Brazilian Butt Lift: Der Po ist der neue Busen - mabelle
4.1 von 57
(7)

But first, let me take a „Belfie“. Bevorzugt weibliche Nutzerinnen präsentieren auf Instagram und Co. gerne ihren Popsch. Beim Butt-Selfie, also einem selbstgemachten Foto vom Allerwertesten, wird das Hinterteil perfekt in Szene gesetzt. Meist ist der Po aber alles andere als perfekt. Der Brazilian Butt Lift kann zu einer (p)optimalen Rundung verhelfen.

Silhouette einer Frau mit Bodypainting im Schwarzlicht

Der Po ist der neue Busen

Die Kehrseite löst die Oberweite als Symbol der Begierde ab: Der Po ist der neue Busen. Wenn es um weibliche Rundungen geht, denken die meisten wohl an ausladende Dekolletés. Passé! Wogende Hintern sind das Nonplusultra. Das Interesse ist also tiefer nach unten gewandert – und nach hinten. Nach wie vor gehören laut VDÄPC (Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen) Oberlidstraffungen, Fettabsaugungen und Brustvergrößerungen zu den beliebtesten Schönheits-OPs in Deutschland. Doch zweifelsfrei hat der Po einen neuen und nicht ganz unbedeutsamen Stellenwert in der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie erreicht. Südamerikanische Strand-Beauties und die Sozialen Medien sind nicht ganz unschuldig, dass sich immer mehr Frauen für einen chirurgischen Eingriff am Po interessieren. Brazilian Butt Lift heißt der Eingriff, bei dem Eigenfett in den Hintern gespritzt wird.

Brazilian Butt Lift

Ein Brazilian Butt Lift ist eine zweiteilige Behandlung, die insgesamt bis zu vier Stunden dauern kann – je nach Umfang des Eingriffs bzw. der Absaugmenge des Eigenfetts erhöht sich die OP-Dauer. Vorzugsweise wird der Brazilian Butt Lift unter Vollnarkose durchgeführt. Bei weniger aufwendigen Behandlungen kann die Povergrößerung auch ambulant unter lokaler Betäubung und im Dämmerschlaf stattfinden. Zunächst wird das Fett abgesaugt, anschließend wird es gereinigt und aufbereitet. Schließlich erfolgt die eigentliche Po-Formung. Das zuvor gewonnene Fettgewebe wird gezielt und gleichmäßig mit feinen Kanülen in die Gesäßregion verpflanzt, bis die gewünschte Form und Größe erreicht ist. Die Einstichstellen werden abschließend mit kleinen Nähten versehen.

Gut zu wissen

Der Brazilian Butt Lift kommt leider nicht für jede Frau infrage. Grundvoraussetzung sind ausreichend vorhandene Fettpolster. Nur wer über genügend Eigenfett verfügt, kann sich auch überschüssige Fettpolster entfernen lassen. In der Regel wird das Fett an störenden Depots an Taille oder den Innen- und Außenseiten der Oberschenkel entnommen. Der Brazilian Butt Lift ist allerdings nicht ohne. In den folgenden drei Wochen darf die Patientin nur auf dem Bauch schlafen, damit sich in Rückenlage nicht die Fettzellen im Po verschieben. Auch sollte zu langes Sitzen vermieden werden. Sport darf nach etwa vier bis sechs Wochen wieder ausgeübt werden. Neben den Fettpolstern sollte auch der Geldbeutel gut gepolstert sein. Die Kosten für einen Brazilian Butt Lift belaufen sich auf etwa 4.000 bis 6.000 Euro.

Holen Sie sich den "Der Po ist der neue Busen" Artikel als PDF:

Artikel downloaden

Oder lesen Sie gleich das vollständige mabelle Medical-Beauty-Magazin, wie es Ihnen gefällt - im Abo oder als Einzelausgabe - print oder digital.

Zum mabelle Lifestyle-Magazin

Brazilian Butt Lift: Der Po ist der neue Busen - mabelle
4.1 von 57
(7)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren