Welche Methoden der Lidstraffung gibt es? - Schonende Techniken für einen wachen Blick in der Übersicht auf myBody.de
3.7 von 5 131
(131)

Lidstraffung Methoden im Überblick

Geprüfte medizinische Inhalte
Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg

Methoden der Lidstraffung im Überblick

Grundsätzlich gibt es zwei Verfahren, um Alterungsprozesse zu mildern sowie altersbedingte, ästhetische Mängel am Auge wie hängende, schlaffe Lider oder Tränensäcke zu korrigieren: die operative Lidstraffung und die minimal-invasive Lidstraffung.

Operative Lidstraffung

Oberlidstraffung

Die Oberlidstraffung kann ambulant durchgeführt werden und dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Sie eignet sich ideal dazu, Hänge- oder Schlupflider dauerhaft zu entfernen – diese bilden sich, wenn die Haut am oberen Augenlid erschlafft.

Die Straffung erfolgt in mehreren Schritten: Zunächst wird die geplante Schnittführung am Lid des Patienten eingezeichnet. In der Regel werden die Schnitte in die natürliche Lidfalte gelegt, sodass spätere Narben kaum sichtbar sind. Anschließend werden die Lider lokal betäubt. Danach wird die Haut am Augenlid straffgezogen, und der behandelnde Chirurg entfernt vorsichtig die erschlaffte Haut und gegebenenfalls auch überschüssiges Gewebe. Im Anschluss wird der Schnitt mit feinen Nähten verschlossen und das Auge postoperativ versorgt. Wichtig dabei ist, nicht zu viel Gewebe zu entfernen, um Funktionsstörungen zu vermeiden. Nach der Operation wird die Lidumschlagfalte wieder sichtbar, der Blick ist wacher, und die Augen wirken größer und strahlender.

Manchmal ist aufgrund des natürlichen Alterungsprozess nicht nur das obere Lidgewebe erschlafft, sondern die Augenbrauen sind darüber hinaus leicht abgesunken. In diesem Fall kann ein Augenbrauenlifting eine sinnvolle Ergänzung zur Lidstraffung sein.

Dr. med. Werner Meyer-Gattermann

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Dr. med. Werner Meyer-Gattermann

Männer und Frauen zwischen 45 und 65 Jahren sehen nach einer Lidstraffung deutlich wacher und frischer aus.

Oberlidstraffung: Schnittführung und Narbenverlauf

Unterlidstraffung: Schnittführung und Narbenverlauf

Unterlidstraffung

Mit einer Unterlidstraffung können unvorteilhafte Veränderungen am Unterlid beseitigt werden, wie beispielsweise eingesunkene und faltige Unterlider, Tränensäcke oder überschüssige Fettansammlungen. Wie bei der Oberlidstraffung, wird auch hier zunächst die geplante Schnittführung am Lid des Patienten eingezeichnet. Die Schnittführung erfolgt unmittelbar unter dem Wimpernkranz. Nach der lokalen Betäubung trägt der behandelnde Chirurg Haut- und Fettgewebe ab. Dabei wird die Unterlidhaut gelöst und vorsichtig nach oben gestrafft. Da die feine Naht am Wimpernrand sitzt, können auch hier meist sichtbare Narben vermieden werden.

Die Unterlidstraffung dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Bei Bedarf kann das entfernte Fett umverteilt werden, um damit andere Gesichtspartien, wie Wangen, aufzufüllen und aufzupolstern. Nach der Operation sind die Unterlider im Ruhestand wieder deutlich straffer.

Hat die zu behandelnde Frau asiatische Augenkonturen, besteht zudem die Möglichkeit, eine künstliche Augenfalte zu integrieren und den optischen Eindruck dadurch zu verändern.

Dr. med. Yohan Ko

Dr. med. Yohan Ko

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Durch die neue sichtbare Lidfalte wirkt das Auge im Anschluss an den minimalinvasiven Eingriff runder und größer und der Blick insgesamt frischer und wacher.

Quelle: myBody-Expertengespräch Dr. Yohan Ko zu "Asiatische Lidkorrektur"

Worauf ist vor der operativen Lidstraffung zu achten?

Essentiell ist ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Plastischen Chirurgen im Vorhinein, um die Möglichkeiten, Grenzen, Risiken und Alternativen des geplanten Eingriffs zu klären. Außerdem sollte dabei der individuelle Zustand der Lider untersucht und das Ausmaß der Korrektur bestimmt werden. Wer zu blauen Flecke oder anhaltenden Blutungen nach kleinen Verletzungen neigt, sollte vor der Operation unbedingt eine Gerinnungsstörung vom Plastischen Chirurgen ausschließen lassen. Grundlegend für den Behandlungserfolg ist auch, nur einen qualifizierten Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit genügend Erfahrung zu konsultieren, damit es durch die Lidstraffung nicht zu unerwünschten Folgeerscheinungen kommt.

Worauf muss ich unmittelbar vor dem Eingriff verzichten?

Um Nachblutungen zu vermeiden, sollte man 14 Tage vor der Operation auf Aspirin und alle weiteren Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure enthalten, verzichten. Vor dem Eingriff sollte außerdem der Nikotin- und Alkohol-Konsum auf ein Minimum reduziert und möglichst auf Schlafmittel verzichtet werden.

Muss ich bei der operativen Lidstraffung mit sichtbaren Narben rechnen?

Da der Chirurg in die natürliche Lidfalte schneidet und mit extrem dünnen Fäden näht, bleibt bei der operativen Lidstraffung normalerweise eine feine, unauffällige Linie als Narbe zurück, die acht Tage nach der Operation kaum mehr sichtbar ist.

Sehe ich nach einer Lidstraffung anders aus?

Das Ziel einer Lidstraffung ist nicht, den Augen eine andere Form zu geben. Die Form der Lider gehört zum persönlichen Gesichtsausdruck. Mit einer Augenlidstraffung soll lediglich erreicht werden, dass der Patient frischer und aufgeweckter aussieht.

Erfolgt die Lidstraffung unter Vollnarkose?

Die operative Lidstraffung erfolgt in der Regel ambulant unter einer örtlichen Betäubung. Dabei erhält der Patient an den Lidern Einstiche mit einer winzigen Kanüle, die normalerweise kaum spürbar sind. Bei Bedarf kann die Operation zusätzlich unter einer Beruhigungsspritze im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Ebenfalls ist eine Lidstraffung unter Vollnarkose möglich, meist im Rahmen eines kurzen Krankenhaus-Aufenthaltes.

Kann die Ober- und Unterlidstraffung kombiniert werden?

Ja, es können auch die beiden Methoden der operativen Lidstraffung miteinander kombiniert werden. Wenn alle vier Augenlider korrigiert werden, empfiehlt sich allerdings ein stationärer Aufenthalt, um eventuell auftretende Komplikationen sofort zu erkennen und zu behandeln.

Wann kann ich wieder arbeiten und Sport treiben?

Mindestens eine arbeitsfreie Woche nach der Operation sollte eingeplant werden. Beim Sport ist es ratsam mindestens zwei Wochen nach der Operation zu pausieren.

Wann kann ich nach einer Lidstraffung wieder Kontaktlinsen tragen?

Kontaktlinsen müssen vor der Lidoperation herausgenommen werden. Nach einer Woche kann man die Kontaktlinsen wieder wie gewohnt tragen.

Muss ich mit Nebenwirkungen nach der Operation rechnen?

Direkt nach dem operativen Eingriff wird es in den ersten zwei Tagen zu mehr oder weniger starken Schwellungen der Augen kommen. Die Schwellungen fallen nach zwei bis drei Wochen nach dem Eingriff in der Öffentlichkeit meist nicht mehr auf. Ebenfalls treten oft Blutergüsse rund um die Augen auf, die jedoch in der Regel innerhalb gut einer Woche wieder verschwinden. Manchmal lassen sich die Lider kurzfristig nicht vollständig schließen.

Kann eine Lidstraffung auch wiederholt werden?

Ja, eine weitere Operation ist möglich, wenn das Resultat der Lidstraffung nach einigen Jahren nachlassen. Über Korrekturen des ersten Eingriffs sollte erst nach mindestens einem halben Jahr entschieden werden, wenn alles vollständig abgeheilt ist und das endgültige Operationsergebnis sichtbar wird.

Kann eine Lidstraffung möglicherweise die Sehkraft beeinflussen?

In der Fachliteratur sind einige wenige Fälle einer bleibenden Sehstörung bekannt, deren Ursache in einer Arteriosklerose (Arterienverkalkung) der Augengefäße vermutet wird. Daher ist im Vorfeld eine Untersuchung beim Augenarzt sinnvoll, um eine eventuelle Beeinträchtigung der Sicht oder der Tränenproduktion festzustellen und dieses Risiko zu erkennen.[1]

myBody Zertifikat

Sicherheit und Verlässlichkeit bei der Arztwahl

Fachliches Know-how für optimalen Behandlungserfolg

myBody zertifizierte Ärzte bieten Patient*innen höchste Standards für ihre Behandlung. Sie sind fachlich auf aktuellem Wissensstand und setzen moderne, individuell passende Behandlungsmethoden ein.

Ärzte anzeigen

Minimal-invasive Lidstraffung

Lidstraffung mit Laser

Ist die Haut im Lidbereich nur leicht erschlafft und sind dort nur wenige Falten vorhanden, wird oftmals das sogenannte Skin Resurfacing angewendet. Dabei kommt vor allem der fraktionierte CO2-Laser zum Einsatz. Der Eingriff selbst dauert nur 15 bis 30 Minuten und kann ambulant durchgeführt werden. Um eine schmerzfreie Behandlung zu gewährleisten, wird die Augenpartie mit einem Lokalanästhetikum in Gel- oder Salbenform betäubt.

Die Gewebestraffung durch den Laser beruht auf einem zweifachen Effekt: dem Resurfacing der Oberhaut (Epidermis) und dem Subsurfacing der tiefer gelegenen Dermis.

Das Resurfacing-Therapie ist eine Peeling-Methode, die sich die wirkungsvollen Eigenschaften des Lasers zunutze macht. Ein Laser erzeugt Licht, das mit hoher Intensität präzise fokussiert werden kann. Die Abtragung der oberflächlichen Hautschichten mithilfe des Lasers dient der anschließenden Neubildung der Hautoberfläche und somit dem Ziel, die Haut zu verjüngen und das Hautbild zu verbessern.[2]

Das Subsurfacing beruht auf der thermischen Wirkung des Lasers in tiefer gelegenen Hautschichten. Die Erwärmung lässt zum einen die altersbedingt gedehnten Kollagenfasern schrumpfen, zum anderen werden entzündungsähnliche Prozesse ausgelöst, die die Fibroblasten (Hauptzellen des Bindegewebes) stimulieren und damit die Neubildung von Kollagen und Elastin anregen. Diese Methode ist in der Regel sehr schonend, und die Haut wirkt nach dem Skin Resurfacing um Jahre verjüngt.[3]

Wie verläuft die Heilungsphase nach dem Lasern?

Insgesamt sollte man mit zwei Wochen der Regeneration rechnen. Unmittelbar nach dem Eingriff ist die Augenpartie etwas geschwollen, zudem kann die Haut in den ersten drei Tagen leicht jucken oder brennen. Auf der Hautoberfläche bilden sich leichte Abschürfungen. Der Schorf trocknet nach ein bis zwei Wochen ab und löst sich. In dieser Phase empfiehlt sich eine große Sonnenbrille, um die Augenpartie vor neugierigen Blicken und UV-Strahlung zu schützen.

Ist die Behandlung mit Laser riskant?

Der Eingriff birgt einige Risiken. Dazu zählen insbesondere Pigmentschäden infolge einer Überhitzung der Haut, Infektionen mit Bakterien, Viren oder Pilzen sowie die erhöhte Lichtempfindlichkeit während der Heilungsphase.

Wann bin ich nach dem Lasern wieder gesellschaftsfähig?

Bereits nach circa zehn Tagen; eine leichte Rötung der Haut kann bis zu sechs Monate nach der Behandlung bestehen bleiben.

Lidstraffung mit Plasmatechnologie

Mit dieser Methode kann man Oberlider und Unterlider straffen, ohne chirurgische Einschnitte vornehmen zu müssen. Mit einem Plasma-Werkzeug, dem sogenannten Plasma Pen, wird die Haut durch punktuelle, kontrollierte Hitzeeinwirkung gestrafft. Der Plasma Pen ist ein Gerät, das die Umgebungsluft umwandelt und dadurch eine punktuelle Hitzequelle erzeugt. Diese treffen punktförmig auf die Haut auf und lösen sie oberflächlich ab. Die Behandlung mit dem Plasma Pen erzeugt winzige Verletzungen an der Hautoberfläche, die im Normalfall nicht schmerzen, da die entsprechenden Hautpartien vorab mit einer Anästhesiecreme örtlich betäubt werden. Die Haut zieht sich an den behandelten Stellen zusammen, es wird eine „Hautschrumpfung“ ohne Schnitte erzielt. Die tiefer liegenden Gewebeschichten werden bei diesem Verfahren nicht berührt, so dass die Haut ohne Narbenbildung abheilt. Das übertragene Plasma regt den natürlichen Heilungsprozess an. Im Zuge der Wundheilung soll es dadurch zu einer weiteren Straffung kommen.

Wichtige Infos zum Eingriff: Die Augenlidstraffung mit dem Plasma Pen eignet sich besonders, um leicht ausgeprägte Schlupflider ohne Operation zu entfernen. Die Lidkorrektur dauert in der Regel eine halbe bis eine Stunde. Sie kann bei Bedarf nach einigen Wochen wiederholt werden.

Wie erfolgreich ist die Lidstraffung mit Plasma?

Diese Methode ist in einem frühen Stadium der Hautalterung erfahrungsgemäß eine lohnenswerte Alternative zur chirurgischen Lidstraffung. Ganz ersetzen kann sie diese jedoch nicht, da der Plasma Pen nur an der Oberfläche wirkt. Bei stärker ausgeprägten Schlupflidern und Tränensäcken muss auch das tiefer liegende Gewebe mit berücksichtigt werden. Hier erzielt die operative Lidstraffung in der Regel bessere Ergebnisse.

Kann ich nach einer Plasmabehandlung gleich unter die Leute?

Unmittelbar nach der Behandlung mit dem Plasma Pen ist man mehrere Tage nicht gesellschaftsfähig, da sich an der behandelten Stelle zunächst im natürlichen Verlauf der Behandlung Verkrustungen bilden. Nach fünf bis sieben Tagen lösen sich diese Verkrustungen und darunter zeigt sich die neu gebildete Hautschicht, die anfänglich aber noch leicht rosa ist. Die Haut ist dann bereits erfolgreich geschrumpft.

Schmerzt die Behandlung mit Plasma?

Da die entsprechenden Hautpartien vorab mit einer Anästhesiecreme örtlich betäubt werden, spürt der Patient im Allgemeinen keine Schmerzen.

Lidstraffung mit Hyaluronsäure

Eine weitere nicht-operative Methode der Augenlidstraffung ist die Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure. Sie wird häufig auch ergänzend zur operativen Lidstraffung vorgenommen, um Falten rund um das Auge weiter zu reduzieren. Bei Hyaluron handelt es sich um eine natürliche Substanz, die auch im Körper selbst vorkommt. Sie ist ein starker biologischer Feuchtigkeitsspender, der von einem erfahrenen Behandler mit einer stumpfen Kanüle in die Partie unter den Augen eingespritzt wird, sodass die Haut wieder in der Lage ist, ausreichend Feuchtigkeit zu binden, sich zu regenerieren und somit wieder glatt und geschmeidig wird. Die Behandlung ist vergleichsweise schmerzarm, eine Betäubung ist nicht notwendig. Es können insbesondere kleinere Vertiefungen verbessert werden, indem das Volumen aufgefüllt wird. [4]

Wichtige Infos zum Eingriff: Bei einem ausgedehnten Hautüberschuss reicht eine alleinige Hyaluronsäuren-Unterspritzung nicht aus. Das Ergebnis hält bis zu einem Jahr an. Es können Folgebehandlungen vorgenommen werden.[5]

Muss ich bei Hyaluronsäure mit Nebenwirkungen rechnen?

