BioDynamic-Planung Brustvergrößerung: Dr. Peter Neumann
0.0 von 50
(0)

Brustvergrößerung Planung der Brustvergrößerung mit BioDynamic™

Interview Dr. Peter Neumann - Planung der Brustvergrößerung mit BioDynamic ™

Expertengespräch mit Dr. Peter Neumann

myBody: Herr Dr. Neumann, natürliche Schönheit ist das Ideal der heutigen Zeit. Und auch für den, der sich künstlich nachhelfen lässt, steht Natürlichkeit an erster Stelle. Wie kann man als Schönheitschirurg dieser Erwartung gerecht werden?

Dr. Neumann: Zum einen sind chirurgisches Können und fachlicher Sachverstand gefragt. Unbedingt notwendig ist aber auch ein ästhetischer Feinsinn, ein Gefühl für die Einzigartigkeit des Menschen. Nur wenn die medizinischen Methoden perfekt auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen sowie persönlichen Wünsche der Patienten abgestimmt sind, kann die besondere Schönheit des Einzelnen erhalten und natürliche Resultate erzielt werden.

Über Dr. Peter Neumann

Dr. Peter Neumann war mitunter als ärztlicher Leiter der Klinikgruppe Medical One in München und Hamburg tätig. Seit September 2013 ist Dr. Neumann in der Gemeinschafts-Praxisklinik aesthetic and soul in München niedergelassen. Schon sehr früh in seiner Arztkarriere stellte sich sein besonderes Interesse für Ästhetisch-Plastische Chirurgie heraus. 2003 erwarb Dr. Peter Neumann den Facharzttitel für Plastische und Ästhetische Chirurgie und ist bis dato ausschließlich auf diesem Gebiet engagiert.

myBody: Wie genau kann man eine Schönheitsoperation bzw. ihr Ergebnis planen? - Beispielsweise bei der Brustvergrößerung, eine der am häufigsten gewünschten ästhetischen Veränderungen.

Dr. Neumann: Der Erfolg einer Brustvergrößerung hängt in entscheidendem Ausmaß von der Wahl des richtigen Implantates ab. Brustimplantate bestehen heute in der Regel aus Silikongel und haben eine runde oder, wenn Natürlichkeit gewünscht wird, eine tropfenähnliche Form, welche der anatomischen Brustform am ehesten entspricht. Nun gilt es, aus den rund 240 zur Verfügung stehenden Tropfform-Implantaten, das für die jeweilige Körpersituation der Frau am besten Passende zu bestimmen.

Brustanalyse mit BioDynamic

Um die Beratung zu optimieren bzw. die Entscheidung analytisch zu unterstützen, wurde das BioDynamic-System entwickelt. Dieses einzigartige Brust-Analyse-System kann das Ergebnis der Brustvergrößerung so genau wie noch nie vorhersagen.

myBody: Wie funktioniert BioDynamic?

Dr. Neumann: Das BioDynamic Brustanalyse-System umschreibt ein Verfahren, das mittels einer Software, formechter Implantate zum Anprobieren und einem speziellen BH mit Hemdchen, den Frauen im Beratungsgespräch vor Ort ein reales Bild vermitteln kann, wie sie nach der Brustvergrößerung aussehen können. Dazu gibt der Arzt die exakt vermessenen Körperformen, Brust- und Brustkorbmaße der Frau in den Computer ein. Diese anatomischen Daten werden vom System analysiert und in eine für die Frau ideale Implantatgröße übersetzt.

BioDynamic bietet einen Ausblick auf das Endresultat der Brustvergrößerung

Das Ergebnis wird am Computer mit einer realistischen Ansicht simuliert. Aber die Patientin kann auch selbst spüren, wie sich die neue Brustgröße anfühlt. X Test-Implantate bzw. sogenannte Epithesen - Gelkissen, die sich optimal an die Formen der Frau anpassen und die zukünftige Brustform nachahmen - werden in entsprechender Größe in einen BH eingebracht und ein Top darüber gezogen. Im Spiegel kann Frau überprüfen, ob die Veränderung mit ihren Erwartungen an die Brustvergrößerung übereinstimmt.

myBody: Welche Vorteile bietet das Beratungsverfahren mit dem BioDynamic-System?

Dr. Neumann: Wie die Optik des Busens nach dem Einsetzen der Implantate tatsächlich ist, war bisher immer eine abstrakte Vorstellung. Man konnte die Größe der zukünftigen Brust nur über das Füllvolumen des gewählten Implantats definieren. Und tendenziell suchten sich die Frauen häufig größere Implantate aus. Das dies in Relation zu den individuellen Körperproportionen manchmal nicht so harmonisch wirkt, wie es gewünscht ist, können wir heute schon vor dem Eingriff demonstrieren. Mit Hilfe des BioDynamic-Systems ist ein realer Ausblick auf das Endergebnis der Brustvergrößerung möglich. So fällt die Auswahl des richtigen Implantats, das gleichzeitig die Wünsche der Patientin erfüllt als auch ihre körperlichen Staturmerkmale berücksichtigt, leichter.

myBody: Erleichtert BioDynamic auch Ihre Arbeit als Arzt?

Dr. Neumann: Ja, natürlich. Ich kann mich viel detaillierter mit den natürlichen Gegebenheiten der Frauen auseinandersetzen. Dadurch kann ich sie auch noch persönlicher beraten. Ganz wichtig ist aber auch, dass man seine Erfahrung als Plastischer Chirurg in diesem computergestützten Entscheidungsprozess nicht vergisst. Denn manche ebenso wesentliche Faktoren, wie die Hautbeschaffenheit der Patientin, die Elastizität des Gewebes und ähnliches, kann nur ein Arzt beurteilen. Er sollte das Analyseergebnis mit seinen eigenen medizinischen Kenntnissen und den elektronischen Vorschlägen abgleichen.

myBody: Welche Erfahrungen haben Sie und Ihr Kollege Dr. Daniel Thome bisher mit BioDynamic gemacht?

Dr. Neumann: Das Planungsprogramm für die Brustvergrößerung kommt durchweg gut an. Wir können auch immer wieder beobachten, wie während der Beratung mit BioDynamic Unsicherheiten abgebaut werden. Denn dank der realistischen Anprobe der neuen Brust sind die Frauen nun nicht mehr im Ungewissen, wie sie nach der Schönheitsoperation aussehen werden.

myBody: Vielen Dank für das Interview, Dr. Neumann!

Der myBody® Klinikfinder - Zertifizierte Ärzte und Kliniken

Wir prüfen für Sie

  • Sicherheit
  • Transparenz
  • Service
Spezialisten für Brustvergrößerung

München

Dr. Sylvia Angerer
ab 5.700 €
Details & Kontakt

Düsseldorf

Dr. med. Volker Alt
ab 6.900 €
Details & Kontakt
Dr. med. Daniel Thome
ab 5700 €
Details & Kontakt