Lidtraffung Straffung der Unterlider

Dr. Peyman Bamdad - Expertengespräch zur Unterlidstraffung

Expertengespräch mit Facharzt Peyman Bamdad zur Unterlidstraffung

Das Resultat von Tränensäcken, aufgequollenen Augen und Augenringen ist ein erschöpfter Gesichtsausdruck und ein deutlich älteres Aussehen. Grundsätzlich beschäftigen sich Frauen viel mehr mit ihrem Äußeren beziehungsweise dem Älterwerden. Aber auch immer mehr Männer setzen auf ein junges und frisches Aussehen. Für alle Betroffenen, die sich jünger fühlen als der Bereich um die Augen vermuten lässt, kann sich eine operative Lidkorrektur als hilfreich erweisen. Über die Lidkorrektur und im Speziellen die Herausforderung einer Unterlidkorrektur, sprach myBody mit Peyman Bamdad, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie.

Über Peyman Bamdad

Peyman Bamdad ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit den Leistungsschwerpunkten Ästhetik, Anti-Aging und Rekonstruktion. Sein Medizinstudium durchlief er an der FU-Berlin und der Faculdade de Medicina in Fortaleza, Brasilien. Zwischen 2006 und 2011 war Peyman Bamdad als Assistenzarzt in der Abteilung für Plastische und Ästhetische Chirurgie an der anerkannten Fachklinik Hornheide in Münster tätig. Anschließend vertiefte Peyman Bamdad seine Fachkenntnisse in der Ästhetischen Chirurgie sowie der Kopf-Hals-Chirurgie am Klinikum Ernst von Bergmann in Potsdam, wo er seine Anerkennung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie erhielt. Seit Januar 2013 ist er Inhaber seiner eigenen Praxis Peyman Bamdad in Berlin-Dahlem.

myBody: Herr Peyman Bamdad, wie äußert sich der Alterungsprozess an den Augen, insbesondere an den Unterlidern?

Peyman Bamdad: Mit zunehmendem Alter findet eine Volumenveränderung im gesamten Gesicht statt. Der natürliche Hyaluronsäuregehalt im Bindegewebe nimmt ab, was zu einer verminderten Wasserspeicherfunktion der Haut führt. Dadurch erscheint die Haut dünner und weniger prall. Die eigentliche Grund-Elastizität der Haut ist von den Kollagenfasern der Haut abhängig, die sich altersbedingt zurückbilden. Aufgrund der Schwerkraft und des Elastizitätsverlusts des Bindegewebes kommt es zu einer „Absackung“ der Haut und des Unterhautfettgewebes. Auch das knöcherne Gerüst der Gesichtsknochen bildet sich zurück, in der Fachsprache spricht man generell von einer „Atrophie“ (Verkümmerung) der Haut, des Bindegewebes und des Knochens. An den Unterlidern spiegelt sich das in Form von Augenringen und Tränensäcken in Kombination mit einer individuell unterschiedlich ausgeprägten Faltenbildung wider.

myBody: Augenringe sind jedem ein Begriff - doch wie entstehen sie eigentlich?

Peyman Bamdad: Die Haut an den Unterlidern ist sehr dünn und fein. Im Vergleich zu anderen Körperregionen ist direkt unter der Haut kein Fettgewebe vorhanden, sondern die Augenringmuskulatur. Ist die Haut bereits sehr dünn oder wird sie im Laufe der Jahre dünner, so scheint die gut durchblutete Muskulatur stärker durch, was sich besonders im Augenbereich farblich in Form von Augenringen abbilden kann. Schlafmangel, Erkrankungen, Mangelernährung und Überempfindlichkeitsreaktionen führen zur Verschlechterung der Symptomatik.

myBody: Und wie kommt es zur Entstehung von Tränensäcken?