Nebenwirkungen sind weitgehend unbekannt, da die Substanz natürlich im menschlichen Körper vorkommt. In seltenen Fällen kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen der Haut oder auch zu Infektionen nach einer Injektion kommen.

Was muss ich bei der Anwendung von Hyaluronsäure beachten?

Hyaluronsäure-Injektionen und die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure übernimmt in der Regel ein Arzt. Schwangerschaft, Stillzeit sowie das Alter spielen im Allgemeinen bei der Anwendung keine Rolle.

Spezialisten für Lidstraffung : ändern
Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Kassel

ab 1.800 €
Details & Kontakt
Dr. med. Christian Fitz

Stuttgart

ca. 2.200 €
Details & Kontakt
Dr. med. Holger Marsch

Essen

ab 1.600 €
Details & Kontakt

Innere Lidstraffung gegen Tränensäcke

Experten-Interview mit Dr. med. Claudia Schaar, Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Medical One Wiesbaden

myBody: Frau Dr. Schaar, gibt es eine bestimmte Altersgruppe, die besonders unter ausgeprägten Tränensäcken leidet?

Dr. Schaar: Nein, das Auftreten von Tränensäcken ist nicht an ein bestimmtes Alter geknüpft. Es sind aus meiner Erfahrung heraus sogar eher jüngere Menschen, die sich an stark hervortretenden Tränensäcken stören und deswegen einen Experten aus der Schönheitschirurgie aufsuchen.

myBody: Welche Methode empfehlen Sie dieser Patientengruppe?

Dr. Schaar: Ich empfehle gerne die Lidstraffung von Innen. Bei dieser Methode wird das unschön hervorgetretene Fettgewebe in den Tränensäcken in die Augenhöhlen zurückverlagert. Mit dem positiven Nebeneffekt, dass dabei auch die Membran, deren Funktion es ist, das Fett in den Augenhöhlen zu halten, stabilisiert wird.

myBody: Gibt es eine Alternative zu der von Ihnen angesprochenen inneren Lidstraffung?

Dr. Schaar: Die Alternative ist die äußere Lidstraffung. Dabei werden die Tränensäcke komplett entfernt. Welche der beiden Methoden die geeignete ist, klärt man am besten in einem individuellen Beratungsgespräch mit einem Experten des Fachs.

Medical One Wiesbaden

Welche Methoden der Lidstraffung gibt es? - Schonende Techniken für einen wachen Blick in der Übersicht auf myBody.de
3.7 von 5 131
(131)

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Lidstraffung

Kassel

Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah
ab 1.800 €
Details & Kontakt

Stuttgart

Dr. med. Christian Fitz
ca. 2.200 €
Details & Kontakt

Essen

Dr. med. Holger Marsch
ab 1.600 €
Details & Kontakt

Quellennachweis

1. DGPRÄC: Augenlidstraffung, www.dgpraec.de/patienten/op-infos/augenlidstraffung/(abgerufen am 01.03.2022)
2. DocMedicus Gesundheitslexikon: Faltenbehandlung, www.gesundheits-lexikon.com/Therapie/Faltenbehandlung/Laser-Skin-Resurfacing-Therapie (abgerufen am 28.02.2022)
3. Fokus.de: Schlupflider lasern: In diesen Fällen lohnt sich die OP-Alternative, www.focus.de/gesundheit/experten/schlupflider-lasern-in-diesen-faellen-lohnt-sich-die-op-alternative (abgerufen am 23.02.22)
4. Netdoktor: Hyaluronsäure, www.netdoktor.de/medikamente/hyaluronsaeure (abgerufen am 02.03.2022)
5. Fokus Gesundheit Arztsuche: Augenlidstraffung, www.focus-arztsuche.de/magazin/krankheiten/augenlidstraffung-methoden-kosten-und-risiken(abgerufen am 22.02.2022)

Das könnte Sie auch interessieren