Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure - Neues Hautvolumen durch biologisch verträgliches Füllmaterial Hyaluronsäure
3.4 von 594
(94)

Faltenunterspritzung Methode mit Hyaluronsäure

Frau bekommt eine Injektion mit Fillern in die Wange verabreicht

Faltenfiller auf Basis der Hyaluronsäure

Während durch die Behandlung mit Botox die mechanisch bedingte Faltenentwicklung künstlich gestoppt wird, ergänzt und unterstützt die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure körpereigene Prozesse, um die Hautstruktur zu festigen.

Hyaluronsäure, ein bedeutender Baustein des menschlichen Zellgewebes, gilt als erstklassiges Material zum Auffüllen eingesunkener Hautpartien. Die zur Unterspritzung verwendete Hyaluronsäure ist ein nicht-tierisches, mikrobakteriell hergestelltes Füllmaterial, das vom Körper als körpereigen erkannt wird und der Haut neues Volumen verleiht. Vor allem Mundwinkelfalten, aber auch Falten, die aufgrund nachlassender Festigkeit von Haut und Bindegewebe entstehen, können so behandelt werden. Für mimische Falten hingegen, wie die Denker- oder Zornesfalten im Stirn- und Augenbrauenbereich, ist diese Methode weniger gut geeignet.

Face Contouring mit Fillern

Advertorial

Face Contouring mit Fillern - für einen natürlich schönen Look

Mit Countouring-Filler-Injektionen der Juvéderm®-Vycross®-Serie kann ein konturierter Look erreicht werden.

weiterlesen

Spezialisten für Faltenunterspritzung ändern
Dr. med. Michael Pees

Saarbrücken

ab 290 €
Details & Kontakt
Dr. med. Stephan Vogt

Hannover

ab 350 €
Details & Kontakt
Dr. med. Holger Hofheinz

Düsseldorf

ab 150 €
Details & Kontakt

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure erfolgt mit sehr feinen Nadeln in die oberen Hautschichten. Dort lagert die Hyaluronsäure sich in den Zwischenzellräumen an, wo sie die Nährstoff- und Flüssigkeitszufuhr verbessert und sehr viel Feuchtigkeit bindet. Die Haut wird dadurch nicht nur von innen gepolstert, sondern erhält auch wertvolle Unterstützung bei der Neubildung von Kollagen und Elastin.

Die Injektion wird ambulant durchgeführt und häufig mit einer leicht anästhesierenden Salbe vorbereitet und anschließend gekühlt. So können Schmerzen weitgehend vermieden werden. Das Behandlungsresultat ist sofort sichtbar. Nach ca. drei Monaten stellt sich zudem eine Tiefenwirkung in den unteren elastischen Hautschichten ein. Die Wirkung hält ca. sechs Monate an, bis die Hyaluronsäure vom Körper rückstandslos abgebaut ist.

Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure gilt als äußerst gut verträglich. Lediglich in den ersten beiden Tagen können leichte Schwellungen und Rötungen auftreten, die jedoch unproblematisch sind und von selbst wieder verschwinden.

Um unerwünschte Reaktionen ausschließen zu können, sollte der Arzt über mögliche Erkrankungen oder Unverträglichkeiten sowie eine bestehende Schwangerschaft im Vorfeld informiert werden.

Ist eine Behandlung mit Fillern eine Alternative zu Botox?

Eher nein, denn der Anwendungszweck ist ein anderer. Botox eignet sich für andere Falten als  Hyaluronsäure. Botox kommt vor allem bei Mimikfalten in der oberen Gesichtshälfte zum Einsatz. Diese Falten, zum Beispiel Sorgenfalten oder Zornesfalte, entstehen durch Muskelkontraktion. Hyaluronsäure dagegen ist für Falten geeignet, die durch Volumenverlust der Haut entstehen. Dazu gehören Knitterfältchen an den Augen, Nasolabialfalten oder Lippenfältchen. Filler auf Hyaluronsäure-Basis können außerdem zum Volumenaufbau eingesetzt werden. Zum Beispiel kann der Wangenknochen definiert, oder das Lippenvolumen vergrößert werden. Eine Kombinationsbehandlung aus Hyaluronsäure und Botox kann einen ganzheitlich verjüngenden Effekt haben und wirkt außerdem (bei der richtigen Anwendung) sehr natürlich.

Welche Alternativen zu Hyaluronsäure-Fillern gibt es?

Hyaluronsäure hat sich aufgrund der sehr guten Verträglichkeit zur Nummer 1 der Filler gemausert. Daneben gibt es noch folgende Alternativen:

Eigenfett
Bei dieser Methode werden körpereigene Fettzellen aus Arealen mit gut lokalisierbaren Fettdepots (z.B. Bauch, Hüfte, Po, Oberarme) in Form einer Fettabsaugung entnommen, damit sie später anderswo gespritzt werden können. Die nötige Kombination aus zwei Eingriffen macht die Behandlung mit Eigenfett deutlich aufwändiger als die Unterspritzung mit Hyaluronsäure. Allerdings hält Eigenfett bei gutem Anwachsen für immer und kann die Hautqualität erheblich verbessern. Jedoch könnten für das erwünschte Ergebnis mehrere einzelne Behandlungen notwendig werden, da einige Fettzellen vom Körper wieder abgebaut werden, bevor sie einheilen können.

Kollagen
Kollagen wurde noch vor einigen Jahren sehr häufig zur Faltenglättung eingesetzt. Hierbei handelt es sich um einen Bestandteil des körpereigenen Bindegewebes, das die eingesunkenen Hautbereiche auffüllt, das Gewebe strafft und somit für eine sofortige Glättung der Haut sorgt. Kollagen hat einen ähnlichen Effekt wie Hyaluronsäure, wird vom Körper oftmals aber schlechter vertragen. Darum hat die Hyaluronsäure Filler auf Kollagenbasis so gut wie abgelöst.

Wirkt Creme mit Hyaluronsäure genauso wie eine Unterspritzung?

Eine Creme mit Hyaluronsäure ist nicht mit einer Unterspritzung zu vergleichen. Hautpflegecremes mit Hyaluronsäure versorgen die Haut mit viel Feuchtigkeit, schützen sie vor dem Austrocknen und lassen das Hautbild glatter und praller wirken. Allerdings dringen sie nur in die obersten Hautschichten vor.  Zur Glättung tiefer Falten müsste der Wirkstoff bis in die Lederhaut vordringen, das ist nur mit einer Injektion möglich.

Wie lange hält der Effekt von Fillern an?

Der Effekt einer Unterspritzung mit Fillern kann von 3 Monaten bis zu einem Jahr, gegebenenfalls auch länger anhalten. Dies kommt auf die Dosierung, das Areal, das verwendete Produkt und auf die individuelle Geschwindigkeit des Abbaus an. Das kann von Patient*in zu Patient*in variieren.

Was kostet eine Filler-Behandlung?

Die Kosten einer Filler-Behandlung hängen von der benötigten Wirkstoffmenge und dem Aufwand der Unterspritzung ab. Somit ist die zu behandelnde Region ausschlaggebend für den Preis. Eine Übersicht bietet nachfolgende Tabelle, die sich auf die Preise für Markenprodukte und die Empfehlungen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) stützt:

Kosten für Hyaluronsäure-Filler
Areale Kosten

Mini (Oberlippe, Nasenspitze etc.):

250 – 300 Euro

Klein (Augenringe, Nasolabialfalte etc.):

350 – 450 Euro

Mittel (Kombi aus 2 kleinen, sehr tiefe Falten):

600 – 750 Euro

Groß (Gesichtsmodellierung, Dekolleté etc.):

900 – 1.000 Euro

Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure - Neues Hautvolumen durch biologisch verträgliches Füllmaterial Hyaluronsäure
3.4 von 594
(94)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Faltenunterspritzung

Saarbrücken

Dr. med. Michael Pees
ab 290 €
Details & Kontakt

Hannover

Dr. med. Stephan Vogt
ab 350 €
Details & Kontakt

Düsseldorf

Dr. med. Holger Hofheinz
ab 150 €
Details & Kontakt

Das könnte Sie auch interessieren