - Filler: Unterschiede und Gemeinsamkeiten?" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Botox vs. Filler - Unterschiede & Gemeinsamkeiten - mabelle
4.9 von 57
(7)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren