Beckenbodenstraffung mit Emsella Nicht-invasive Lösung bei Inkontinenz und schwachem Beckenboden

Dr. med. Michaela Montanari

Emsella ist eine Therapie, bei der mithilfe eines Stuhls ein elektromagnetisches Feld erzeugt wird, das die Kontraktion des Beckenbodens anregt.

Dr. med. Michaela Montanari
Dr. med. Montanari

Dr. Montanari über die Behandlung mit Emsella

Unwillkürlicher Urinverlust bei kräftigem Lachen, schwerem Heben oder Husten beeinträchtigt sowohl Frauen als auch Männer und deren Lebensqualität maßgeblich. Im Falle einer Belastungsinkontinenz kann der Blasenschließmuskel nicht mehr ausreichend gestützt und die Harnröhre nicht mehr verschlossen werden.
Dr. med. Michaela Montanari ist in dem Bereich der Intimchirurgie spezialisiert. Als erste und einzige Fachärztin in Deutschland bietet sie die sogenannte BTL EMSELLA Behandlung in ihrer Praxis an.

Das Emsella-Prinzip

EMSELLA (Sella = lat. Stuhl, EM = Elektro-Magnetisch) ist eine Therapie, bei der mithilfe eines Stuhls ein extrem starkes, fokussiertes elektromagnetisches Feld erzeugt wird. Dieses regt die Kontraktion des Beckenbodens an, wodurch die Bodenmuskulatur gezielt stimuliert und gestrafft wird. Das non-invasive Emsella-Verfahren ist für die Straffung des Beckenbodens und zur Behandlung von Inkontinenz von der amerikanischen Gesundheitsbehörde geprüft und bereits seit zwei Jahren in Amerika mit großem Erfolg im Einsatz.

Grafik der Wirkweise von BTL Emsella
Das elektromagnetische Feld führt zur Kontraktion des Beckenbodens. Dadurch wird dieser gestrafft und die Harnröhe ist wieder sicher verschlossen.

Vorteile der non-invasiven Behandlung

Bei dem Applikator Emsella handelt es sich um eine non-invasive und schmerzfreie Methode, die mit wenig Aufwand verbunden ist: Die Behandlung erfolgt komplett bekleidet, ohne Operation, Narkose und Narben. Es sind keine Schmerzen, sondern allenfalls eine leichte Vibration zu spüren. Nach der Behandlung sind keine Ausfallzeiten zu berücksichtigen, sodass der Patient nach der Sitzung unmittelbar seinen Aktivitäten nachgehen kann. Eine spezifische Nachbehandlung ist nicht erforderlich.

Ergebnisse

Um ein zufriedenstellendes Resultat zu erzielen, sind sechs Behandlungen à 30 Minuten erforderlich. Idealerweise werden sie in einem Zeitraum von drei Wochen abgehalten - also 2-3 Sitzungen pro Woche. Für die Aufrechterhaltung des Effekts wird im Anschluss daran eine Sitzung alle sechs Monate empfohlen.

Kosten von Emsella

Dr. Montanari bietet die Behandlung mit 50 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer pro Sitzung an. Für eine vollständige Thearpie fallen demnach rund 300 Euro an, für die Aufrechterhaltung zusätzlich 100 Euro pro Jahr. Manche privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Behandlung.

Dr. med. Michaela Montanari
Über Dr. Montanari

Dr. med. Montanari erwarb ihre Erfahrung und Expertise als Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie in dem renommierten Florence Nightingale-Krankenhaus in Düsseldorf mit dem Schwerpunkt der Brustchirurgie. Seit Mai 2011 ist sie mit ihrer eigenen Privatpraxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Bochum niedergelassen. Seit 2017 ist sie unter den Focus Top- Ärzten für die Intimchirurgie gelistet.

Privatpraxis Dr. med. Michaela Montanari - Infos und Kontakt

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service

Das könnte Sie auch interessieren