Peyman Bamdad: Der Augapfel ist innerhalb der knöchernen Höhle im Fettgewebe eingebettet. Nach außen wird dieses Fettgewebe durch eine zarte aber kräftige Bindegewebshaut stabilisiert und in Position gehalten. Mit der Zeit verliert die feine Bindegewebshaut (Septum orbitale) an Struktur und Stabilität, sie erschlafft. Das Fettgewebe kann nicht mehr gestützt werden und wölbt sich vor. Optisch äußert sich diese Wölbung in Form von Tränensäcken. Sowohl bei Augenringen als auch bei den Tränensäcken kann eine altersbedingte Volumenverschiebung nach unten die Symptome verschlechtern.

myBody: Sind ästhetische Problemzonen wie Tränensäcke rein altersbedingte Erscheinungen?

Peyman Bamdad: Durchaus stellt man auch bei jungen Menschen Tränensäcke fest, prozentual gesehen ist jedoch der Anteil deutlich geringer.

myBody: Mit welchen Wunschvorstellungen treten die Patienten speziell an Sie heran?

Peyman Bamdad: Rund 99% Prozent meiner Patienten möchten sich von dem müden, erschöpften und abgeschlagenen Gesichtsausdruck - der mit den Tränensäcken und Augenringen einhergeht – frei machen und wieder jung und frisch aussehen.

myBody: Welche Behandlungsmöglichkeiten bieten Sie für die Glättung und Straffung der Unterlider in Ihrer Praxis an?

Peyman Bamdad: Grundsätzlich ist die operative Unterlidstraffung die Methode der Wahl. Jedoch erweist sich die moderne Medizin in der heutigen Zeit als ungemein fortschrittlich. Die Entwicklung neuer Medizinprodukte bietet die Möglichkeit auf nicht operative Maßnahmen zur Hautglättung und -straffung wie die Unterspritzung mit Hyaluronsäure zurückzugreifen. Die Hyaluronsäurebehandlung kann in der Regel das Ergebnis einer operativen Korrektur nicht erreichen. Ferner gibt es gegenwärtig kein Hyaluronsäurepräparat mit medizinischer Zulassung für die Behandlung von Augenringen.

myBody: Worauf ist bei einem Eingriff in der Region um die Augen besonders zu achten?

Peyman Bamdad: Im Vergleich zu einer Oberlidstraffung ist die ästhetische Korrektur der Unterlider, bedingt durch die Anatomie, etwas komplexer. Um ein schlechtes funktionales Ergebnis wie hängende Unterlider grundsätzlich zu vermeiden, sollten folgende Gegebenheiten berücksichtigt werden: Steht der Augapfel vor oder hinter der knöchernen Höhle? - wir sprechen in diesem Fall von einem positiven oder negativen Vektor. Wie stabil ist der Haltebandapparat der Unterlider?

Ziel einer Unterlidstraffung sollte neben der Straffung von Haut und Muskulatur auch eine Volumenkorrektur sein. Dies kann außer durch die Umverteilung auch durch Eigenfettunterspritzung erreicht werden. Denn im Gegenteil zu früheren Erkenntnissen sollte das Fett besonders an den Unterlidern nicht entfernt, sondern umverteilt und ggf. ergänzt werden.

myBody: Eine letzte Frage zum Abschluss: Was ist Ihr persönlicher Anspruch an eine Lidkorrektur?

Peyman Bamdad: Mein Anspruch ist es ein tolles ästhetisches Ergebnis ohne Funktionsverlust zu erzielen. Das setzt genaue anatomische Kenntnisse und Erfahrung im Bereich der Lidchirurgie voraus, insbesondere im Falle einer Komplikation. Der Patient soll sich im Anschluss an den Eingriff deutlich wohler fühlen und jung und erholt aussehen.

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Lidstraffung

Coesfeld

Dr. med. Jan Dirk Wolff
ab 1.400 €
Details & Kontakt

München

Dr. med. Daniel Thome
ab 2.500 €
Details & Kontakt